Anzeige
Herbstliche Schlankmacher

Saisonales Obst und Gemüse zum Abnehmen im Herbst: leckere Rezept-Idee

  • Aktualisiert: 27.11.2023
  • 14:35 Uhr
  • Sophia Lorraine Nitsche
Herbstliche Schlankmacher: Diese 8 Lebensmittel bringen die Pfunde zum Schmelzen
Herbstliche Schlankmacher: Diese 8 Lebensmittel bringen die Pfunde zum Schmelzen© Kawee - stock.adobe.com

Der Herbst hat so einiges zu bieten: so auch leckeres und saisonales Gemüse und Obst, das auch noch beim Abnehmen helfen kann. Von duftenden süßen Birnen bis zu leckeren Pilzen - diese 8 Lebensmittel lassen im Herbst die Pfunde purzeln...

Anzeige

Im Herbst bietet die Natur eine Fülle an heimischem Obst und Gemüse, das nicht nur köstlich ist, sondern auch deinen Körper und die Umwelt unterstützt und gleichzeitig beim Abnehmen helfen kann. Einige heimische Gemüsesorten geraten jedoch oft in Vergessenheit, obwohl sie wahre Gesundheitswunder sind. In diesem Artikel haben wir acht Lebensmittel ausgewählt, die wie im Nu dabei helfen können, die überflüssigen Pfunde schmelzen zu lassen. Diese herbstlichen Schätze sind nicht nur gut für deinen Geschmackssinn, sondern auch für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden.

1. Birnen: Saftige Figurfreude

Ein warmer Milchreis zum Frühstück mit köstlichem Birnenkompott und duftendem Zimt? Dem kann kaum jemand widerstehen. Von August bis November ist die Hauptsaison für knackig-süße Birnen. Ihr hoher Ballaststoffgehalt sättigt, fördert die Verdauung und unterstützt die Gesundheit der Darmflora. Zudem sind Birnen fettarm und gut verträglich. Als zusätzliches Highlight wirken sie stimmungsaufhellend, da sie Tryptophan enthalten, das im Gehirn in das Glückshormon Serotonin umgewandelt wird. Also, worauf wartest du noch? Ab in den Supermarkt und zum Obstregal. Dies ist ein wahrer Genuss, der Körper und Seele gleichermaßen verwöhnt. Übrigens hat eine Birne durchschnittlich nur 73 kcal, was sie zu einem leckeren und leichten Snack für zwischendurch macht.

Anzeige
Anzeige

2. Zucchini: Schlanker Herbstgenuss

Zucchini sind echte Multitalente der Herbstküche. Mit ihrem nährstoffreichen Profil, einschließlich eines beachtlichen Vitamin-C-Gehalts, fördern sie das Immunsystem und unterstützen verschiedene Stoffwechselprozesse. Darüber hinaus stecken Zucchini voller Kalium, einem essenziellen Mineralstoff, der das Gleichgewicht von Säuren und Basen in unserem Körper reguliert und die Gesundheit unserer Zellen fördert.

Zucchini mit Feta überbacken in cremiger Tomatensoße

Zucchini: Überbacken mit cremiger Feta-Füllung
Zucchini: Überbacken mit cremiger Feta-Füllung© Olga/Picture Alliance

Zutaten:

  • 4 Zucchini  
  • 350 g Feta
  • 250 ml Sahne
  • Kurkuma: 1/2 Teelöffel
  • Curry: 1/2 bis 1 Teelöffel (je nach Geschmack)
  • Salz und Pfeffer: Nach Geschmack
  • Zimt: 1/2 Teelöffel
  • Zucker: 1 Teelöffel
  • 7 Stiele Oregano
  • 500 g passierte Tomaten
  • 3 Stiele glatte Petersilie

Zubereitung:

1. Schritt: Heize den Ofen auf 175 Grad vor (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).

2. Schritt: Putze die Zucchini, wasche sie und schneide sie der Länge nach in Hälften. Verwende einen Teelöffel, um die Kerne zu entfernen. Lege 3⁄4 des Inneren der Zucchini in eine Schüssel. Bröckle die Hälfte des Fetakäses darüber und gieße die Hälfte der Sahne dazu.

3. Schritt: Würze die Mischung mit Kurkuma, Curry, Salz und Pfeffer. Verwende einen Stabmixer, um alles fein zu pürieren.

4. Schritt: Wasche die Oreganostiele, schüttele sie trocken, zupfe die Blätter ab und hacke die Hälfte davon fein. Vermische die passierten Tomaten mit der restlichen Sahne, dem gehackten Oregano, Zimt, Salz, Pfeffer und Zucker.

5. Schritt: Gib diese Tomatenmischung in eine flache ofenfeste Form. Setze die Zucchini in die Soße.

6. Schritt: Verteile die pürierte Zucchini-Feta-Mischung gleichmäßig in den ausgehöhlten Zucchini. Bröckle den restlichen Feta darüber. Backe alles im heißen Ofen für 30–40 Minuten. Guten Appetit!

3. Kürbis: Vielseitig lecker 

Anzeige
Abnehmen mit Kürbis
Abnehmen im Herbst: Kürbis
News

Abnehm-Tipps & leckere Rezepte

Abnehmen mit Kürbis: leckere Rezept-Idee mit Feta

Der Winter ist keine Gemüsezeit? Totaler Quatsch! Jetzt kommt der vielseitige Kürbis auf unsere Teller. Wusstest du, dass er dich bei deiner Diät unterstützen kann? Erfahre, wie dieses winterliche Gemüse dir beim Abnehmen hilft.

  • 30.11.2023
  • 18:40 Uhr

Kürbis ist nicht nur ein Symbol des Herbstes, sondern auch ein vielseitiges und gesundes Gemüse, das beim Abnehmen unterstützen kann. Mit niedrigen Kalorien, wenig Fett und einem hohen Wassergehalt ist Kürbis eine ausgezeichnete Wahl für Figurbewusste.

Wusstest du, dass Kürbis Botanisch betrachtet eine Beere ist? Ja tatsächlich, da er Samen im Fruchtfleisch enthält, was ihn zu einer der größten Beerenfrüchte der Welt macht. Dunkelorangefarbenes Fruchtfleisch enthält viel Vitamin A und Beta-Carotin, was nicht nur gut für Haut und Haare ist, sondern auch die Sehkraft fördert. Zusätzlich bietet Kürbis Vitamin C, Magnesium und Eisen sowie Ballaststoffe, die die Verdauung anregen. Sein hoher Kaliumgehalt wirkt entwässernd und reguliert den Flüssigkeitshaushalt des Körpers. Kürbis ist daher nicht nur ein leckeres Herbstgemüse, sondern auch ein unterstützender Partner auf dem Weg zu einer gesunden und schlanken Figur.

4. Quitten: Goldene Diäthilfen

Hast du schon einmal etwas von Quitten gehört? Heutzutage sind diese Früchte leider etwas in Vergessenheit geraten, aber sie sind besonders in Konfitüren und Gelees wahnsinnig lecker. Aber Quitten sind nicht nur lecker, sondern auch gesund und können dich beim Abnehmen unterstützen. Sie sind kalorienarm, reich an Antioxidantien und Ballaststoffen, und können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken. Diese Früchte enthalten außerdem Vitamin C, Pektin und wichtige Mineralien wie Kalium und Eisen. Entdecke die Vielseitigkeit der Quitten in der Küche!

Anzeige

5. Spitzkohl: Leichte Knackigkeit  

Spitzkohl ist nicht nur erfrischend knackig, sondern auch ein hervorragender Unterstützer bei Gewichtsabnahme, da er pro 100 g lediglich 23 kcal liefert. Die enthaltenen Ballaststoffe fördern die Verdauung und tragen zur Darmgesundheit bei. Aber Spitzkohl hat noch mehr zu bieten. In seinen Blättern verbergen sich eine Fülle von sekundären Pflanzenstoffen wie Bioflavonoide, Chlorophyll, Indole und Phenole. Klingt kompliziert, oder? Doch keine Sorge, sie haben alle eine wichtige Mission: Sie schützen deine Zellen vor den schädlichen freien Radikalen, die den Alterungsprozess beschleunigen können. In den Herbstmonaten kommt Spitzkohl zudem aus den heimischen Gebieten - somit hat er auch noch eine gute CO2-Bilanz. Man kann ihn übrigens ganz vielfältig einsetzen, ob angebraten, roh im Salat oder einer feinen Gemüsesuppe. 

Du willst abnehmen und auf fettige Nahrung verzichten? Mit einer Saftkur oder Suppendiät purzeln ganz schnell die Pfunde. Probier doch auch mal Gurkenwasser, Apfelessig und Zitronenwasser in deiner Diät. Außerdem helfen dir beim Abnehmen im Sommer unsere 5 Morgenroutinen. Denn auch durch Yoga kannst du abnehmen - wir zeigen effektive Übungen und verraten ein paar entspannte Abnehmtricks!

6. Sellerie: Kalorienarmer Knabberspaß

Sellerie gilt als ultimativer Schlankmacher. Besonders der morgendliche Sellerie-Saft hat sich im Kampf gegen hartnäckige Fettpolster als wahre Geheimwaffe erwiesen - und das aus gutem Grund. Dieses grüne Kraftpaket steckt voller essenzieller Vitamine und Mineralstoffe, die deinem Körper echte Power verleihen. Dazu gehören Vitamin K, Vitamin C, Vitamin A, verschiedene B-Vitamine, Kalium, Calcium, Natrium und Phosphor. Diese Nährstoffe sind nicht nur essentiell für deine Gesundheit, sondern sorgen auch für einen gut funktionierenden Stoffwechsel und ein starkes Immunsystem.

Doch das ist noch längst nicht alles. Sellerie trumpft auch mit einem erstaunlich niedrigen Kaloriengehalt. Gerade einmal 16 Kalorien verstecken sich in 100 Gramm Stangensellerie, hauptsächlich aufgrund seines hohen Wassergehalts von etwa 75 Prozent. Die verbleibenden 25 Prozent sind Ballaststoffe, die beim Verdauen des Sellerie vergleichsweise viele Kalorien verbrennen. Das bedeutet, du kannst in vollen Zügen genießen und dich dennoch leicht und zufrieden fühlen. Ob als morgendlicher Saft, paniert als knuspriges Sellerie-Schnitzel oder als köstliche Suppe – Sellerie ist äußerst vielseitig und hilft dir dabei, abzunehmen, ohne auf den Genuss zu verzichten.

Anzeige

7. Pilze: Abnehm-freundliche Umami

Es sollte mittlerweile allgemein bekannt sein, dass Pilze als Superfood gelten. Sie verleihen insbesondere asiatischen Gerichten mit ihrem umamiartigen Geschmack den besonderen Kick und sind echte Alleskönner.

Umami ist, ähnlich wie süß oder salzig, ein eigenständiger Geschmack, der als fleischig und herzhaft beschrieben werden kann. Er hat einen vollen Geschmack, der typisch für Fleisch, Käse und eben Pilze ist.

Pilze sind hervorragende Proteinquellen mit einem hohen Eiweißgehalt, der besonders beim Steinpilz mit 5,5 Prozent Proteinen glänzt. Aber auch Austernpilze und Champignons bieten bis zu 3 Prozent Proteine. Pilze sind zudem kalorien- und fettarm, cholesterinfrei und reich an wichtigen Vitalstoffen. Dies macht sie perfekt für eine gesunde Ernährung und das Abnehmen. Sie eignen sich auch perfekt als Fleischersatz für Vegetarier und Veganer und unterstützen mit ihrem Ballaststoffreichtum den Gewichtsverlust.

Dank ihrer reichhaltigen Antioxidantien, zu denen Vitamin C, Polyphenole und Selen gehören, werden Pilze für ihre potenziell krebsbekämpfende Wirkung geschätzt. Sie können in Burger als Fleischersatz verwendet, angebraten und zu Salaten hinzugefügt oder in Rühreiern verarbeitet werden - ganz nach deinem Geschmack!

8. Rote Bete: Schlankmacher mit Power

Rote Beete ist zweifellos ein echtes Superfood und obendrein äußerst unkompliziert in der Zubereitung. Kein Wunder, dass sie vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt als Gemüse des Jahres 2023/2024 ausgezeichnet wurde. Dieses Wurzelgemüse hat eine lange Tradition in europäischen Gärten und ist mittlerweile ein fester Bestandteil der gehobenen Gastronomie.

Die reichhaltigen Ballaststoffe unterstützen die Verdauung, und der hohe Eisengehalt macht sie insbesondere für Frauen zu einem wichtigen Lebensmittel. Rote Beete ist allerdings nicht nur nährstoffreich, sondern auch kalorienarm, da eine 100-Gramm-Portion nur etwa 40 Kalorien enthält. Mit ihrer Fülle an Ballaststoffen kann die Knolle Heißhungerattacken erfolgreich in Schach halten und dich somit auf deinem Weg zur Traumfigur begleiten.

Übrigens: Das Geheimnis ihrer kräftigen roten Farbe liegt im Betanin, einem natürlichen Farbstoff, der auch als E162 in Zutatenverzeichnissen aufgeführt wird. Dieser Farbstoff verleiht der Roten Bete ihre intensive rote Farbe.

Das könnte dich noch interessieren
289250867
News

Haferflocken-Diät: So kannst du bis zum Frühling abnehmen

  • 01.03.2024
  • 14:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group