Anzeige

Salat mal anders - als Torte, gegrillt und mit Marshmallows

  • Veröffentlicht: 29.07.2021
  • 15:00 Uhr
  • Carina Neumann-Mahlkau

Salat ist langweilig? Von wegen. Wir zeigen dir ganz neue Möglichkeiten, was man mit dem Gemüse leckeres anstellen kann. Oder hast du schon mal "Froschaugen-Salat" und eine "Salat-Torte" gegessen? Lass dich überraschen. Im Clip: Der Ursprung des Ceasar-Salads.

Anzeige

Gegrillter Ceasar-Salat

In unserem Salat-Duell wird es heute kreativ. Oder hast du schon mal "Froschaugen-Salat" und eine "Salat-Torte" gegessen? Lass dich überraschen - mit unseren Rezepten.
In unserem Salat-Duell wird es heute kreativ. Oder hast du schon mal "Froschaugen-Salat" und eine "Salat-Torte" gegessen? Lass dich überraschen - mit unseren Rezepten.© Galileo
Anzeige
Anzeige

Zutaten Gegrillter Ceasar-Salat

4Köpfe

Romasalat

1 Dose

Weiße Bohnen (Abtropf-Gewicht ca. 250 g)

1 Bund

Petersilie

10 Stücke

Knoblauchzehen

6 EL

Zitronensaft

3 EL

Olivenöl

150 g

Cashewkerne

1 TL

Senf

4 TL

Kapern mit Kapernsole

1 TL

Ahornsirup

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Weiße Bohnen abgießen und abspülen. In einer Schüssel Olivenöl, zwei kleingeschnittene Knoblauchzehen, etwas Zitronensaft, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer mit den Bohnen vermengen und zur Seite stellen.

  2. Schritt 2 / 6

    Für's Dressing: Cashewkerne, Senf, Knoblauchzehen, Kapern, Kapernsole, Zitronensaft, Olivenöl, Ahornsirup, Salz und Pfeffer zusammen in einen Food Processor geben und zerkleinern. Etwas heißes Wasser zum Verdünnen beigeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Schritt 3 / 6

    Grill anschalten und vorheizen. Kaputte Blätter vom Romasalatkopf abmachen, den Kopf waschen und trockentupfen.

  4. Schritt 4 / 6

    Salatkopf längs halbieren. Etwas Öl auf die Schnittflächen träufeln, salzen und pfeffern

  5. Schritt 5 / 6

    Salathälften von beiden Seiten scharf angrillen, bis man "Grillmarks" erkennen kann. Vorsichtig wenden, der Salat wird etwas weicher.

  6. Schritt 6 / 6

    Auf einer Servier-Platte den Salat mit der Schnittseite nach oben anrichten, die Bohnen darauf verteilen und mit dem Dressing beträufeln.

Anzeige

Salzige Salat-Torte mit Eiern, Schmand, Pute und Gouda

Schon mal ein salziges Törtchen aus Salat probiert?
Schon mal ein salziges Törtchen aus Salat probiert?© Galileo

Zutaten Salzige Salat-Torte mit Eiern, Schmand, Pute und Gouda

5 Stücke

Ei

2 Stücke

Knoblauchzehen

250 g

Schmand

5 EL

Heller Balsamico-Essig

1 EL

Mittelscharfer Senf

175 ml

Salatcreme (10% Fett)

1 Stück

Eisbergsalat

6 Stücke

Tomate

8 Stücke

Scheiben Gouda-Käse

100 g

Geräucherter Putenbrust-Aufschnitt

1Handvoll

Radieschen

0,5 Stück

Salatgurke

0,5 Stück

Beet-Kresse

Anzeige

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 9

    Eier in Wasser circa neun Minuten hart kochen, abgießen, abschrecken und abkühlen lassen.

  2. Schritt 2 / 9

    Für das Dressing Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Schmand, Essig, Senf und Salatcreme verrühren. Dressing mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

  3. Schritt 3 / 9

    Salat waschen und gut abtropfen lassen. Strunk herausschneiden und sechs bis acht der äußeren Salatblätter vorsichtig ablösen, sie dürfen nicht kaputt gehen. Restlichen Salat in feine Streifen schneiden.

  4. Schritt 4 / 9

    Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden, dabei den Strunk entfernen. Eier pellen und in Scheiben schneiden.

  5. Schritt 5 / 9

    Boden und Rand einer Springform (24 cm Ø) vorsichtig mit den Salatblättern auslegen, sodass die Form vollständig ausgekleidet ist.

  6. Schritt 6 / 9

    Boden der Salat-Torte dünn mit dem Dressing einstreichen. Mit der Hälfte der Käsescheiben belegen. Putenaufschnitt gleichmäßig darauf verteilen.

  7. Schritt 7 / 9

    Eier, Rest Salat und Tomaten einschichten, mit Käse abschließen und restliches Dressing dünn daraufstreichen. Circa 45 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.

  8. Schritt 8 / 9

    Radieschen und Gurke feinhobeln. Ein Radieschen zum Garnieren aufheben. Kresse vom Beet schneiden.

  9. Schritt 9 / 9

    Salat-Torte vorsichtig aus der Form lösen und auf einer Tortenplatte anrichten. Mit Gurke, Radieschen und Kresse belegen. Übriges Radieschen in die Mitte setzen.

Süßer "Froschaugen-Salat" mit Ananas, Marshmallows und Kokosflocken

Salat als Nachspeise machst du mit diesem ungewöhnlichen Rezept. Ein Blick auf die Zutatenliste verrät: Echter Salat kommt nicht mit rein.
Salat als Nachspeise machst du mit diesem ungewöhnlichen Rezept. Ein Blick auf die Zutatenliste verrät: Echter Salat kommt nicht mit rein.© Galileo
Anzeige

Zutaten "Froschaugen-Salat" mit Ananas, Marshmallows und Kokosflocken

100 g

Kleine, runde "Acini di Pepe"-Nudeln

250 ml

Dosen-Ananas (Saft aufbewahren!)

1 Dose

Mandarinen

1 Stück

Banane (in Scheiben)

80 g

Kokosflocken

1Handvoll

Marshmallows

NachBelieben

Sprühsahne

1 Stück

Eigelb

1 TL

Maisstärke

100 g

Zucker

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 5

    Acini di Pepe circa sechs Minuten köcheln bis die Nudeln al dente sind. (Nicht zu Brei zerkochen!) Nudeln unter kaltem Wasser kurz abkühlen.

  2. Schritt 2 / 5

    Ananas abgießen. Den Saft zusammen mit dem Zucker, Eigelb, Stärkemehl und Salz in einem Topf glatt rühren und auf dem Herd kurz zum köcheln bringen, bis es leicht andickt. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

  3. Schritt 3 / 5

    Nudeln mit Soße vermengen und nochmal circa eine Stunde kühlen.

  4. Schritt 4 / 5

    Bananen-Scheiben, Ananas, Mandarine, Kokosflocken und Marshmallows zur Nudelmischung geben und gut vermengen.

  5. Schritt 5 / 5

    Nun noch die Sprühsahne on top geben und vorsichtig unterheben.

Was weißt du alles über Salat?

Mehr Rezepte
Bolognese Pasta Gettyimages 945667698
Rezept

Ur-Bolognese: So kochst du das Original-Rezept aus Bologna nach

  • 20.06.2024
  • 05:19 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group