Anzeige
Alles Rund um Das Thema VItamin C

Vitamin C: So wird das Hausmittel zum Anti-Aging-Star

  • Aktualisiert: 18.04.2023
  • 10:12 Uhr
  • Regine Wagner
Ein strahlend schönes Hautbild mit jugendlichem Teint – ein Gesichtsserum mit Vitamin C macht es möglich. Mehr dazu im Artikel.
Ein strahlend schönes Hautbild mit jugendlichem Teint – ein Gesichtsserum mit Vitamin C macht es möglich. Mehr dazu im Artikel.© Westend61

Es wird schon fast als Wundermittel gehypt, das gegen Akne, Falten und Pigmentflecken wirkt und das Hautbild nachhaltig verbessert: Vitamin-C-Serum. Dieses versorgt eure Haut intensiv mit Vitamin C und sorgt für einen strahlenden Glow. Doch nicht nur das: Der Wunder-Wirkstoff kann noch viel mehr! Das müsst ihr über das Vitamin-C-Serum wissen. 

Anzeige

Anti-Aging-Gesichtspflege: So zaubert ihr einen strahlenden Teint

Vitamin C soll ja so allerlei können. Früher war es Mutti, die uns den Orangensaft wegen des hohen Vitamin-C-Gehalts vorgesetzt hat, heute nehmen wir unser Vitamin-C-Game selbst in die Hand. Aber statt Tetrapack nutzen wir lieber Cremetiegel oder Seren. Denn das Vitamin ist ein echter Alleskönner - vor allem aber ein echter Jungbrunnen.

Anzeige
Anzeige

Vitamin C - ein Booster fürs Immunsystem

Als wichtiges Vitamin für das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte ist Vitamin C schon lange bekannt: Bereits im 18. Jahrhundert erkannten Seefahrende an der Krankheit Skorbut, dass ein Mangel an Vitamin C zur Degeneration des Gewebes im Körper führt.

Mittlerweile hat sich Vitamin C auch in der Hautpflege einen Namen gemacht und ist aus der Gesichtspflege nicht mehr wegzudenken. Es ist das Antioxidans, das am häufigsten in der Haut vorkommt und einen wirksamen Schutz gegen Umwelteinflüsse und sonstige Umwelt- und Sonnenschäden bietet, mit zunehmendem Alter jedoch abgebaut wird. Die örtliche Anwendung von Vitamin C kann dazu beitragen, den Vitamin-C-Spiegel wieder aufzufüllen und die Haut vor weiteren Schäden zu schützen und bereits entstandene zu reparieren. Vitamin C oxidiert leicht und entfernt dabei freie Radikale, die sich in der Haut befinden - so werden die Zellen vor oxidativem Stress geschützt. Auch mit einer ausgewogenen Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse lässt sich der Tagesbedarf an Vitamin C decken.

 Bereits ein paar Tropfen eines Gesichtsserums in der täglichen Beauty- und Pflegeroutine versprechen ein strahlendes Hautbild.
 Bereits ein paar Tropfen eines Gesichtsserums in der täglichen Beauty- und Pflegeroutine versprechen ein strahlendes Hautbild.© Hirurg

Vitamin C für die Haut: Die Benefits

Vitamin C unterstützt die Haut bei drei wesentlichen Funktionen:

  1. Vitamin C gehört zu den Antioxidantien und macht freie Radikale unschädlich.
  2. Es regt die Kollagenproduktion an und sorgt für glatte Haut mit weniger Falten.
  3. Vitamin C hilft bei Hautunreinheiten, Akne und Pigmentflecken.

Ein täglich aufgetragenes Vitamin-C-Serum bietet der Haut einen wirksamen, antioxidativen Schutz und regt gleichzeitig die Kollagenproduktion an, wodurch die Haut glatter und praller wird. Aufgrund dieser Eigenschaften wird es auch gerne als Anti-Aging-Serum oder Anti-Falten-Serum bezeichnet. Die Wirkung des Vitamin-C-Serums ist vielseitig:

  • Verkleinerung der Faltentiefe
  • Milderung der Hautalterung
  • Reduzierung von Krähenfüßen
  • Aufhellung von Pigmentflecken
  • Optische Aufhellung von Augenringen
  • Linderung von Hautunreinheiten
  • Reduzierung von Entzündungen
  • Verbesserung des Heilungsprozesses
  • Bekämpfung von Sonnenschäden
  • Lässt den Teint erstrahlen

Damit ist Vitamin C ein wahres Multitalent in Sachen Anti-Aging-Gesichtspflege!

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Hierauf müsst ihr achten: Derivate

Vitamin C ist nicht gleich Vitamin C, und deshalb solltet ihr bei der Anwendung des Serums einiges beachten. Es werden verschiedene, sogenannte Derivate in unterschiedlichen Konzentrationen eingesetzt, sodass es für jeden Hauttyp die passende Anwendung gibt.

In der Kosmetik werden verschiedene Derivate, also Formen von Vitamin C eingesetzt, die unterschiedliche Wirkungsgrade und Eigenschaften aufweisen und je nach Hauttyp verwendet werden. Reines Vitamin C, auch unter dem Namen L-Ascorbinsäure bekannt, ist für normale bis fettige Haut die wirksamste Form. Es kann jedoch leicht zu Hautirritationen führen und ist nicht für jede Haut geeignet. Bei trockener und empfindlicher Haut sind Derivate oft verträglicher.

Ascorbinsäure und die meisten Derivate sind wasserlöslich und dringen deshalb nicht von selbst in die tieferen Hautschichten ein. Daher benötigt ein Vitamin-C-Serum immer eine fett­lösliche Komponente, die das Eindringen in die Haut ermöglicht.

Welche Konzentration an Vitamin C ergibt Sinn?

Im Gegensatz zu den meisten anderen Wirkstoffen wird Vitamin C in relativ hoher Konzentration angewendet, Produkte mit 10, 15 oder sogar 20 Prozent sind üblich. Die Konzentration hängt jedoch immer vom verwendeten Derivat ab und lässt sich nicht pauschalisieren. In manchen Fällen sind auch sehr niedrige Konzentrationen von unter einem Prozent ausreichend. Die Vitamin-C-Konzentration sollte 20 Prozent jedoch nicht übersteigen, da bei höheren Vitamin-C-Konzentrationen die Wirkung abnimmt und die Säure Hautreizungen und Irritationen hervorrufen kann.

Bei Vitamin C ist es sinnvoll auch immer die Inci-Liste durchzulesen. Denn die Konzentration des Wirkstoffs ist von Bedeutung.
Bei Vitamin C ist es sinnvoll auch immer die Inci-Liste durchzulesen. Denn die Konzentration des Wirkstoffs ist von Bedeutung.© Hulko
Anzeige

Das ist der ideale pH-Wert

Da es sich bei Vitamin C um eine Säure handelt, ist der pH-Wert des Vitamin-C-Serums entsprechend niedrig. Ideal bei einem Präparat mit L-Ascorbinsäure ist ein Wert zwischen 2,5 und 2,8 erwiesen. Bei einem höheren pH-Wert würde das Präparat sehr schnell oxidieren und wäre damit nicht mehr wirkungsvoll.

An einer dunklen Farbe und einem veränderten Geruch des Anti-Falten-Serums könnt ihr erkennen, dass es bereits oxidiert ist. Produkte für empfindliche Haut, die andere Derivate verwenden, weisen einen höheren pH-Wert auf, der dem der Haut entspricht und so die Haut nicht irritiert.

Diese Wirkstoffe boosten dein Vitamin-C-Serum

Vitamin C wirkt am besten in Kombination mit Zusatzstoffen wie Vitamin E, Ferulasäure, Vitamin B und Hyaluronsäure. In diesen Kombinationen unterstützen sich die Stoffe gegenseitig und optimieren die Wirkung. Wichtig ist, dass das Serum an euren Hauttyp angepasst ist und die Haut nicht unnötig reizt oder irritiert, sondern sie mit reichhaltiger Gesichtspflege versorgt.

Anzeige

So gelingt die Anwendung des Vitamin C Serums

Wenn ihr mit der Anwendung des Vitamin-C-Serums startet, solltet ihr eure Haut langsam an das neue Produkt gewöhnen. Testet es an einem kleinen Hautareal und macht ruhig zu Beginn ein paar Ruhetage zwischen den Anwendungen. Achtet darauf, wie die Haut reagiert und brecht die Anwendung ab, wenn auftretende Reizungen länger anhalten. Fragt dann am besten eure Ärztin oder euren Arzt um Rat.

So wendet ihr das Vitamin C Serum an:

  1. Wendet das Präparat am Morgen an, um so die Haut über den Tag vor freien Radikalen und anderen Toxinen zu schützen.
  2. Reinigt die Haut wie gewohnt.
  3. Gebt einige Tropfen des Vitamin-C-Serums auf die Gesichtshaut und massiert es leicht ein.
  4. Wartet ein paar Sekunden, bis die Haut das Präparat aufgenommen hat.
  5. Tragt nun eure gewohnte Gesichtspflege auf.
  6. Soweit nicht anders auf eurem Produkt angegeben, könnt ihr das Serum nach einer Gewöhnungsphase täglich auftragen.
  7. Je nach Angabe auf eurem Produkt könnt ihr es zusätzlich am Abend unter der Nachtpflege auftragen.
  8. Beachtet, dass das Serum eure Haut für UV-Licht angreifbar machen kann und tragt täglich einen Sonnenschutz auf.
Ein Anti-Aging-Booster für alle? JA! Ein Vitamin C Serum ist ein wahres Beauty-Wundermittel für alle Hauttypen. Wer probiert es aus?
Ein Anti-Aging-Booster für alle? JA! Ein Vitamin C Serum ist ein wahres Beauty-Wundermittel für alle Hauttypen. Wer probiert es aus? © PeopleImages

Vitamin-C-Serum selber machen

Ein Vitamin-C-Serum ist ein toller Booster für die Haut, nur leider sind die kleinen Fläschchen meist ziemlich teuer. Wir haben eine tolle Alternative für euch: Mit nur wenigen Zutaten lässt sich ein Vitamin-C-Serum ganz einfach selber machen. Es hält die Haut genauso weich und elastisch und schützt bei regelmäßiger Anwendung vor freien Radikalen.

Diese Zutaten benötigt ihr:

  • Glycerin mit hoher Reinheit (99 Prozent)
  • L-Ascorbinsäure Pulver
  • Aloe vera Gel
  • destilliertes Wasser
  • braune Glasflasche mit Pipette
  • Plastiklöffel

So geht's:

  1. Legt die Pipette und die braune Glasflasche zum Sterilisieren etwa 10 Minuten in kochendes Wasser.
  2. Mischt ein Esslöffel Ascorbinsäure-Pulver mit 16 Esslöffeln destilliertem Wasser und 2 Esslöffeln Glycerin.
  3. Fügt etwa ein Teelöffel Aloe vera Gel dazu.
  4. Gebt die Mischung in die braune Flasche, verschließt sie und schüttelt alles gründlich durch, bei sich das Pulver aufgelöst hat.
  5. Das Serum könnt ihr sparsam auf das gereinigte Gesicht auftragen oder ein paar Tropfen unter die Tagescreme mischen.

Für wen ist das Anti-Aging-Serum geeignet?

Ein Vitamin-C-Serum ist der perfekte Beauty-Booster für erwachsene Menschen, die sich ein frischeres Aussehen wünschen und erste Fältchen oder Pigmentflecken bekämpfen wollen. Für jeden Hauttyp gibt es ein passendes Serum, das ihr problemlos in eure Pflegeroutine integrieren könnt. Mit einer angepassten Konzentration werden Hautirritationen oder Unverträglichkeiten minimiert, die Präparate lassen sich gut dosieren und sind einfach in der Anwendung.

Darauf solltet ihr beim Kauf achten

Vor Beginn einer Anwendung solltet ihr euch intensiv über das Produkt informieren und das für euren Hauttyp geeignete Präparat auswählen. Wenn ihr unsicher seid, lasst euch in einer Fachhandlung beraten. Ein ungeeignetes Produkt für eure Haut, kann ihr schaden. Achtet auch auf die richtige Verpackung des Serums: Ein dunkler Behälter mit Pumpdosierung oder Pipette schützt das Serum vor vorzeitiger Oxidation.

Mehr Glow für die Haut gibt's hier:
Beauty-Wundermittel für die Haut: Niacinamid
News

Must-have für die Schönheit: So zaubert das Wundermittel Niacinamid eine makellose Haut

  • 20.02.2024
  • 13:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group