Anzeige
Seifenrezepte zum Selbermachen

Seife selber machen – Unsere tollsten DIY-Rezepte

  • Aktualisiert: 18.01.2023
  • 10:45 Uhr
Article Image Media
© GettyImages | Viktorcvetkovic

Flüssigseife selber machen, Schaumseife oder feste Naturseife selber herstellen - alles geht, sogar Kernseife könnt ihr in eurer Küche herstellen. Wir zeigen euch einfache DIY-Seifenrezepte mit Anleitung zum Seifen formen und dekorieren. Zudem gibt's Expertentipps und ganz viel Inspiration für selbstgemachte Seifen von Lavendelseife, über Honigseife, Kaffeeseife, Olivenölseife und Zitronenseife bis hin zu Glycerinseife.

Anzeige

Wunderbar cremig, richtig schön schaumig und dabei vollkommen clean - selbstgemachte Seifen stehen dem Fertigprodukt in nichts nach, sind aber frei von Schadstoffen, denn ihr entscheidet was in eure Seife kommt.

Dabei ist es gar nicht schwer. Um Seife selber zu machen, braucht es keine Hexenküche und kein Labor. Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach in eurer Küche Seife selber herstellen könnt. Egal, ob ihr Flüssigseife, Schaumseife oder feste Naturseife selber machen wollt. Sogar Kernseife könnt ihr selber machen. Mit unseren einfachen DIY-Seifenrezepten und einer Anleitung, wie ihr eure Soap Bar in Seifenform bekommt, kommen auch Anfänger super zurecht. Auch mit Kindern könnt ihr Seife einfach selber machen.

Frische Seife mit natürlichen Zutaten – wir haben die besten DIY-Rezepte für nachhaltige Seife und verraten euch, wie Ihr Seife ganz einfach selber machen könnt.
Frische Seife mit natürlichen Zutaten – wir haben die besten DIY-Rezepte für nachhaltige Seife und verraten euch, wie Ihr Seife ganz einfach selber machen könnt.© GettyImages | ViktorCap

Wir beantworten die wichtigsten Fragen, holen uns Experten-Tipps von DIY-Profi Nadja Zimmermann von LouMalou.ch. und liefern euch die besten Seifen-Rezepte zum selber Nachmachen. Von selbstgemachter Lavendelseife, über Honigseife, Kaffeeseife, Olivenölseife und Zitronenseife bis hin zu Glycerinseife. Für jeden ist die passende Naturseife dabei.

Seife selber herstellen: Darauf solltet ihr achten

Nadja von LouMalou ist ein echter DIY-Profi. Wir haben sie gefragt: Welche Tipps und Tricks sollte jeder kennen, der Seifen selber machen möchte?

Seife selbermachen – worauf kommt es an? Welche Zutaten werden gebraucht? Wir haben die besten Rezepte zum Nachmachen.
Seife selbermachen – worauf kommt es an? Welche Zutaten werden gebraucht? Wir haben die besten Rezepte zum Nachmachen.© GettyImages | KatarzynaBialasiewicz
Anzeige
Anzeige

Was braucht man zur Herstellung von Seife?

Nadja Zimmermann von LouMalou.ch:

"Als erstes eine Seifengießform. Da gibt es verschiedene Modelle: Blumen, Herzen aber auch neutrale Seifenblock-Formen. Für die Herstellung braucht es schließlich zwei Hauptzutaten: Glycerinseife als Basis und ein Duftöl nach Wahl, wie zum Beispiel Rose oder Lavendel. Um die Seifen optisch noch etwas attraktiver zu gestalten, kann man noch einen Seifen-Farbstoff hinzugeben, der zum Duft passt. Zudem sehen Blüten in der Seife auch sehr hübsch aus. Diese Zutaten sind in Bastelshops und allenfalls in Baumärkten in der Bastelabteilung erhältlich." 

Zudem braucht ihr noch einen Topf, eine Schale, eine Küchenwaage, Schneebesen, Rührgerät oder Handmixer und eventuell etwas Backpapier.

Tipp für Anfänger von Nadja Zimmermann: 

"Seifenherstellung ist auch für Anfänger nicht schwer. Es wird lediglich Glycerinseife mit allen gewünschten Zutaten in einem Topf erhitzt und in Seifenform gegossen. Nun kann man mit Farben, Düften und allenfalls Blütenblättern kreativ werden. Vielleicht fängt man mit einer einfachen Variante an und kann dann bei jedem Mal etwas mehr experimentieren. Ich empfehle möglichst natürliche Zutaten zu verwenden." 

Seifenformen: So bekommt eure Seife die richtige Form

Nadja Zimmermann von LouMalou.ch:

"Mit der Seifengießform. Die erhitzte Seifenmasse wird hineingegossen und schließlich in der Seifenform abgekühlt. So erhält sie ihre Form. Formen aus weichem Material wie Silikon sind praktisch, da man die fertigen Seifen gut aus der Form lösen kann."

Alternativ könnt ihr die Seife aber auch in einen großen Block gießen und nach dem Abkühlen in Stücke schneiden.

Wie bekommt ihr eure DIY-Seife in die gewünschte Form? Einfache Tipps und Tricks findet ihr in unserem Beauty-Artikel – wir verraten euch die Hacks, wie ihr Seife selbermachen könnt. 
Wie bekommt ihr eure DIY-Seife in die gewünschte Form? Einfache Tipps und Tricks findet ihr in unserem Beauty-Artikel – wir verraten euch die Hacks, wie ihr Seife selbermachen könnt. © GettyImages | DragonImages
Anzeige

Unser Rezept für eure selbstgemachte Seife

Unsere Seifenrezepte sind alle für Anfänger und sogar zum Seifen selber machen mit Kindern geeignet. Mit der einfachen Step-by-Step-Anleitung gelingt eure selbstgemachte Seife garantiert. Nun müsst ihr euch nur noch für eine entscheiden. 

DIY-Seife –  Das sind die Basiszutaten

  1. Naturseife oder Glycerinseife als Basis.
  2. Pflanzliches Fett wie Kokos- oder Olivenöl machen die Seife super reichhaltig und pflegen die Haut beim Waschen.
  3. Ätherische Öle geben der Seife Ihren Duft. Diese könnt ihr ganz nach eurem Geschmack wählen.
  1. Wenn eure Seife einen Peeling-Effekt haben soll, könnt ihr Haferflocken, Kaffee, Zucker oder Salz dazugeben.
  2. Blüten oder Kräuter sorgen für extra Duftnoten und sehen hübsch aus.
  3. Kosmetischer Farbstoff verleiht der Seife hübsche Farbverläufe.
Welche Tools werden gebraucht? Gibt es Besonderheiten, die ihr unbedingt beachten solltet? Wir haben die Antworten und verraten euch die DIY-Hacks zum Nachmachen.
Welche Tools werden gebraucht? Gibt es Besonderheiten, die ihr unbedingt beachten solltet? Wir haben die Antworten und verraten euch die DIY-Hacks zum Nachmachen.© ProSieben | BeautyHub
Anzeige

Ätherische Öle in eurer Seife

Mit ätherischen Ölen könnt ihr eurer Seife eine ganz eigene Duftnote verpassen. Beim Mixen verschiedener Öle kommt es aber nicht nur auf den Duft an, sondern auch auf die Wirkung der Öle auf die Haut. So gibt es entzündungshemmende, beruhigende, antibakterielle und zellerneuernde Öle.

Nach der Aromatherapie haben diese Öle zudem spezielle Auswirkungen auf eure Laune und Stimmung:

Eukalyptus: anregend

Jasmin: Stress lindernd

Kamille: beruhigend

Lavendel: entspannend

Palmarosa: ausgleichend

Rose: beruhigend

Sandelholz: ausgleichend

Vanille: wärmend

Zimt: nervenstärkend

Zitrusfrüchte wie Mandarine oder Orange: erfrischend

Grundsätzlich solltet ihr 100% naturreine ätherische Öle verwenden. Denn "ätherisch" bedeutet nicht gleich natürlich. Synthetisch hergestellte ätherische Öle sind zwar oft günstiger, sollten aber nicht für Seife verwendet werden.

Seife selber machen: Unsere 10 liebsten Seifenrezepte 

Hier kommen die Lieblings-Seifenrezepte aus der Redaktion.

Mit wenigen Handgriffen Seife selbermachen – eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Nachmachen unserer DIY-Rezepte findet ihr in unserem Beauty-Artikel.
Mit wenigen Handgriffen Seife selbermachen – eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Nachmachen unserer DIY-Rezepte findet ihr in unserem Beauty-Artikel.© ProSieben | BeautyHub
Anzeige

1. Flüssigseife selber machen

Neben selbstgemachten Soap-Bars könnt ihr auch eigene Flüssigseife herstellen. Wir erklären euch in wenigen Steps, wie euch natürliche selbstgemachte Flüssigseife gelingt.

50 g feste Naturseife oder Glycerinseife 

500 ml Wasser

1 TL Honig

1 TL Kokosöl

1 Reibe

1 Kochtopf

1 Mixer

Gläser, Flaschen oder Pumpspender zum Abfüllen 

Flüssigseife selber machen:

  1. Naturseife mit der Reibe raspeln.
  2. Raspeln in Wasser lösen und langsam erwärmen. Der Mix sollte nur kurz aufkochen.
  3. Das Ganze abkühlen und für mindestens 12 Stunden ruhen lassen.
  4. Nun Öl und Honig dazugeben und gut rühren.

Extra-Tipp: Mit einem Mixer könnt ihr die Mischung noch besser vermengen. Alternativ könnt ihr auch ein Rührgerät verwenden.

2. Kernseife selber machen

Klassische Kernseife zu sieden ist recht aufwendig, verschwendet Ressourcen und produziert zu viele Abfälle, die nicht weiter verwendet werden können. Aber es gibt eine rein pflanzliche Alternative mit sehr geringer Überfettung, die in der Anwendung ganz ähnlich ist wie originale Kernseife, dabei aber auf tierische Fette verzichtet und zudem ganz easy selbst hergestellt werden kann.

Wichtig: Die basische Lösung, die während des Herstellungsprozesses entsteht, ist ätzend. Deswegen solltet ihr Haut- und Augenkontakt unbedingt vermeiden. Tragt dabei eine Schutzbrille und Handschuhe. Außerdem solltet ihr währenddessen lüften oder die Lauge im Freien anrühren.

Ob flüssig oder fest – wir haben eine Schritt-für-Schritt Anleitung für euch, sodass ihr alle Handgriffe zum Selbermachen eurer nachhaltigen Seife perfekt beherrschen werdet.
Ob flüssig oder fest – wir haben eine Schritt-für-Schritt Anleitung für euch, sodass ihr alle Handgriffe zum Selbermachen eurer nachhaltigen Seife perfekt beherrschen werdet.© GettyImages | KatarzynaBialasiewicz

500 g Kokosfett 

250 g Olivenöl 

125 g Rapsöl 

125 g Sonnenblumenöl 

155,8 g NaOH (Ätznatron) gibt's in der Apotheke

335 g destilliertes Wasser 

1 großer Edelstahl-Topf (kein Aluminium)

1 großes 1-Liter-Einmachglas 

1 Kochlöffel 

1 Küchenfeinwaage 

1 Stabmixer 

1 feines Küchensieb aus Edelstahl (kein Aluminium)

1 Form für die Seife (aus Holz, Kunststoff oder Glas)

Backpapier oder Frischhaltefolie 

Pflanzliche Kernseife selbst herstellen

  1. In einem großen Glas NaOH restlos in Wasser lösen. Dabei sollten keine Spritzer auf empfindliche Flächen oder eure Haut gelangen. Öffnet das Fenster oder geht dafür nach draußen.
  2. Beim Lösen entsteht Hitze. Das Glas muss nun abkühlen.
  3. Währenddessen die festen Fette im Topf bei geringer Hitze schmelzen.
  4. Den Topf vom Herd nehmen und dann das Rapsöl hinzugeben. Kurz abkühlen lassen.
  5. Die handwarme Lauge durch das Sieb in den Topf dazugeben.
  6. Mit dem Stabmixer gründlich rühren.
  7. Die Seifenmassen nun in eine Form füllen. Die Form solltet ihr mit Backpapier oder Frischhaltefolie auslegen, um sie später besser aus der Form lösen zu können. 
  8. Nach 24 Stunden könnt ihr die Seife in handliche Stücke schneiden und diese trocken lagern.
  9. Nach vier Wochen ist die Kernseife fertig. 

3. Naturseife selber machen

Das Grundrezept für selbstgemachte Naturseife könnt ihr selbst noch nach Belieben anpassen und je nach Geschmack mit euren Duftnoten verfeinern. 

Kernseife, feste Naturseife oder flüssige Seife – welche ist euer Favorit? Die besten DIY-Rezepte zum Selbermachen findet ihr in unserem Beauty-Artikel.
Kernseife, feste Naturseife oder flüssige Seife – welche ist euer Favorit? Die besten DIY-Rezepte zum Selbermachen findet ihr in unserem Beauty-Artikel.© GettyImages | slwise

250 g unparfümierte natürliche Basisseife: feste Naturseife oder Glycerinseife

50 ml Kokosöl 

Ätherische Öle eurer Wahl

Raspel

Schale

Topf

Rührbesen

Form

Naturseife selber machen:

  1. Seife raspeln und im Wasserbad schmelzen.
  2. Öle hinzugeben.
  3. Mit 10 Tropfen ätherischem Öl den Duft bestimmen.
  4. Seifenmischung in Förmchen gießen und auskühlen lassen.

Extra Tipp: Ihr könnt Blüten, Kräuter oder Zitrusschalen in den Mix geben. Das sieht vor allem hübsch aus und spendet nochmals neue Duftnoten.

Aus dem Rezept ergeben sich zwei bis drei Seifenstücke. Diese sollten am besten in einer luftdichten Box gelagert werden.

4. Lavendelseife selber machen

Die Lavendelseife sieht toll aus, riecht herrlich und pflegt die Haut mit ganz natürlichen Inhaltsstoffen.

An alle Lavendel-Fans: Wir haben ein einfaches DIY-Rezept für nachhaltige Seife mit Lavendel-Duft in unserem Beauty-Artikel.
An alle Lavendel-Fans: Wir haben ein einfaches DIY-Rezept für nachhaltige Seife mit Lavendel-Duft in unserem Beauty-Artikel.© GettyImages | AleksandarNakic

250 g unparfümierte natürliche Basisseife: feste Naturseife oder Glycerinseife

50 g Kokosöl

Bio-Lavendelöl

getrocknete Bio-Lavendelblüten

Raspel

Schale

Topf

Rührbesen

Form

Das Grundrezept für die Basis bleibt das gleiche: Die Seife in die Schale reiben und im Wasserbad schmelzen. Die Schale vom Herd nehmen und das pflanzliche Öl dazugeben.

  1. Ist alles gut vermischt, 10 bis 15 Tropfen vom ätherischen Öl dazugeben.
  2. Zum Schluss vorsichtig die getrockneten Blüten dazumischen.

Schließlich, wie immer, den Seifenmix in die Form oder mehrere kleine Förmchen geben und abkühlen lassen. Die Seifenstücke anschließend trocken und luftdicht lagern.

5. Honigseife selber machen  

Honig ist natürlich antibakteriell, riecht gut und hilft der Haut Feuchtigkeit zu speichern.

Honey. Honey. Frisch-duftende Hände mit zartem Honig-Duft – eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung zum Nachmachen der eco Seife, findet ihr im Beauty-Artikel.
Honey. Honey. Frisch-duftende Hände mit zartem Honig-Duft – eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung zum Nachmachen der eco Seife, findet ihr im Beauty-Artikel.© GettyImages | daffodilred

250 g unparfümierte natürliche Basisseife: feste Naturseife oder Glycerinseife

2 EL Mandelöl

2 EL Honig

Raspel

Schale

Topf

Rührbesen

Form

Honigseife selber machen:

Die Basis ist wie immer das Grundrezept: Seife raspeln und schmelzen, vom Herd nehmen, dann das Öl hinzugeben.

  1. Nun den Honig zur Masse mischen.
  2. Mit ein paar Tropfen kosmetischer Seifenfarbe kann man die Honigseife noch passend Orange färben.

Abschließend wieder, wie bereits erklärt, in Formen gießen, auskühlen lassen und dann sicher lagern.

6. Kaffee Seife selber machen

Die Kaffeeseife hat einen ganz natürlichen Peeling-Effekt und kurbelt die Durchblutung der Haut an.

Kaffee-Freunde sollten sich dieses DIY-Rezept nicht entgehen lassen – eine nachhaltige Seife mit Kaffee-Duft: Damit duften deine Hände gleich am Morgen.
Kaffee-Freunde sollten sich dieses DIY-Rezept nicht entgehen lassen – eine nachhaltige Seife mit Kaffee-Duft: Damit duften deine Hände gleich am Morgen.© GettyImages | Gulsina

250 g unparfümierte natürliche Basisseife: feste Naturseife oder Glycerinseife

50 g Kokosöl

2 EL Kaffeesatz

Kaffeebohnen

Raspel

Schale

Topf

Rührbesen

Form

Kaffeeseife selber machen:

Ist die Basis aus geraspelter, geschmolzener Seife und Kokosfett (wie weiter oben beschrieben) geschaffen, wird diese mit Kaffee angereichert.

  1. Kaffeesatz zur Mischung geben und besonders gründlich rühren.
  2. Kaffeebohnen in die Gießform, oder die Gießförmchen füllen und anschließend die Seife darauf gießen.

Nimmt man die ausgekühlte Seife schließlich aus der Form, sind die Kaffeebohnen als Zierde auf einer Seite zu sehen.

7. Olivenölseife selber machen

Anstelle von Kokosöl verwendet hier hierzu Olivenöl. Olivenöl ist besonders hautverträglich und für jeden Hauttyp als Pflege geeignet. Den Geruch von Olivenöl könnt ihr je nach Geschmack beibehalten oder mit ätherischen Ölen überdecken. Je nach Belieben kann man die Olivenölseife schließlich noch mit Kräutern oder Honig anreichern.

Eine natürliche Seife mit Olivenöl ist die perfekte Pflege bei trockenen Händen. Unser DIY-Rezept zum Nachmachen findest du im Beauty-Artikel
Eine natürliche Seife mit Olivenöl ist die perfekte Pflege bei trockenen Händen. Unser DIY-Rezept zum Nachmachen findest du im Beauty-Artikel© GettyImages | Lyubov Smirnova

8. Zitronenseife selber machen

Das Rezept bleibt auch in diesem Fall dasselbe. Ihr könnt die Basis aus Seife und Kokosfett mit ätherischen Ölen von Zitrusfrüchten ergänzen und außerdem die Schale einer frisch geriebenen Zitrone zum Mix hinzugeben. Damit das Ganze eine schöne Zitronengelbe Farbe bekommt, reichen ein paar Tropfen gelbe Seifenfarbe.

Mit dem frischen Duft einer Zitrone schützt und pflegst du deine Hände zugleich. Wir haben ein tolles DIY-Rezept zum Nachmachen und geben dir viele Inspirationen zum Seife selbermachen.
Mit dem frischen Duft einer Zitrone schützt und pflegst du deine Hände zugleich. Wir haben ein tolles DIY-Rezept zum Nachmachen und geben dir viele Inspirationen zum Seife selbermachen.© GettyImages | webphotographeer

9. Glycerinseife selber machen

Mit rund 250 g unparfümierter Glycerinseife als Basis könnt ihr nahezu jede Seife herstellen. Gebt einfach noch etwas Kokosöl oder Olivenöl hinzu, um die Seife etwas pflegender zu gestalten und verfeinert anschließend das Seifenstück mit Farben, ätherischen Ölen, Kräutern, Honig, getrockneten Blüten oder Peelingpartikeln wie Kaffee, Salz oder Zucker.

10. Schaumseife selber machen

Selbst Schaumseife könnt ihr ganz einfach Zuhause selbst machen. Worauf es ankommt, damit aus dem Seifenspender schon fertiger Schaum kommt? Auf das Mischverhältnis zwischen Seife und Wasser!

Jede handelsübliche Flüssigseife kann mit Wasser im Verhältnis von 1-zu-3, also 1/3 Seife und 2/3 Wasser, gemixt werden. Gebt beides in euren Seifenspender und rührt oder schüttelt den Mix, um beide Zutaten gründlich zu mischen. Fertig ist der Seifenschaum, direkt aus dem Pumpspender.

Natürlich schäumend. Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung kannst du dir eine pflegende natürliche Seife im Handumdrehen selber machen.
Natürlich schäumend. Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung kannst du dir eine pflegende natürliche Seife im Handumdrehen selber machen.© GettyImages | Ridofranz

Unser Tipp: Seife selber machen mit Kindern

Der Bastelprofi weiß, wie viel Spaß Kinder beim Selbermachen haben. Auch Seifen selber machen mit Kindern ist ungefährlich, solange sie am Herd Hilfe von Erwachsenen bekommen. Nadja Zimmermann von LouMalou.ch:

"Seifen selber machen mit Kindern ist kein Problem, wenn die Eltern dabei sind und ihnen helfen, so dass sie sich dabei keine Finger verbrennen. Gerade das Experimentieren mit Farben wird den Kindern Spaß machen. Sie können Farben tröpfchenweise hinzugeben und dann zum Beispiel mit einem Zahnstocher die Seife marmorieren." 

Mein Tipp: Farblich ist man frei. Das heißt, man kann die Seife marmorieren oder einheitlich färben. Schön sehen außerdem verschiedene Farbschichten aus. Hierfür füllt man immer nur einen kleinen Teil in die Seifenform, färbt diesen ein, lässt ihn gut abkühlen und gießt anschließend eine weitere Schicht in einer anderen Farbe darauf, und so weiter. Dies dauert zwar etwas länger, macht aber gerade mit Kindern Spaß."  

Ihr möchtet Seife selbst machen? Hier sind die häufigsten Fragen auf einen Blick

Was braucht man, um Seife selber zu machen?

Gar nicht viel. Eigentlich nur eine Basisseife und die Zutaten nach Wahl um diese zu verfeinern. Wir empfehlen noch etwas Kokosöl hinzuzugeben. Schließlich kann man mit ätherischen Ölen, Farben und Deko experimentieren.

Egal ob Kaffee, Olivenöl, Zitrone, oder Lavendel – lass dich von unseren DIY-Rezepten inspirieren und kreiere dir im Handumdrehen deine eco Seife.
Egal ob Kaffee, Olivenöl, Zitrone, oder Lavendel – lass dich von unseren DIY-Rezepten inspirieren und kreiere dir im Handumdrehen deine eco Seife.© Serhii | Sobolevskyi

Wie wird selbstgemachte Seife fest?

Dafür muss man tatsächlich gar nichts tun. Die Seife wird beim Mischen nämlich erhitzt. Indem sie auskühlt, wird sie von ganz alleine fest.

Wie lange muss selbstgemachte Seife reifen bzw. getrocknet werden?

Selbstgemachte Kernseife sollte vier Wochen lang reifen. Selbstgemachte Seife auf Basis von Glycerinseife oder Naturseife muss nur gut auskühlen und ist dann schon einsatzfähig. Schließlich sollten die Seifenstücke aber trocken und luftdicht gelagert werden.

Kann man auch Flüssigseife selber machen?

Klar, das geht auch. Dafür wird die Basisseife in Wasser gelöst und anschließend mit Ölen, Kräutern oder Honig angereichert.

Eine nachhaltige – vor allem selbst gemachte – Seife ist auch ein nettes Geschenk für deine Liebsten. Wie wäre es als kleines Mitbringsel beim nächsten Dinner-Besuch?! Die besten Rezepte zum Nachmachen findest du in unserem Beauty-Artikel.
Eine nachhaltige – vor allem selbst gemachte – Seife ist auch ein nettes Geschenk für deine Liebsten. Wie wäre es als kleines Mitbringsel beim nächsten Dinner-Besuch?! Die besten Rezepte zum Nachmachen findest du in unserem Beauty-Artikel.© GettyImages | Serhii Sobolevskyi
Mehr Informationen

"Geilster Sänger": Pocher holt Xavier Naidoo auf die Bühne - Kritik von Fans

  • Video
  • 01:06 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group