Anzeige
Tipps für unsichere Menschen

Psychologie: Das kannst du gegen unsicheres Verhalten unternehmen

  • Aktualisiert: 24.11.2023
  • 15:15 Uhr
  • Elisa Ascher
Die leisen Zeichen der Unsicherheit: Verborgene Botschaften, die auf innere Ängste und Zweifel hinweisen
Die leisen Zeichen der Unsicherheit: Verborgene Botschaften, die auf innere Ängste und Zweifel hinweisen© PhotoBook - stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Unsicheres Verhalten kann sich beispielsweise durch Mimik, Gestik, Körperhaltung oder Sprache zeigen.

  • Achte auf dein Gegenüber und höre genau zu. 

  • Ein unsicheres Verhalten kann durch traumatische Erlebnisse und negative Erfahrungen ausgelöst werden. 

Anzeige

Unsicheres Verhalten kann sich auf unterschiedliche Weise zeigen. Oft schätzen wir Menschen mit einem geringen Selbstbewusstsein total falsch ein. Wie du in einem Gespräch erkennst, ob jemand unsicher ist, verraten dir diese Anzeichen. 

Im Clip: Diese 6 Sätze zeigen, dass jemand super unsicher ist

Anzeige
Anzeige

6 Sätze, an denen du unsichere Menschen erkennst

Wir alle kennen wahrscheinlich das Gefühl von Unsicherheit. Wir erleben es im Alltag, wenn wir beispielsweise mit neuen Menschen in Kontakt kommen. Manchmal beim Job, wenn wir eine Präsentation halten müssen, und hin und wieder sogar bei Menschen, die uns nahestehen. Das sollte nicht der Regelfall sein, aber kann schon mal bei Meinungsverschiedenheiten passieren oder wenn man jemandem gefallen möchte. Das ist vollkommen normal und nichts, weswegen du dir Sorgen machen müsstest. 

Sollte die Unsicherheit jedoch den eigenen Alltag bestimmen und dich davon abhalten, dein volles Potenzial auszuschöpfen, solltest du das Thema unbedingt angehen. Die Ursachen für Selbstzweifel und Unsicherheit können so einfach wie komplex sein, so offensichtlich wie versteckt. Zum Beispiel können sie durch negative, traumatische Erfahrungen im sozialen Umfeld ausgelöst werden oder auch durch persönliche tiefgreifende Enttäuschungen und Ablehnung. Das alles hat etwas mit fehlendem Vertrauen, geringer oder keinerlei Wertschätzung, Empathie oder Zuwendung zu tun, und manchmal fehlt sogar komplett das Urvertrauen. 

Unsichere Menschen entwickeln dann bestimmte "Überlebenstaktiken", mit denen sie versuchen, so gut es geht durch eine Situation zu kommen oder ihr unsicheres Verhalten zu überspielen. Sie neigen dazu, ein - auf den ersten Blick - übertrieben großes Selbstbewusstsein vorzutäuschen, reden extrem viel oder reden gar nicht und meiden den Kontakt mit anderen gänzlich. Sie können ebenso eine übertriebene Anpassungsfähigkeit entwickeln. Jeder Mensch entwickelt eine ganz eigene Strategie. 

Egal, ob es dir selbst so geht oder Menschen in deinem Umfeld: Es ist gut zu wissen, welche Anzeichen auf ein unsicheres Verhalten hindeuten. Ein weiterer eindeutiger Hinweis kann Sprache sein. Es gibt jede Menge Sätze und Worte, die vor allem dann genutzt werden, wenn Menschen sich nicht sicher genug fühlen. An den folgenden Sätzen erkennst du unsichere Menschen.

So nutzt du deine Stimme, um selbstbewusster zu wirken. Diese Ratgeber helfen dir, Selbstliebe zu lernen und diese 5 Selbstliebe-Übungen kannst du jeden Tag machen - von Affirmationen bis zum Dankbarkeitstagebuch. Außerdem könnte es sein, dass Social Media deine Selbstzweifel steigert - mehr dazu erfährst du hier!

"Das kann ich niemals schaffen."

Unsichere Menschen neigen dazu, sich selbst zu unterschätzen. Sie geben von vornherein auf und haben entweder den Glauben an sich verloren oder ihn noch nie gehabt. In diesem Fall kann es helfen, auf sie zuzugehen und sie zu ermutigen, beispielsweise durch bestärkende Worte.

Anzeige

"Die anderen haben recht damit, dass ich nicht gut genug bin."

Das Gefühl, nicht gut genug zu sein, ist fest in unsicheren Menschen verankert und wurde in der Regel durch Erlebnisse in der Kindheit ausgelöst. Auch hier mangelt es am Glauben an sich selbst und die persönlichen Fähigkeiten. Sich von diesem negativen Glaubenssatz zu lösen, ist schwer und bedarf enormer Selbstarbeit.

Unsere Tipps für eine positive Ausstrahlung helfen dir in deiner Außenwirkung. Welche ätherischen Öle dich beruhigen oder stärken, erklären wir dir hier. Außerdem haben wir dir hier die besten Tipps gegen ständiges Grübeln zusammengestellt: Das kann gegen Overthinking helfen!

Bist du ein guter Mensch?
Strahlende Freundinnen
News

Mach den Test

Mach den Test: Hast du mindestens 4 dieser Komplimente schon bekommen? Dann bist du ein guter Mensch!

Du bekommst regelmäßig Komplimente für deinen tollen Charakter? Wenn du mindestens vier dieser acht schon mal gehört hast, machst du deine Sache wirklich gut!

  • 09.11.2023
  • 15:05 Uhr
Anzeige

"Für mich ist das nichts."

Neue Dinge ausprobieren? Lieber nicht, schließlich lässt es sich in der eigenen Komfortzone so schön aushalten! Unsichere Menschen neigen dazu, sich ihnen bietende Optionen abzulehnen, weil sie insgeheim fürchten, zu versagen. Nur wer ja sagt zum Leben und seinen bunten Möglichkeiten, kann sich davon befreien. 

"Andere haben es immer leichter."

Es ist einfach, die Schuld auf andere zu schieben oder sich selbst in einer Art Opferrolle zu verlieren. Unsichere Menschen können denken, dass das Leben es besonders schlecht mit ihnen meint und anderen das Glück quasi in den Schoß fällt - und manchmal mag das vielleicht sogar stimmen. Neid und missgünstige Aussagen helfen da allerdings recht wenig. 

Anzeige

"Ich würde mich niemals zu sehr auf andere verlassen."

Wie können unsichere Menschen anderen vertrauen bzw. in die Fähigkeiten anderer vertrauen, wenn sie selbst so viele negative Gefühle in sich tragen? Ja, es ist durchaus gut zu wissen, dass auf einen selbst immer Verlass ist, aber es braucht genauso das Vertrauen in andere. Unsicheren Menschen kann das sehr schwerfallen und so vermeiden sie es unter Umständen, sich in irgendeiner Weise abhängig von anderen zu machen. Das kann sich auf Partnerschaften, Freundschaften oder aufs Berufsleben beziehen.

"Das habe ich schon immer so gemacht."

Unsichere Menschen probieren nur ungern neue Sachen aus, sie hängen an ihren gewohnten Strukturen und Routinen. Das gibt ihnen Sicherheit und es ist nicht leicht für sie, sich davon zu lösen. Durch Veränderungen können sie schnell ins Straucheln geraten und sich noch hilfloser fühlen. Dabei hilft manchmal wirklich nur der Sprung ins kalte Wasser, um dann festzustellen, dass alles halb so schlimm ist. 

Achte mal auf die Körpersprache beim ersten Date: So erkennst du, ob er/sie dich mag. Andersherum: So zeigst du, dass du ihn/sie magst.

Unsicheres Verhalten: Das kannst du dagegen tun

Es ist natürlich immer alles leichter gesagt als getan, und wenn jemand zutiefst unsicher ist, ist es unabdingbar, Vergangenes aufzuarbeiten, zu reflektieren und herauszufinden, durch was diese Ängste und Unsicherheiten eigentlich ausgelöst werden. Es ist nichts falsch daran, sich so zu fühlen. Sollte es jemanden mit unsicherem Verhalten in deinem näheren Umfeld geben, sprich das Problem an und biete Unterstützung. Aber aufgepasst: Du bist nicht die Lösung, sondern lediglich der Support. 

Du leidest selbst manchmal oder dauerhaft an unsicherem Verhalten? Dann haben wir ein paar hilfreiche Tipps für dich, die es dir einfacher machen können. Noch ein wichtiger Hinweis: Sollten die Selbstzweifel schon zu fest sitzen, ist es durchaus ratsam, einen Profi zu Rate zu ziehen und über ein Coaching oder eine Therapie nachzudenken.

So wirst du wieder selbstsicherer:

  • Schreibe und zähle deine Stärken auf und Dinge, die du besonders gerne an dir magst.
  • Betrachte dich vor dem Spiegel und rede mit dir selbst. Du kannst so üben, Präsentationen zu halten oder auch eine lockere Unterhaltung zu führen.
  • Lass dich auf Neues ein und suche dir zur Unterstützung eine vertraute Person, mit der es dir leichter fällt.
  • Achte auf deine Körperhaltung.
  • Übernimm Verantwortung für dein Handeln.
  • Halte in Gesprächen Blickkontakt.
Mehr News und Videos
L.A. Hotspots - Teaser
News

Hot Spots in L.A.: An diesen Orten kannst du echte Hollywood-Stars treffen

  • 01.03.2024
  • 21:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group