Anzeige
Lippen-Pflege

Wundermittel bei spröden Lippen: Diese Produkte sorgen für zarte Lippen im Sommer

  • Aktualisiert: 25.05.2023
  • 18:25 Uhr
Article Image Media
© Vladdeep

Die kalte Jahreszeit hat gerade erst begonnen und schon machen sich trockene und spröde Lippen bemerkbar. Jetzt ist eine intensive Pflege besonders wichtig, denn der ständige Wechsel von den kalten Außentemperaturen zur warmen und trockenen Heizungsluft, macht unseren sensiblen Lippen ganz schön zu schaffen. Wir zeigen euch, mit welcher Lippenpflege ihr geschmeidig durch den Winter kommt!

Anzeige

Was hilft gegen trockene Lippen im Winter und Frühjahr?

Unsere Lippen gehören zu den sensibelsten Hautstellen des Körpers! Die zarte Haut der Lippen ist nicht einmal halb so dick wie normale Haut und besitzt kaum Schweiß- oder Talgdrüsen. Dazu kommt, dass unsere Lippen allen möglichen Einflüssen ausgesetzt sind: eisigen Winden, klirrender Kälte, Sonneneinstrahlung, trockener Heizungsluft, Schärfe und Säure von unseren Mahlzeiten und bunten Lippenstiften, die der Haut die Feuchtigkeit entziehen können. Gründe genug, um unseren Lippen Pflege und Zuwendung zukommen zu lassen – und im Winter noch eine Extraportion. Wir verraten euch die Ursachen für trockene Lippen und on top gibt's tolle Pflegetipps und Hausmittel für geschmeidige Lippen.

Ein kleiner Pieks in die Lippe! Lippenaufspritzen ist mittlerweile einer der beliebtesten Eingriffe der Schönheitschirurgie. Wir geben euch alle wichtigen Infos zum Thema.

Ihr seid auf der Suche nach effektiven Tipps gegen spröde und trockene Lippen im Winter? Dann seid ihr hier genau richtig!
Ihr seid auf der Suche nach effektiven Tipps gegen spröde und trockene Lippen im Winter? Dann seid ihr hier genau richtig!© SolStock
Anzeige
Anzeige

Pflegetipp #1: Fett gegen spröde Lippen

Im Winter brauchen unsere Lippen ganz viel Feuchtigkeit und Fett, um geschmeidig zu bleiben. Reichhaltige Lippenpflegeprodukten, die mit rückfettenden Substanzen speziell auf den Bedarf der sensiblen Haut abgestimmt sind, sind jetzt ideal. Die rückfettende Wirkung von Fetten, Wachsen und Ölen stärkt den natürlichen Säureschutzmantel der Haut und beugt dem Austrocknen vor. Für die Lippen eignen sich besonders gut Produkte mit Sheabutter, Bienenwachs, Aprikosenkernöl, Mandel-, Oliven- oder Jojobaöl.

Regel Nummer eins gegen spröde Lippen: FETT! Unsere Beauty-Tipps zum Thema findet ihr hier.
Regel Nummer eins gegen spröde Lippen: FETT! Unsere Beauty-Tipps zum Thema findet ihr hier.© Iuliia Alekseeva

Pflegetipp #2: Naturprodukte für weiche Lippen

Natürliche Produkte pflegen die Lippen besonders gut und schonend. Ein Tropfen Olivenöl oder eine Fingerspitze Sheabutter sanft in die Lippen einmassieren, kurz einwirken lassen und schon haben wir eine natürliche Schutzschicht gegen Kälte. Aloe-vera-Gel ist ein wahrer Feuchtigkeitsbooster und versorgt trockene Lippen intensiv mit Feuchtigkeit. Das Gel einfach mit einer reichhaltigen Lippencreme vermischen und wir sind perfekt für die Winterkälte gewappnet. Übrigens: Aus Naturprodukten lässt sich Lippenpflege ganz einfach selber machen.

Anzeige

Pflegetipp #3: UV-Schutz nicht vergessen

Auch in der kalten Jahreszeit ist ein UV-Schutz für die Lippen wichtig, denn die sensible Haut besitzt kaum Melanozyten und hat somit nur einen geringen Eigenschutz gegen die Sonne. Liegt erst einmal Schnee, wird die Gefahr eines Sonnenbrandes auf den Lippen noch verstärkt, denn die Schneekristalle reflektieren die Sonnenstrahlen.

Warum ihr auch im Winter auf pflegende Beauty-Produkte mit UV-Lichtschutz zurückgreifen solltet, verraten wir euch im Beauty-Artikel.
Warum ihr auch im Winter auf pflegende Beauty-Produkte mit UV-Lichtschutz zurückgreifen solltet, verraten wir euch im Beauty-Artikel.© South agency

Pflegetipp #4: Keine Mineralölbestandteile

Ob Lippenstift, Gloss oder ein Pflegeprodukt aufgetragen ist: Wir lecken uns oft die Lippen ab und damit die Inhaltsstoffe – bis zu 20 Gramm Lippenprodukt essen wir pro Jahr. Deswegen ist es umso wichtiger, darauf zu achten, was unsere Lieblingsprodukte enthalten! Eine gute Lippenpflege sollte frei von gesättigten und aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen sein und kein Paraffinum liquidum, Petrolatum oder Cera microcristallina enthalten. Auch Vaseline ist ungeeignet: Sie verbirgt sich hinter dem Namen Petrolatum und kann mit schädlichen Kohlenwasserstoffverbindungen verunreinigt sein, die sich im Körper anreichern können.

Anzeige

Pflegetipp #5: Kombi Lippenstift und Lippenpflege

Winterkälte hin oder her, auf unsere Lieblingsfarbe wollen wir auch im Winter nicht verzichten. Nur leider gibt's meistens nur farblose Lippenpflegeprodukte. Die Lösung? Lip Balm auftragen und den Lippenstift on top auftupfen. So müssen wir auf Farbe nicht verzichten und können gleichzeitig den Gloss-Trend mitnehmen. Auf longlasting Produkte verzichten wir lieber, denn sie trocknen die Lippen meistens aus. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Pflegetipp #6: Vitamine gegen trockene Lippen

Eine ausgewogene Ernährung ist im Winter besonders wichtig, denn ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen kann zu trockener Haut und damit auch zu trockenen Lippen führen. Reichlich Gemüse wie Brokkoli, Grünkohl, Karotten, Spinat und Paprika, aber auch Nüsse, Hülsenfrüchte, Käse, Fisch und Fleisch sollten auf dem Speiseplan stehen. Eine vielfältige und abwechslungsreiche Ernährung stabilisiert den Feuchtigkeits- und Fetthaushalt der Haut und sorgt gleichzeitig für samtweiche Lippen. Sind die Lippen bereist strapaziert, sollten scharfe oder saure Lebensmittel weggelassen werden, da sie die Haut zusätzlich reizen.

Der beste Begleiter im Winter: Ein pflegender Lippenbalsam gegen raue Lippen!
Der beste Begleiter im Winter: Ein pflegender Lippenbalsam gegen raue Lippen!© petrunjela
Anzeige

Pflegetipp #7: Viel trinken gegen trockene Haut

2 bis 3 Liter Wasser oder Infused Water sollten wir jeden Tag trinken, um die Haut von innen heraus mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das fällt uns in der kälteren Jahreszeit allerdings manchmal schwer, dabei ist es dann besonders wichtig, denn durch die warme Heizungsluft trocknet die Haut von außen aus. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr fördert die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung, außerdem wird der Stoffwechsel aktiviert. Das Ergebnis ist ein frisches Aussehen mit samtweichen Lippen. 

Pflegetipp #8: Lippen nicht mit der Zunge befeuchten

Bei trockenen Lippen fahren wir uns manchmal ganz automatisch mit der Zunge darüber, um sie zu befeuchten. Leider erreichen wir damit genau das Gegenteil: Der Speichel trocknet die Lippen nur noch mehr aus. Achtet besser darauf, stets eine kleine Tube Lippenpflege dabei zu haben, die ihr im Notfall auftragen könnt. 

Honig, Quark und Co. helfen gegen spröde Lippen im Winter – weitere Tipps gegen trockene Lippen, lest ihr im Beauty-Artikel.
Honig, Quark und Co. helfen gegen spröde Lippen im Winter – weitere Tipps gegen trockene Lippen, lest ihr im Beauty-Artikel.© SimonSkafar

Hausmittel gegen trockene Lippen

Wer kennt das nicht: Gerade am Wochenende sind die Lippen plötzlich trocken und rau, die Lippenpflege ist aufgebraucht und die Drogerie hat geschlossen. Wir haben verschiedene Hausmittel zur SOS-Soforthilfe gegen trockene Lippen für euch zusammengestellt, die nicht nur zuverlässig helfen, ihr habt sie auch sicher in eurer Küche.

  • Honig ist ein beliebtes Hausmittel bei spröden Lippen. Verteilt ihn dünn auf den Lippen und lasst ihn mindestens 10 Minuten, am besten über Nacht einwirken. Tupft den restlichen Honig anschließend mit einem sauberen Tuch ab.
  • Quark wirkt beruhigend und kühlend und eignet sich gut bei schmerzenden Lippen. Besonders effektiv ist eine Creme aus Honig und Quark. Verrührt dazu etwas flüssigen Honig mit Quark und tragt die Creme auf die spröden Lippen auf, lasst sie etwa 10 Minuten einwirken und tupft sie dann vorsichtig ab. Für einen langanhaltenden, pflegenden Effekt könnt ihr das Hausmittel mehrmals täglich anwenden.
  • Ein gutes Olivenöl verrichtet bei trockenen Lippen gute Dienste. Tragt wenige Tropfen mit dem Finger oder einem Wattestäbchen auf die Lippen und lasst es für 2 bis 3 Minuten einwirken, anschließend die Rückstände mit einem sauberen Tuch entfernen. Durch die rückfettende Wirkung wird nachhaltig die Bildung eines natürlichen Schutzfilms auf der Haut gefördert.
  • Ein Lippenpeeling hilft toll bei spröden Lippen, indem es abgestorbene Hautzellen entfernt und die Durchblutung anregt. Mischt für das Lippenpeeling einfach etwas Olivenöl mit etwas Honig und braunem Zucker zu einer geschmeidigen Paste zusammen. Diese massiert ihr behutsam mit einer weichen Zahnbürste oder einem Finger ein, lasst sie kurz einwirken und entfernt sie anschließend wieder. Tragt danach einen pflegenden Lippenbalsam auf. Meistens reicht es, ein Lippenpeeling einmal pro Woche aufzutragen, bei extrem trockenen Lippen könnt ihr den Scrub auch täglich benutzen. Bei kaputten Lippen solltet ihr allerdings auf ein Peeling verzichten, da es die Lippen zusätzlich reizen und Schmerzen verursachen kann.
  • Eine Lippenmassage entfernt ähnlich wie ein Peeling abgestorbene Hautschuppen und regt die Haut zur Regeneration an. Reibt dazu einfach mit einer weichen Zahnbürste sanft über die Lippen und tragt anschließend eine reichhaltige Pflege auf, beispielsweise eine dünne Schicht Honig. Er versorgt die Lippen mit allem, was sie für die Regeneration benötigen. Führt die Lippenmassage am besten abends vor dem Schlafengehen durch, dann kann der regenerierende Honig die ganze Nacht wirken.

Und so machst du deine Lippenmaske einfach selbst: Beauty-DIY Lipical.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Mehr News
ddp_19502680
Artikel

Traummähne: So bekommst du glänzendes Haar wie Rachel Bilson

  • 19.07.2024
  • 06:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group