- Bildquelle: PeopleImages © PeopleImages

Die besten Nachtseren – das sind unsere Favoriten

Das sind die besten Nachtseren, mit denen ihr euch und eurer Haut etwas Gutes tut:

Keys Soulcare – Let Me Glow Illuminating Serum

Cleane Formulierungen, vegane und tierversuchsfreie Ingredienzen sowie eine wirkungsvolle Zusammensetzung: Wir lieben die Beauty-Produkte von Alicia Keys! Auch das neue Let Me Glow Illuminating Serum avancierte ohne Umwege zum neuen Must-have im Bad. Es eignet sich nicht nur als perfekte Grundlage fürs Make-up, sondern spendet Feuchtigkeit und revitalisiert perfekt.

Dr. Barbara Sturm – Night Serum

Die Beauty-Brand der deutschen Medizinerin Dr. Barbara Sturm erfreut sich schon seit vielen Jahren einer großen Beliebtheit. Zurecht! Das Night Serum zieht schnell ein, verleiht der Haut ein angenehmes Gefühl und unterstützt merklich bei der nächtlichen Regeneration unserer Haut.

NKM – Algen-Hyaluronserum

Nachhaltig, vegan, wirksam: NKM, Abkürzung für Naturkosmetik München, punktet auf ganzer Linie. Unser Favorit der Marke ist das Algen-Hyaluronserum mit wasserlöslichen Alpenblüten-Extrakten und Rosenhydrolat. Es beruhigt das strapazierte Gesicht und spendet viel Feuchtigkeit.

Susanne Kaufmann – Vitamin-C-Serum

Das Vitamin-C-Serum der österreichischen Hautexpertin ist vegan und stimuliert die hauteigenen Abwehrmechanismen – was die natürlichen Entgiftungswege öffnet und so für ein ebenmäßigeres Hautbild sorgt. Besonders effektiv in Kombination mit einem regelmäßigen Peeling.

Studio Botanic – Gesichtsserum

Seit 2017 bringt Studio Botanic cleane Naturkosmetik auf den Markt, die optisch sowie inhaltlich auf Minimalismus setzt. Das Label bietet – je nach Hauttyp – drei verschiedene Seren an: ein Hyaluronserum, ein Hamamelisblatt-Serum sowie ein Antioxidantienserum. Alle Produkte sind vegan und nachhaltig durchdacht.

Was ist ein Serum?

Ein Gesichtsserum ist eine hochkonzentrierte Intensivpflege, die wirksame Inhaltsstoffe wie beispielsweise Hyaluronsäure, Vitamin C oder Retinol enthält. Jedes Produkt besitzt eine andere Zusammensetzung und sollte immer auf die eigenen Hautbedürfnisse abgestimmt sein.

Nachtserum – so wirken die Inhaltsstoffe

Wie genau und auf welche Weise sich Inhaltsstoffe entfalten, variiert. Auch die Intensität unterscheidet sich und so muss jede Ingredienz für sich betrachtet werden. Es gibt jedoch Wirkstoffe, die wegen ihrer Eigenschaften und Wirkungsweise besonders beliebt sind. Im Beauty-Bereich wird häufig auf Hyaluronsäure, verschiedene Vitamine, Öle, aber ebenso auf Pflanzenextrakte zurückgegriffen.

Unterschiedliche Seren für die Haut und Gesicht
Seren für die Hautpflege: Im Beauty-Artikel erfahrt ihr den Unterschied zwischen Vitamin-C-, Feuchtigkeits- und Hyaluronserum. © LumiNola

So wirkt Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein körpereigener Wirkstoff, der Wasser sehr gut speichern kann. Es füllt und stützt das Bindegewebe, was zu mehr Elastizität sowie einer höheren Spannkraft führt. Fazit: Ein echter Feuchtigkeits-Booster!

So wirken Vitamine 

Auch jedes Vitamin wirkt unterschiedlich und ist an diversen körperlichen Prozessen beteiligt. Insgesamt lässt sich jedoch sagen, dass Vitamine aufbauend wirken, zahlreiche biochemische Prozesse steuern und unsere Haut vor Schadstoffen schützen.

So wirken Öle

Pflanzliche Öle stärken die Hautbarriere nachhaltig und wirken dem Feuchtigkeitsverlust der Haut entgegen. Das funktioniert, da die Öle Fettsäuren enthalten, die ebenfalls natürliche Bestandteile der Haut sind.

So wirken Pflanzenextrakte

Wir lieben natürliche Wirkstoffe! Umso besser, dass die besten Seren für die Nacht auch viele davon enthalten. Pflanzenextrakte sorgen für eine höhere Elastizität, wirken entzündungshemmend und unterstützen die Regeneration der Haut.

Unsere Produkt-Favoriten an Nachtseren für Gesicht und Haut
Hochwertige Seren für Gesicht- und Hautpflege – lernt unsere Produkt-Favoriten aus der Beauty-Redaktion kennen. © triocean

Nachtseren – für jeden Hauttyp das passende Serum

  • Normale Haut: Eine normale Haut sollte auf keinen Fall überpflegt werden! Hier reicht ein Nachtserum aus, dass die Haut leicht befeuchtet.
  • Trockene Haut: Bei einer trockenen Haut braucht es Inhaltsstoffe, die besonders viel Feuchtigkeit spenden und entzündungshemmend wirken.
  • Empfindliche Haut: Auch Sensibelchen wollen bloß nicht zu viel Pflege und bevorzugen eine minimalistische Zusammenstellung der Inhaltsstoffe im Serum.
  • Unreine Haut: Sie benötigt weniger Feuchtigkeit und dafür umso mehr Support bei Entzündungen. Ein Serum bringt unreine Haut wieder in Balance und schützt.
  • Reife Haut: Gute Seren spenden viel Feuchtigkeit und stärken das Bindegewebe. 

So tragt ihr Seren richtig auf

Bei der Verwendung eines Nachtserums gibt es nur wenige Dinge zu beachten. Wir erklären, wie Seren richtig aufgetragen werden:

  1. Das Gesicht wird mit Cleanser, Toner und Co. gereinigt und danach ordentlich getrocknet.
  2. Nun wird das Gesichtsserum mit kreisenden Bewegungen einmassiert. Wenige Tropfen reichen schon aus!
  3. Das Nachtserum muss vollständig eingezogen sein, bevor die Tages- oder Nachtcreme aufgetragen wird.

 

 

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper