Anzeige
Luxus und Sicherheit für Wohlhabende

Gated Communitys: Wie lebt es sich in den abgeriegelten Wohnanlagen für Reiche?

  • Aktualisiert: 23.06.2024
  • 11:00 Uhr
  • teleschau
Bewachte Wohnanlagen, sogenannte Gated Communitys, sind sehr beliebt in den USA - wird es sie bald auch in Deutschland vermehrt geben?
Bewachte Wohnanlagen, sogenannte Gated Communitys, sind sehr beliebt in den USA - wird es sie bald auch in Deutschland vermehrt geben?© rodphotography - stock.adobe.com

Elektrozäune, Spürhunde, Sicherheitskräfte - bewachte Wohnanlagen für Wohlhabende gibt es weltweit, auch in Deutschland werden sie beliebter. Was verbirgt sich hinter diesen abgeschirmten Luxus-Enklaven? Und wie sieht das Leben dort aus?

Anzeige

Das Wichtigste zu Gated Communitys

  • Gated Communitys sind bewachte und geschlossene Wohnanlagen, die hohe Sicherheit und exklusiven Service bieten.

  • Bewohner:innen genießen meist eine abgeschottete Umgebung mit privaten Parks, Geschäften und Schulen, wodurch ein Gefühl der Sicherheit und Gemeinschaft entsteht.

  • Hauptsächlich Besserverdienende und Schwerreiche leben aufgrund hoher Lebenshaltungskosten in den Siedlungen. 

  • Besonders in Ländern mit einer großen Spanne zwischen Arm und Reich sind Gated Communitys auch ein Ausdruck von Abschottung und können soziale Ungleichheiten noch verstärken. 

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Gated Communitys einfach erklärt

🔒 Übersetzt bedeutet "Gated Community" so viel wie "bewachte" beziehungsweise "geschlossene Gemeinde". Und genau darum geht es auch: um vorab geplante Wohngebiete im einheitlichen Look, die durch hohe Zäune, Tore oder manchmal sogar Mauern von der Außenwelt abgeschottet sind und eine Art Rückzugsort bieten sollen. Häufig gibt es zusätzlich Wachpersonal und Überwachungskameras. Die erste Anlage dieser Art (Llewellyn Park) entstand bereits 1857 in New Jersey.

Wie sieht das Leben in den Gated Communitys Südafrikas aus? Jetzt kostenlos auf Joyn streamen!

Anzeige
Kapstadt Cape Town, South Africa, Afrika, Südafrika 451520470
Joyn

Unterwegs in Kapstadt: Von Townships zu luxuriösen Gated Communities

Reporter Jan Stremmel will herausfinden, wie die Menschen in Kapstadt mit der Kluft zwischen Arm und Reich umgehen. Jetzt auf Joyn!

Gated Communitys weltweit: So unterscheiden sie sich

Ursprünglich als Golfplatz bestimmt, gilt Beverly Park in Los Angeles als wohl extravaganteste Gated Community der USA. Während North Beverly Park in einer grünen Hügellandschaft mit riesigen Grundstücken liegt, ist der südliche Teil in die Stadt eingebettet und besitzt nur einen Eingang. Von dieser Privatsphäre und dem Luxus profitieren die reichsten Bewohner:innen, darunter Stars wie Adele, Eddie Murphy und Sofía Vergara.
Ursprünglich als Golfplatz bestimmt, gilt Beverly Park in Los Angeles als wohl extravaganteste Gated Community der USA. Während North Beverly Park in einer grünen Hügellandschaft mit riesigen Grundstücken liegt, ist der südliche Teil in die Stadt eingebettet und besitzt nur einen Eingang. Von dieser Privatsphäre und dem Luxus profitieren die reichsten Bewohner:innen, darunter Stars wie Adele, Eddie Murphy und Sofía Vergara.© picture-alliance / maxppp
Die von 2015 bis 2017 erbauten Rheinblick Residences, auch bekannt als Beckers Garten, gehören zu den wenigen Gated Communities in Deutschland. Hier findet man 39 Wohnungen in Bonns Stadtviertel Bad Godesberg. Die Rheinvillen, Parkvillen und das Landhaus bieten nicht nur Hundewaschplätze, Fitnessbereiche und Ladestationen für E-Autos, sondern wurden auch nach dem Green Building Programm der EU gebaut.
Die von 2015 bis 2017 erbauten Rheinblick Residences, auch bekannt als Beckers Garten, gehören zu den wenigen Gated Communities in Deutschland. Hier findet man 39 Wohnungen in Bonns Stadtviertel Bad Godesberg. Die Rheinvillen, Parkvillen und das Landhaus bieten nicht nur Hundewaschplätze, Fitnessbereiche und Ladestationen für E-Autos, sondern wurden auch nach dem Green Building Programm der EU gebaut.© picture alliance / Geisler-Fotopress
Mit Blick aufs Armutsviertel: So leben die Rentner:innen der Seniorenwohnanlage Evergreen Lake Michelle in Kapstadt, Südafrika. In der Gated Community lebt die weiße Bevölkerung strikt getrennt von der schwarzen. Elektrische Zäune, hohe Grenzmauern, strenge Zugangskontrollen und eine 24/7 Überwachung schotten sie von den Menschen des Townships Masiphumelele (bedeutet auf Xhosa "Lasst uns Erfolg haben") ab. 
Mit Blick aufs Armutsviertel: So leben die Rentner:innen der Seniorenwohnanlage Evergreen Lake Michelle in Kapstadt, Südafrika. In der Gated Community lebt die weiße Bevölkerung strikt getrennt von der schwarzen. Elektrische Zäune, hohe Grenzmauern, strenge Zugangskontrollen und eine 24/7 Überwachung schotten sie von den Menschen des Townships Masiphumelele (bedeutet auf Xhosa "Lasst uns Erfolg haben") ab. © fivepointsix - stock.adobe.com
Nordelta ist wohl eines der umstrittensten Ortschaften in der Provinz Buenos Aires in Argentinien. Diese Ansammlung von Gated Communities wurde 2001 auf dem Sumpfgebiet des Flusses Paraná erbaut. Durch die Bebauung der Sümpfe, die Veränderung des Flusslaufs "Las Tunas" und die Errichtung von Dämmen, kam es vermehrt zu Überschwemmungen der anliegenden Viertel. 
Nordelta ist wohl eines der umstrittensten Ortschaften in der Provinz Buenos Aires in Argentinien. Diese Ansammlung von Gated Communities wurde 2001 auf dem Sumpfgebiet des Flusses Paraná erbaut. Durch die Bebauung der Sümpfe, die Veränderung des Flusslaufs "Las Tunas" und die Errichtung von Dämmen, kam es vermehrt zu Überschwemmungen der anliegenden Viertel. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS
Auch hier wohnen die Reichen: In Ayala Alabang Village in Muntinlupa in der Metropolregion Manila, der Hauptstadt der Philippinen. Das zweitgrößte Viertel der Stadt, mit 697 Hektar Fläche, wurde 1981 auf einer ehemaligen Mango-Plantage errichtet. Unter den über 25.000 Bewohner:innen befindet sich auch der Star Lea Salonga, die Gesangsstimme für Prinzessin Jasmin und Mulan.
Auch hier wohnen die Reichen: In Ayala Alabang Village in Muntinlupa in der Metropolregion Manila, der Hauptstadt der Philippinen. Das zweitgrößte Viertel der Stadt, mit 697 Hektar Fläche, wurde 1981 auf einer ehemaligen Mango-Plantage errichtet. Unter den über 25.000 Bewohner:innen befindet sich auch der Star Lea Salonga, die Gesangsstimme für Prinzessin Jasmin und Mulan.© Mdv Edwards - stock.adobe.com
Ursprünglich als Golfplatz bestimmt, gilt Beverly Park in Los Angeles als wohl extravaganteste Gated Community der USA. Während North Beverly Park in einer grünen Hügellandschaft mit riesigen Grundstücken liegt, ist der südliche Teil in die Stadt eingebettet und besitzt nur einen Eingang. Von dieser Privatsphäre und dem Luxus profitieren die reichsten Bewohner:innen, darunter Stars wie Adele, Eddie Murphy und Sofía Vergara.
Die von 2015 bis 2017 erbauten Rheinblick Residences, auch bekannt als Beckers Garten, gehören zu den wenigen Gated Communities in Deutschland. Hier findet man 39 Wohnungen in Bonns Stadtviertel Bad Godesberg. Die Rheinvillen, Parkvillen und das Landhaus bieten nicht nur Hundewaschplätze, Fitnessbereiche und Ladestationen für E-Autos, sondern wurden auch nach dem Green Building Programm der EU gebaut.
Mit Blick aufs Armutsviertel: So leben die Rentner:innen der Seniorenwohnanlage Evergreen Lake Michelle in Kapstadt, Südafrika. In der Gated Community lebt die weiße Bevölkerung strikt getrennt von der schwarzen. Elektrische Zäune, hohe Grenzmauern, strenge Zugangskontrollen und eine 24/7 Überwachung schotten sie von den Menschen des Townships Masiphumelele (bedeutet auf Xhosa "Lasst uns Erfolg haben") ab. 
Nordelta ist wohl eines der umstrittensten Ortschaften in der Provinz Buenos Aires in Argentinien. Diese Ansammlung von Gated Communities wurde 2001 auf dem Sumpfgebiet des Flusses Paraná erbaut. Durch die Bebauung der Sümpfe, die Veränderung des Flusslaufs "Las Tunas" und die Errichtung von Dämmen, kam es vermehrt zu Überschwemmungen der anliegenden Viertel. 
Auch hier wohnen die Reichen: In Ayala Alabang Village in Muntinlupa in der Metropolregion Manila, der Hauptstadt der Philippinen. Das zweitgrößte Viertel der Stadt, mit 697 Hektar Fläche, wurde 1981 auf einer ehemaligen Mango-Plantage errichtet. Unter den über 25.000 Bewohner:innen befindet sich auch der Star Lea Salonga, die Gesangsstimme für Prinzessin Jasmin und Mulan.

Fotograf Johnny Miller hält die Ungleichheit weltweit auf seinen Aufnahmen fest

Zu sehen ist der Übergang vom Township Masiphumelele zur Gated Community Evergreen Lake Michelle in Kapstadt. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Im Clip: Das steckt hinter den Gated Communitys in den USA

Anzeige

So sieht das Leben in den eingezäunten Wohnanlagen für Reiche aus

🏠 Je nachdem in welchem Land eine Gated Community ist, kann sich der Alltag entweder mehr oder weniger stark vom Leben außerhalb der Anlage unterscheiden. 

🌳 Häufig gibt es Einrichtungen wie Parks, Geschäfte, Schwimmbäder oder Schulen, die allerdings nur für Bewohner:innen der Anlage sowie ihre Gäste zugänglich sind. Durch die Abschottung fühlen sich die Menschen in den Gated Communitys sicherer und zugleich in einer Gemeinschaft aufgehoben. Teilweise geht es auch bewusst um die Abgrenzung von ärmeren Teilen der Bevölkerung. 

🧘 Die Bewohner:innen schätzen das Gefühl der Ruhe und Privatheit in einer gepflegten Umgebung. Oft gibt es strenge Regelwerke, die bis zur Farbe des Gartenzauns alles festlegen.

⚡️ Kritiker:innen bemängeln, dass sich durch solche Wohnmodelle der Graben zwischen Reich und Arm vergrößere und sich die Gesellschaft weiter spalte. Durch die fehlenden Berührungspunkte unterschiedlicher Schichten sinke etwa das Verständnis für die Bedürfnisse der anderen. Der Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft möge erstarken, zugleich gehe das Verantwortungsgefühl für die Gesamtgesellschaft zurück. 

Luxus und Sicherheit auf dem Vormarsch - auch in Deutschland

💥 Die Infrastruktur einer kleinen Stadt, dazu höchstmögliche Sicherheit und Top-Service: In vielen Ländern, vor allem in den USA, Mittel- und Südamerika sowie Südafrika, sind Gated Communitys unter Besserverdienenden längst ein Renner. Hierzulande blieb der ganz große Boom bislang aus, und doch werden diese Form der Wohnanlagen immer beliebter.

Anzeige

Die Bewohner:innen der Gated Communitys

💸 Schon allein wegen der Kosten für die Instandhaltung der Infrastruktur und Sicherheitsvorkehrungen sind die Lebenshaltungskosten in einer Gated Community in der Regel deutlich höher als außerhalb. Demzufolge wohnen hier vor allem Besserverdienende bis Schwerreiche.

Was kostet das Leben in einer Gated Community in Deutschland? 

⚓️ Zu den bekanntesten Gated Communitys in Deutschland gehören der Aachener Barbarossapark und die Hafencity in Hamburg, weitere gibt es zum Beispiel in Potsdam, Berlin, Münster, Düsseldorf und München. Die Quadratmeterpreise für Wohneigentum beginnen hier bei circa 4.500 Euro, können aber auch schnell ein Vielfaches davon ausmachen. Dazu kommen Kosten für die Sicherheit und Instandhaltung, die bei ca. 200 Euro monatlich beginnen und schnell mal 1.000 Euro betragen können.

Auch interessant: Townships: Wie hart das Leben im Armen-Viertel wirklich ist, liest du hier. Und hier verraten wir dir die letzten Geheimnisse der Yakuza, der japanischen Mafia. Kennst du schon Medellin? Wie sie von der Drogen-Metropole zum Urlaubs-Hotspot wurde, erfährst du hier.

Das könnte dich auch interessieren
Europas Beste Freizeitparks
News

Sommerferien 2024: Das sind die besten Freizeitparks in Europa

  • 21.07.2024
  • 04:16 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group