Anzeige
Ein wahrer Lebensroutinier

"Big Brother"-Star Alex Jolig: Das macht er heute

  • Aktualisiert: 01.03.2024
  • 14:10 Uhr
  • teleschau
Alex Jolig wurde durch die erste "Big Brother"-Staffel berühmt. Wie ging es für ihn nach dem TV-Experiment weiter? Das und mehr erfährst du hier.
Alex Jolig wurde durch die erste "Big Brother"-Staffel berühmt. Wie ging es für ihn nach dem TV-Experiment weiter? Das und mehr erfährst du hier.© Getty Images / Peter Bischoff

"Promi Big Brother" ist für dieses Jahr durch. Yeliz Koc ging als Siegerin hervor. Doch was macht eigentlich Alex Jolig (60) heute? Er war im Jahr 2000 in der ersten Staffel von "Big Brother" als Teilnehmer zu sehen und machte die Halbzeit gerade noch mit. Danach wurde er rausgewählt. Trotzdem wurde der Sechstplatzierte eine der "BB-Legenden".

Anzeige

Die naiven Klopper, die Zlatko raushaute. Die kessen Witze von Jürgen. Der relaxte Charme von Ex-Hausbesetzer John. Die erste "Big Brother"-Staffel im Frühjahr 2000 machte einige No-Names über Nacht zu Stars. In der Geburtsstunde des Reality-TV sorgte auch Alexander Jolig, damals mit 37 Jahren der Senior im Container, für einprägsame Momente. Am heißesten diskutiert damals: Seine Nachtaktion unter der Bettdecke mit Kerstin Klinz - der erste Live-Sex im deutschen Fernsehen.

Das ist bald 24 Jahre her. Viele der BB-Teilnehmer sind wieder zu No-Names geworden. Aus eigenem Antrieb oder aus mangelndem Interesse der Öffentlichkeit. Alex Jolig ist immer noch da. Ab und zu auch im Reality-TV, aber eine Reality-Karriere alleine reicht dem gebürtigen Stuttgarter längst nicht mehr.

Alex Jolig lebte rasant: Rennfahrer, Chartsstürmer, Heidekönigin

Diplomatensohn, Internatsschüler, Landschaftsgärtner, gelernter Drucker, Footballspieler, Gastronom und Kneipenbesitzer, Motorradfreak und -rennfahrer, Maler. Das stand schon alles in Alex Joligs Vita, als er sich 1999 bei "Big Brother" bewarb. Übrigens aus einer Laune heraus. Eigentlich hatte er in Thailand eine "Auszeit" nehmen wollen, steht bei Wikipedia, hörte dann von dieser Container-Geschichte und bewarb sich kurz vor dem geplanten Abflug telefonisch. Für Abenteuer, für das Außergewöhnliche, war Jolig schon immer zu haben.

Als er am 7. Mai 2000 den BB-Container verließ, stand ihm plötzlich eine völlig neue Welt offen. Jolig ging forschen Schritts voran: Landete mit "Ich will nur dich" einen Nummer-drei-Hit in Deutschland (und einen Nummer-eins-Hit im Iran!). Nahm ein Album mit dem Titel "Lebenslust" auf und frönte derselben ausgiebig auch in romantischen Dingen: Jolig, der schon, so berichteten seine Football-Kumpels erst vor wenigen Wochen im Betrag für "RTL.de", als junger muskulöser Spieler mit Eight-Pack-Bauch einen "riesigen Schlag bei Frauen" hatte, genoss mit der Ex-Heidekönigin Jenny Elvers eine heiße Affäre - aus der ein gemeinsamer Sohn hervorging.

Anzeige
Anzeige

Alex Jolig: Seine zweite Ehefrau Britt erdete ihn

Jolig lebte weiter schnell. 2002 spielte er in drei US-B-Movies mit und heiratete. Nicht Jenny Elvers, sondern Sandra "Sam" Mahnkopp. Die hatte er im Oktober 2001 kennen- und liebengelernt. Da war Söhnchen Paul ein halbes Jahr alt und Mama Jenny war in Liebesdingen zu ihrem Manager Goetz Elbertzhagen weitergezogen. Deren Ehe (2003 bis 2014) hielt dann sogar länger als die von Jolig und Mahnkopp - die wurde im Mai 2010 geschieden, trotz der beiden gemeinsam adoptierten Kinder.

Das neue Liebesglück trat in Gestalt von Britt, einem Model aus Bonn, in Joligs Leben. 2012 heirateten die beiden. An Britts Seite wurde Jolig "ruhiger", aber nicht weniger rührig. Sie gründeten eine Immobilienfirma für Luxusanwesen auf Mallorca, wo sie mittlerweile hauptsächlich leben.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Ab und zu gönnte sich Jolig Ausflüge in die Reality-TV-Welt. Er war etwa bei "Die Burg" (2005), dabei. 2019 machten die Joligs, Alex, Britt und deren Tochter Tatjana, sogar einen gemeinsamen Ausflug ins TV und tauschten für "Plötzlich arm, plötzlich reich - Promi Spezial" kurz ihr opulentes Leben mit einer alleinerziehenden Mutter zweier Kinder. An der ersten Staffel "Prominent getrennt" nahm Alex 2022 dann aber wiederum mit Ex-Freundin Jenny Elvers teil. Für "Goodbye Deutschland!" (2023) besuchte Elvers ihn auf Malle und erinnerte sich an die wilde Affäre damals: "Is' so: Der war hot!"

Alex Jolig: "Ich kenne keinen Neid. Leben und leben lassen"

Alex Jolig war immer unterwegs. Meistens schnell, aber nicht unbesonnen. Vielleicht war es Glück, dass er schon fast 40 war und einiges erlebt hatte, als ihm "Big Brother" plötzlich Popularität im Übermaß bescherte. Einigen war das zu viel, Jolig, schon damals Lebensroutinier, kam durch und fand später, auch durch Britt, zu neuer Mitte und Ruhe. In der Ausgabe 3/2023 des Magazins "Inside Wunderlich" wird Jolig groß gefeaturt. Darin sagt er über die Gemeinsamkeiten von Rennsport und Leben:

"Im Leben wie im Rennen ist es von Vorteil, ehrlich mit sich zu sein und seine Talente und seine Grenzen zu kennen und zu akzeptieren. Als Typ bin ich eher besonnen, ruhig und zurückhaltend, gleichzeitig entscheidungsfreudig und stets um Lösungen bestrebt, die für alle Seiten nicht nur tragbar oder zufriedenstellend sind, sondern mehr noch für alle Seiten einen Gewinn darstellen. Man sieht sich im Leben immer zweimal, ich kenne keine Missgunst, keinen Neid. Wir wissen alle, jede Medaille hat zwei Seiten, deshalb gilt für mich: Leben und Leben lassen."

Auch interessant: Das sind die Bewohner von "Big Brother" 2024

Mehr News und Videos
Georgina Fleur
News

Georgina Fleur erhält nach dem Zoo-Shitstorm Morddrohungen

  • 13.04.2024
  • 15:11 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group