Anzeige
Wundermittel aus der Natur

Bienenwachs in der Kosmetik - Beauty-Allrounder für die Schönheit

  • Aktualisiert: 17.04.2023
  • 14:17 Uhr
  • Isabelle Bernhardt
Honig ist ein Beauty-Wundermittel. Doch auch Bienenwachs kommt in Kosmetik, Haircare und Hautpflege vor – was macht den Rohstoff so besonders?
Honig ist ein Beauty-Wundermittel. Doch auch Bienenwachs kommt in Kosmetik, Haircare und Hautpflege vor – was macht den Rohstoff so besonders?© StefaNikolic

Das Multitalent Bienenwachs  wird in der Lebensmittelindustrie, in der Möbelpflege und in Kosmetik eingesetzt. Was das Naturprodukt so besonders macht? Erfahrt hier alle wichtigen Infos zu Wirkung und Anwendung von Bienenwachs in Pflegeprodukten für Haut und Haar, sowie Make-up. Extra: einfache DIY-Rezepte für selbstgemachten Lippenbalsam und Haarpflege

Anzeige

Bienenwachs - Allrounder Rohstoff für die Schönheit

Was ist Bienenwachs eigentlich? Bienenwachs ist ein Produkt, das Bienen tatsächlich selber herstellen, um die Waben für den Bienenstock zu bauen. Diese dienen ihnen als Aufzuchtstätte für den Nachwuchs, als Unterschlupf für die Nacht und als Vorratskammer für ihren Honig. Das natürliche Bienenwachs nennt sich Cera Flava und hat eine hell- bis dunkelgelbe Färbung. Das Wachs duftet leicht nach Honig. In der Kosmetik wird unter anderem auch verarbeitetes Bienenwachs verwendet. Dieses ist weiß, geruchslos und wird als Cera Alba bezeichnet. Es wird mithilfe von patentierten Verfahren oder unter Einsatz von Chemikalien gebleicht.

Das neue Wundermittel für den ganzen Körper? Besonders Manuka Honig aus Neuseeland soll bei Unreinheiten, Entzündungen und auch Akne helfen.

Bienenwachs, Honig und Co. sind aus der Körperpflege und vielen Beauty-Routinen nicht mehr wegzudenken.
Bienenwachs, Honig und Co. sind aus der Körperpflege und vielen Beauty-Routinen nicht mehr wegzudenken.© JLco | Julia Amaral
Anzeige
Anzeige

Bienenwachs - so läuft die Herstellung ab

Honigbienen - vor allem junge Arbeiterinnen - produzieren das Wachs meist im Alter von 12 bis 18 Tagen. Ältere Bienen beteiligen sich äußerst selten und nur bei hohem Bedarf an der Wachsproduktion. Bienen besitzen winzige Drüsen an ihrem Unterleib, mit denen sie kleine, weiße Wachsplättchen ausscheiden können. Diese Wachsplättchen bearbeiten sie mit ihrem Mundwerkzeug, fügen Speichel, Pollen und Propolis hinzu und formen es schließlich den sechseckigen Waben, die wir alle kennen. Die Wachsproduktion ist ein energieaufwendige Prozedur für die Biene. Für die Herstellung von einem Kilogramm Bienenwachs benötigen rund 150.000 Bienen ein ganzes Jahr. Daher ist Bienenwachs als Rohstoff auch so kostbar und teuer im Verkauf.

Bienenwachs - Wirkung auf die Haut

Bienenwachs ist ein Naturprodukt, das viele gute Eigenschaften besitzt, von denen unser Körper profitieren kann. Neben seiner traditionellen Anwendung in der Medizin wird Bienenwachs schon seit der Antike auch für die Hautpflege verwendet. Das sind die Wirkungen von Bienenwachs auf die Haut:

Anzeige

Mehr Feuchtigkeit

Bienenwachs bildet einen natürlichen Schutzfilm auf der Haut, der sie vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt und sie gleichzeitig vor Trockenheit bewahrt, indem die Feuchtigkeit angezogen, eingeschlossen und somit nach und nach an die Haut abgegeben wird. Das sorgt für langanhaltende Feuchtigkeit, die vor allem bei trockener Winterhaut angenehm ist. Nebenbei kann die Haut aber atmen, anders als bei Cremes, die Öle enthalten, die aus Erdöl gewonnen werden. Das Hautgefühl ist entspannt und fühlt sich nachhaltig genährt an.

Antibakterielle Wirkung

Bienenwachs hat eine antibakterielle Wirkung, kann Entzündungen lindern und das Wachstum schädlicher Mikroorganismen hemmen. Die Wirkstoffe von Bienenwachs dringen, anders als herkömmliche Hautpflege, in tiefere Schichten vor und regenerieren somit von innen heraus. In Bienenwachs sind auch Propolis, Pollen und kleine Mengen an Honig enthalten. Diese Komponenten unterstützen die Wundheilung.

Bienenwachs hat eine antibakterielle Wirkung auf der Haut und wirkt intensiv feuchtigkeitsspendend – ein Geheimtipp für trockene Lippen.
Bienenwachs hat eine antibakterielle Wirkung auf der Haut und wirkt intensiv feuchtigkeitsspendend – ein Geheimtipp für trockene Lippen.© masalskaya
Anzeige

Vitamin A zur Zellregeneration

Bienenwachs enthält große Mengen an Provitamin A (Beta-Carotin), welches der Körper dann in Vitamin A umwandelt. Dieses Vitamin, auch Retinol genannt, ist vor allem an der Zellregeneration beteiligt, es hält die Haut straff und elastisch. Zudem schützt uns Vitamin A vor UV-Strahlen und wirkt bei der Bildung von Kreatin und Kollagen mit. Deshalb wird es auch häufig in Anti-Aging-Produkten verwendet.

Bienenwachs gegen Hautkrankheiten

Wie bereits erwähnt, hilft Bienenwachs bei der Wundheilung und wirkt antibakteriell. Gerade bei Hautkrankheiten wie Akne, Neurodermitis erzielt es gute Ergebnisse, da es gleichzeitig Feuchtigkeit spendet und pflegt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Anwendung von Bienenwachs in der Kosmetik

Bienenwachs ist ein viel genutzter Inhaltsstoff in vielen Kosmetikprodukten. Seine feuchtigkeitserhaltenden und antibakteriellen Eigenschaften sowie die hohe Verträglichkeit des Naturprodukts machen es zu einem beliebten Inhaltsstoff für zahlreiche Beauty-Produkte. Es verbindet sich zudem leicht und gut mit anderen Bestandteilen und verströmt einen angenehmen Duft.

Cremes, Salben & Balsam mit Bienenwachs

Da Bienenwachs die Feuchtigkeitsversorgung der Haut unterstützt, wird es gerne in Cremes, Salben und Balsam verarbeitet. Hautpflege, die Bienenwachs enthält, ist daher auch für trockene Haut sehr gut geeignet.

Bienenwachs als Peeling

In Peelings hilft Bienenwachs, abgestorbene Hautzellen loszuwerden und kann die Haut wunderbar regenerieren. Die enthaltenen Wirkstoffe pflegen gereizte Haut und sorgen für ein seidenweiches Hautgefühl.

Bienenwachs in Make-up-Produkten

Bienenwachs besitzt emulgierende Eigenschaften, das heißt, dass es dafür sorgt, dass sich flüssige und ölige Bestandteile eines Kosmetikprodukts gut verbinden und eine homogene Masse bilden. Zudem wird es gerne in Lippenstiften verwendet, da es ihnen eine schöne Konsistenz verleiht, die sich gleichmäßig auftragen lässt. Gleichzeitig pflegen Lippenstifte mit Bienenwachs die Lippen und machen sie zart und geschmeidig.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Bienenwachs in der Haarpflege

Auch für euer Haar ist Bienenwachs die ideale Pflege. Das Vitamin A und die natürlichen Fettsäuren beruhigen die Kopfhaut, schützen das Haar und versorgen es mit langanhaltender Feuchtigkeit. Das macht Bienenwachs zum perfekten Inhaltsstoff, wenn ihr besonders trockene Haare habt oder eure Kopfhaut nach dem Färben oder Glätten angegriffen ist. Extra Tipp: Bienenwachs entwirrt die Haare und macht es leichter kämmbar. Ein großer Vorteil für krauses Haar!

Haare entfernen mit Bienenwachs

In der Haarentfernung ist Bienenwachs sehr beliebt, denn es ermöglich ein besonders sanftes und effektives Waxing. Das Naturprodukt kommt ohne Paraffin aus und muss nicht sehr heiß gemacht werden zur Anwendung. Wie bei anderen herkömmlichen Heißwachsen ist Bienenwachs zur Haarentfernung als Perlen oder Scheiben erhältlich. Die besondere Elastizität und der niedrige Schmelzpunkt machen die Anwendung leichter.

Es hilft strapazierte Haarstrukturen zu glätten und wird gleichzeitig auch als Waxing-Produkt verwendet – Bienenwachs ist reichhaltig an Vitamin A und besitzt natürliche Fettsäuren.
Es hilft strapazierte Haarstrukturen zu glätten und wird gleichzeitig auch als Waxing-Produkt verwendet – Bienenwachs ist reichhaltig an Vitamin A und besitzt natürliche Fettsäuren.© okskukuruza

Bienenwachs für Lippen - Lippenbalsam

Bienenwachs besitzt eine feste Konsistenz und hat eine intensiv pflegende und feuchtigkeitsspendende Wirkung. Aus diesem Grund wird es sehr gerne in Lippenpflegestiften eingesetzt. Durch das Bienenwachs werden spröde Lippen wieder samtweich.

Lippenbalsam mit Bienenwachs selber machen

Lippenbalsam kann mit Bienenwachs ganz einfach selber gemacht werden. Wichtig ist dabei ein qualitativ hochwertiges Bienenwachs zu verwenden, am besten in Bio-Qualität. Das sind die Zutaten:

  • 12 Gramm Bio-Öl (z.B. Hanf- oder Rapsöl)
  • 8 Gramm Bio Bienenwachs
  • 2 Gramm Sheabutter
  • 1 Teelöffel Honig
  • und optional 1-2 Tropfen ätherisches Öl eurer Wahl

Das Bienenwachs, das Öl und die Sheabutter im Wasserbad schmelzen und anschließend kurz abkühlen lassen. Danach mit dem Honig und den ätherischen Ölen vermischen, in einen geeigneten Behälter einfüllen und im Kühlschrank aushärten lassen. Wir haben weitere tolle DIY Lippenbalsam Rezepte für euch!

Noch mehr Tipps für trockene Lippen

Tipps gegen trockene Lippen

Nährende Haarkur mit Bienenwachs selber machen

Um eure eigene Haarkur mit Bienenwachs herzustellen benötigt ihr:

  • 100 Gramm Bienenwachs (am besten Bio-Qualität)
  • 1 Esslöffel Rizinusöl
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Sheabutter

Schmelzt erst das Bienenwachs im Wasserbad, danach können alle anderen Zutaten hinzugegeben und gründlich verrührt werden. Sobald eine homogene Masse entstanden ist, kann die Kur in einen geeigneten Behälter gegeben und zum Abkühlen stehen gelassen werden. Die Kur sollte in sehr kleinen Mengen zwischen den Händen geschmolzen und ins Haar, besonders in Längen und Spitzen, eingearbeitet werden.

Bienenwachs kaufen - darauf solltet ihr achten

Bienenwachs kann direkt vom Imker oder online und in Apotheken gekauft werden. Wir empfehlen euch aber stets auf die Bio-Qualität des Bienenwachses zu achten. Bio-Bienenwachs lässt sich recht gut von industriellem Wachs unterscheiden:

  • Bio Bienenwachs ist gelblich und duftet nach Honig
  • Industriellem Wachs wird zwar die gelbliche Farbe und der Duft künstlich hinzugefügt, jedoch riecht industrielles Wachs eher parfümartig und synthetisch
Mehr aus der Welt der Naturkosmetik
Sheabutter
News

Die beste Bodylotion: Dieses DIY-Rezept machst du mit Sheabutter schnell selbst

  • 24.06.2024
  • 14:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group