Anzeige
Eis-Torte

Baked Alaska: Einfaches Rezept mit selbst gemachter Eiscreme

  • Aktualisiert: 05.07.2024
  • 11:00 Uhr
  • Joana Hahn

Ein Baked Alaska ist eine leckere Eistorte mit einer Außenschicht aus Baiser. Mit selbst gemachter Eiscreme schmeckt das Angeber-Dessert noch viel besser. So kannst du einen Baked Alaska selbst machen.

Anzeige

So lecker sieht ein Baked Alaska aus

Unser Rezept für das Baked Alaska: ein echter Hingucker.
Unser Rezept für das Baked Alaska: ein echter Hingucker.© Galileo
Anzeige
Anzeige

Zutaten für Baked Alaska

2

Eier

3

Eiweiß

180 g

Zucker

60 g

Mehl

1 TL

Zitrone

nachBedarf

Vanille-Eis

nachBedarf

Himbeer-Eis

nachBedarf

Schokoladen-Eis

nachBedarf

Öl

nachBelieben

Alkohol

Zubereitung Baked Alaska

  1. Schritt 1 / 9

    Schüssel mit Öl einpinseln und mit Frischhaltefolie auslegen. Mit einem Pinsel die Falten aus der Folie streichen.

  2. Schritt 2 / 9

    Danach die Eiscreme – Vanille, Himbeere und Schokolade – in der Schüssel übereinander aufschichten. Die oberste Eiscreme Schichte sollte in etwa den gleichen Durchmesser wie die Springform für den Boden haben. Die Masse so erneut einfrieren.

  3. Schritt 3 / 9

    Für den Biskuitboden als erstes zwei Eier trennen und das Eiweiß schaumig schlagen. Dann 80 Gramm Zucker langsam einrieseln lassen. Wenn das Eiweiß richtig steif ist, das Eigelb und anschließend das Mehl in kleinen Portionen unterheben.

  4. Schritt 4 / 9

    Den Boden einer Springform (18 Zentimeter) mit Backpapier auslegen und die Masse einfüllen. Bei 180 Grad Celsius 20 bis 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  5. Schritt 5 / 9

    Für die Meringue-Masse drei Eiweiß über einem Wasserbad schaumig schlagen, die restlichen 100 Gramm Zucker langsam einreisen lassen und steif schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In einem Standmixer anschließend noch einmal circa fünf Minuten richtig fest aufschlagen und dann abkühlen lassen.

  6. Schritt 6 / 9

    Biskuit auf einem ofenfesten Tortenteller setzen und die Eis-Halbkugel darauf platzieren. Diese dann komplett mit Meringue bedecken und anschließend mit einem Löffel Wellen und Spitzen in die Meringue ziehen. Danach im Tiefkühler lagern, während der Ofen vorheizt.

  7. Schritt 7 / 9

    Den Ofen auf 250 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen, dann auf mittlerer Schiene circa fünf Minuten die Meringue goldig backen.

  8. Schritt 8 / 9

    Vor dem Servieren mit Rum oder anderem Alkohol (mindestens 40 Prozent) beträufeln und anzünden.

  9. Schritt 9 / 9

    Wenn du den Kuchen nicht in den Backofen geben willst, kannst du die Meringuemasse mit dem Küchenbrenner karamellisieren und anschließend, wenn gewünscht, am Tisch flambieren.

Anzeige

Zutaten für selbstgemachtes Vanille-Eis

4

Eigelb

330 ml

Vollmilch

70 ml

Sahne

115 g

Zucker

1 TL

Vanille-Extrakt

1 Prise

Salz

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 5

    Sahne, Milch und Vanille in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen. Falls es doch aufkocht, vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. In den folgenden Schritten ständig rühren, damit das Eigelb nicht gerinnt.

  2. Schritt 2 / 5

    Eigelb mit Zucker und Salz über einem Wasserbad aufschlagen, bis es die Farbe zu einem hellen Gelb ändert und luftig ist.

  3. Schritt 3 / 5

    Anschließend nach und nach die warme Milchmischung zur Eigelb-Zucker-Mischung geben. In den Topf umfüllen und bei geringer bis mittlerer Temperatur weiter schlagen, bis die Masse ganz leicht andickt.

  4. Schritt 4 / 5

    Das Ganze zunächst auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und anschließend in den Kühlschrank stellen.

  5. Schritt 5 / 5

    Die Eismasse in der Eismaschine nach Anleitung cremig gefrieren lassen.

Anzeige

Zutaten für selbstgemachtes Himbeer-Eis

200 g

Himbeeren

400 ml

Sahne

80 g

Puderzucker

2 EL

Limettensaft

0,5 TL

Pektin

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Himbeeren mit Limettensaft, Puderzucker und Pektin in einem Topf circa 2 Minuten erhitzen.

  2. Schritt 2 / 4

    Anschließend 100 Milliliter Sahne hinzugeben, kurz pürieren und durch ein Sieb streichen.

  3. Schritt 3 / 4

    Die übrige Sahne leicht anschlagen und unterheben.

  4. Schritt 4 / 4

    Dann die Masse für etwa 30 Minuten in die Eismaschine geben.

Anzeige

Zutaten für selbstgemachtes Schokoladen-Eis

75 g

Zartbitterschokolade

3

Eigelb

500 ml

Vollmilch

50 ml

Sahne

125 g

Zucker

3 EL

Kakaopulver

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Schokolade klein hacken. Milch und Sahne erhitzen, anschließend über die gehackte Schokolade gießen und umrühren.

  2. Schritt 2 / 6

    Dazu optional noch drei Esslöffel Kakaopulver geben. Das Ganze so lange rühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. In den folgenden Schritten ständig rühren, damit das Eigelb nicht gerinnt.

  3. Schritt 3 / 6

    Eigelb mit Zucker und Salz über einem Wasserbad aufschlagen, bis es die Farbe zu einem hellen Gelb ändert und luftig ist.

  4. Schritt 4 / 6

    Anschließend nach und nach die warme Milchmischung zur Eigelb-Zucker-Mischung geben. In den Topf umfüllen und bei geringer bis mittlerer Temperatur weiter schlagen, bis die Masse ganz leicht andickt.

  5. Schritt 5 / 6

    Das Ganze zunächst auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und anschließend in den Kühlschrank stellen.

  6. Schritt 6 / 6

    Die Eismasse in der Eismaschine nach Anleitung cremig gefrieren lassen.

Mehr Rezepte
Bolognese Pasta Gettyimages 945667698
Rezept

Ur-Bolognese: So kochst du das Original-Rezept aus Bologna nach

  • 18.07.2024
  • 04:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group