Anzeige
Religion

Evangelikale: Daran glauben die erzkonservativen Christen

  • Aktualisiert: 01.03.2024
  • 16:28 Uhr
  • Claudia Frickel

Gegen Homosexualität, Aufklärung und Darwins Lehre: Evangelikale Christ:innen haben fundamentalistische Ansichten. In den USA haben sie einen großen Einfluss. Was hinter ihrem Glauben steckt.

Anzeige

Du willst noch mehr über die Evangelikalen erfahren?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge von Galileo Explorer an

Evangelikale: Das Wichtigste in Kürze

  • Evangelikal ist ein Sammelbegriff für Glaubensrichtungen innerhalb des protestantischen Christentums. Weltweit gibt es etwa 600 Millionen evangelikale Christ:innen.

  • Evangelikale Christ:innen sind häufig besonders fromm und fundamentalistisch. Die Bibel ist für sie Gesetz. Andere Religionen wie der Islam gelten als Irrwege.

  • Viele Gläubige vertreten erzkonservativen Ansichten. Sie verdammen etwa Homosexualität, Schwangerschafts-Abbrüche, Gleichberechtigung und sexuelle Aufklärung.

  • 25 Prozent der erwachsenen US-Amerikaner:innen bezeichnen sich als evangelikal. Sie gehören zur religiösen Rechten und unterstützen Donald Trump.

Ein evangelikaler Christ in den USA.
Ein evangelikaler Christ in den USA.© picture alliance / JOKER

Evangelikale Christ:innen: Was steckt hinter den Glaubensbewegungen?

✝ Zum Evangelikalismus gehören uneinheitliche Strömungen innerhalb des protestantischen Glaubens. Die Gläubigen können unterschiedlichen Richtungen angehören, etwa Baptist:innen oder Adventist:innen.

🧮 Wie viele Menschen sich weltweit evangelikalen Glaubensrichtungen zugehörig fühlen, ist nicht bekannt. 600 Millionen sind es nach Angaben der World Evangelical Alliance (WEA), einem internationalen Verband verschiedener Gruppierungen.

⛪ Zum Vergleich: Insgesamt gibt es laut "Study of Global Christianity" global 2,6 Milliarden Christ:innen. Demnach sind rund ein Viertel von ihnen evangelikal eingestellt.

🗺 Evangelikale Gruppierungen sind besonders stark in Brasilien, Afrika und im Bible Belt der USA vertreten. Zu letzterem zählen hauptsächlich Südstaaten wie Texas, Tennessee oder North Carolina. Die Bewegungen haben obendrein Zulauf in Asien sowie in weiteren Ländern Süd- und Lateinamerikas.

Anzeige
Anzeige

Podcast: So mächtig sind die Evangelikalen

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Wer sind die Evangelikalen?

Anzeige

Woran glauben Evangelikale?

📕 Die Bibel stellt für Evangelikale die höchste Autorität in allen Fragen des Glaubens und des Lebens an. Sie gilt als das Wort Gottes, das in der Regel als unfehlbar angesehen wird. Was in dem Buch steht, ist der Maßstab für den Alltag.

💬 Alle Gläubigen können sich durch das Studium der Bibel direkt mit Gott verbinden. Sie betonen ihre persönliche Beziehung mit dem für sie Allmächtigen. Viele sprechen über ein Bekehrungserlebnis: Sie können sich genau erinnern, wann sie zum "richtigen Glauben" gefunden haben.

✅ Evangelikale entscheiden sich bewusst für Gott und Jesus - und glauben, dass sie nur so erlöst werden. Alle anderen sind demnach  verloren. Überhaupt teilen sie die Welt häufig in eine gute und eine böse Seite auf. 

👭 Bei allen Themen rund um Sexualität sind Evangelikale fundamentalistisch: Homosexualität, Sex vor der Ehe, Abtreibung oder Transsexualität gelten als Sünde. 

🐦 Einige fromme evangelikale Gruppen glauben nicht an Darwins Lehre von der Evolution der Arten. Sie sind überzeugt, dass Gott die Welt erschaffen hat, genauso, wie sie ist. Diese Ansicht heißt Kreationismus. Manche Gläubige leugnen zudem den menschengemachten Klimawandel.

📢 Zum evangelikalen Glauben gehört das Missions-Streben. Die fundamentalen Christ:innen wollen die für sie frohe Botschaft unbedingt an andere weitergeben.

Evangelikale in Deutschland: Wie stark sind die konservativen Christ:innen bei uns vertreten?

  • Wie viele Evangelikale es bei uns gibt, ist nicht bekannt. Die Evangelische Allianz Deutschland vertritt nach eigenen Angaben 1,3 Millionen Menschen. Sie ist ein Ableger der World Evangelical Alliance. Zur Einordnung: Die evangelische Kirche hat laut Statista 19,15 Millionen Mitglieder, die katholische 21 Millionen.
  • Evangelikale Gläubige gehören bei uns oft Freikirchen an, so wie den Baptisten, Mennoniten, Siebenten-Tags-Adventisten, der Heilsarmee oder der Kirche des Nazareners. Die Pfingstbewegung zählt ebenfalls dazu.
  • Aber nicht jede Freikirche ist evangelikal. Zudem sind mindestens die Hälfte der Anhängerinnen evangelikaler Ideen nicht in einer solchen Gruppierung, sondern Mitglieder der normalen evangelischen Landeskirchen
  • Auch wenn die Evangelikalen hierzulande keinen so großen Einfluss haben wie in den USA - einen deutschen Bible Belt gibt es dennoch. Vor allem die Region zwischen Erzgebirge und Dresden sowie das Umland von Stuttgart sind demnach fundamentalistisch-evangelikal geprägt. 
  • Viele evangelikale Christ:innen verstehen sich bei uns als rechtskonservativ. Nach Angaben der Studie Meinungskampf von Rechts des Historikers und Politikwissenschaftlers Michael Lühmann sind evangelikale Organisationen eng mit der AFD verwoben
Anzeige

Wie leben fundamentale Christen?

Der Einfluss der Evangelikalen auf den Wahlkampf der USA

🗳 Weiße Evangelikale nehmen bei US-Wahlen starken Einfluss. 2020 wählten 84 Prozent von ihnen Donald Trump, so eine Studie des PEW Research Centers. Nicht-weiße Evangelikale stimmten dagegen mehrheitlich für Joe Biden - aber es gibt viel weniger von ihnen.

⚖ Während seiner Amtszeit als US-Präsident erfüllte Trump einige Versprechen an die evangelikalen Wähler:innen. Weil er drei konservative Richter:innen für den obersten Gerichtshof nominierte, sind die nun in der Mehrheit. Der Supreme Court hob dann das landesweite Recht auf Abtreibung auf, die Bundesstaaten können Schwangerschaftsabbrüche  verbieten - so geschah es beispielsweise in Texas.

📻 Weiße Evangelikale sind in den USA gut vernetzt. Sie kooperieren mit anderen Gruppen, die rechtspopulistische, verschwörungstheoretische und rassistische Ideen verbreiten. Sie haben reiche Geldgeber:innen und betreiben Radiosender und News-Webseiten.

🔍 Für viele Politiker:innen der republikanischen Partei der USA stehen die Evangelikalen im Fokus: Sie sind wichtige potenzielle Wähler:innen, auf deren Stimmen sie setzen - und das in Staaten mit vielen Wahlmännern. Die spielen im US-Wahlsystem eine entscheidende Rolle.

Anzeige

Der evangelikale Prediger Billy Graham in Deutschland

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Woher kommt der Glaube der Evangelikalen?

  • Das Wort evangelikal bedeutet "auf das Evangelium zurückgehend", also auf die Verkündung der Bibel.
  • Die Wurzeln der evangelikalen Strömungen gehen auf den Pietismus im 17. und 18. Jahrhundert und die Erweckungsbewegungen im 19. Jahrhundert zurück.
  • Der Pietismus zeichnete sich durch tiefe Frömmigkeit aus. Gläubige berichten von Bekehrungserlebnissen und persönlichen Beziehungen zu Gott. 
  • Erweckungsbewegungen legen ebenfalls den Schwerpunkt auf ein einschneidendes Erlebnis, das jemanden durch eine radikale Umkehr zu Gott bringt. Allerdings betrifft das eine ganze Gruppe von Menschen etwa einer Region. Viele waren skeptisch gegenüber den etablierten Religionen.
  • In den 1950er-Jahren nutzten einflussreiche evangelikale Prediger Massenveranstaltungen und Massenmedien, um ihre Lehre unters Volk zu bringen.
  • Dazu gehörte der mächtige Baptisten-Prediger Billy Graham, das "Maschinengewehr Gottes" genannt. Er trat auch in Deutschland mehrfach vor hunderttausenden Menschen auf. Graham lehnte Abtreibung und Homosexualität scharf ab. Letztere werde zu einem Verfall der Zivilisation führen, sagte er voraus.

Häufige Fragen zu Evangelikalen

Das könnte dich auch interessieren
62252412
Artikel

Pfingsten 2024: Was wird da eigentlich gefeiert?

  • 17.04.2024
  • 17:11 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group