Anzeige

Veganer Fisch aus Gemüse: Schmeckt das?

  • Veröffentlicht: 02.03.2022
  • 14:00 Uhr
  • Carina Neumann-Mahlkau

Schon mal Fisch-Stäbchen aus Erbsen oder Lachs aus Karotten probiert? Im Clip testen wir vegane Fisch-Alternativen - und können sie teils kaum vom Original unterscheiden. Außerdem zeigen wir dir ein Rezept für veganen Räucher-Lachs.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Fisch-Alternativen

  • 90 Prozent der weltweiten Fischbestände sind bedroht oder überfischt. Höchste Zeit, umzudenken und die Meere mit ihren Bewohnern zu schützen. Das rettet Leben und ist auch noch lecker!

  • Immer mehr Food-Firmen rüsten nämlich auf vegetarische und vegane Varianten um - und produzieren überraschend authentisch schmeckenden "Fake-Fisch".

  • So entstehen zum Beispiel Fisch-Stäbchen aus Hülsenfrüchten, Schwarz-Wurzel, Blumenkohl oder der Jackfruit (mehr dazu unten im Video). Das vegane Double für Lachs: Karotten.

  • Für den typischen Geschmack sorgen Nori-Blätter - das sind getrocknete Algen, die wir bereits vom Sushi kennen.

Anzeige
Anzeige

Fisch-Alternativen: Darum sind sie gut für dich und die Meere

🎣 Du wirst zum Tier-Retter - für die Veggie-Alternativen muss kein Fisch sterben. So kann sich der Bestand besser erholen.

🥕 Die Produkte aus unserem Test (siehe Clip) glänzen mit gesunden Zutaten wie Karotten, Bohnen, Nori-Blätter und Leinöl.

👍 Leinöl enthält - genau wie echter Fisch - sehr viele gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren.

🥬 Fisch kann belastet sein - zum Beispiel durch Mikroplastik oder die Zugabe von Antibiotika in Fisch-Farmen. Beides ist in den Gemüse-Alternativen nicht enthalten.

🐟 Du möchtest trotzdem nicht auf Fisch verzichten? Dann angel dir am besten regionale Produkte aus nachhaltiger Fischerei.

DIY: Veganer Karotten-Lachs - Glomex -

DIY: Veganer Karotten-Lachs

Mit nur wenigen Zutaten kannst du dir deinen superleckeren veganen Lachs aus Karotten zaubern. Hinter dem fischigen, rauchigen Geschmack steckt ein Geheimnis: Nori-Blätter und Liquid Smoke.

  • Video
  • 05:17 Min
  • Ab 0
In der Farbe stehen sich der Karotten-Lachs (links) und der echte (rechts) in nichts nach. Und auch der intensive Geschmack der veganen Variante ist eine gute Alternative zum Original.
In der Farbe stehen sich der Karotten-Lachs (links) und der echte (rechts) in nichts nach. Und auch der intensive Geschmack der veganen Variante ist eine gute Alternative zum Original.© Galileo
Anzeige

Zutaten

650 g

Karotten

5 TL

Salz

3 EL

Olivenöl

1 EL

Apfelessig

1,5 EL

Liquid Smoke

1 Stück

Nori-Blatt

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ungeschälte Karotten gut waschen und mit Schale mit 3 TL Salz einreiben, so dass sie rundherum gut bedeckt sind.

  2. Schritt 2 / 6

    Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 45 Minuten schmoren.

  3. Schritt 3 / 6

    Anschließend schälen (noch warm, aber nicht mehr heiß) und längs in dünne Streifen schneiden.

  4. Schritt 4 / 6

    Für die Marinade das restliche Salz, Olivenöl, Apfelessig, Flüssigrauch und gevierteltes Nori-Blatt in eine Frischhaltebox geben und gut vermengen.

  5. Schritt 5 / 6

    Karottenstreifen hineingeben und gleichmäßig mit der Marinade bedecken.

  6. Schritt 6 / 6

    Mindestens über Nacht (besser zwei oder drei Tage) im Kühlschrank durchziehen lassen.

Anzeige

Vegan oder nicht vegan? Teste dein Wissen in unserem Quiz

Hier gibt's noch mehr nachhaltige Food-Inspirationen

👨🏽‍🍳 Essen der Zukunft: Gibt’s bald nur noch Algen, Quallen und Insekten?

👨🏽‍🍳 Vegane Pizza, Süßigkeiten und Milch: Diese Produkte gibt's bei Aldi, Lidl und Co.

👨🏽‍🍳 So geht's: Vegane Burger, Mett und Leberwurst einfach selber machen

👨🏽‍🍳 Vegan Grillen leicht gemacht: Wir haben tolle Rezepte für einen veganen Grillabend für dich gesammelt.

Mehr Rezepte
Bolognese Pasta Gettyimages 945667698
Rezept

Ur-Bolognese: So kochst du das Original-Rezept aus Bologna nach

  • 20.06.2024
  • 05:19 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group