Teilen
Merken
Wer stiehlt mir die Show?

Das Aus mit Schuhtrunk für Riccardo Simonetti

Staffel 3Episode 425.01.2022 • 20:15

Für Riccardo Simonetti ist "Wer stiehlt Anke Engelke die Show?" vorzeitig beendet. Damit bleibt es dabei, dass er bislang als einzige:r pominene;r Kandidat:in nicht das Finale erreichen kann. Kommende Woche hat er aber eine weitere Chance.

"Wer stiehlt Anke Engelke die Show?" Riccardo Simonetti startet stark

Das hätte der Abend von Riccardo Simonetti werden können. Bei "Wer stiehlt Anke Engelke die Show?" geht er bereits bei der ersten Kategorie "Setzen, Fünf!" mit einem Vorteil ins Rennen: Einem Abitur von 1,9. Seine prominenten Gegner Joko Winterscheidt und Mark Forster konnten zu Schulzeiten von solch einem Notendurchschnitt nur träumen ...

Und obwohl die erste Frage eine Mathe-Frage ist, und Riccardo ausgerechnet in diesem Fach keine Bestnoten bekam, holt er den Punkt und geht nach dieser Runde mit einem beruhigenden Polster die nächsten Kategorien an.

Da Mark Forster, immerhin Gewinner von Folge 1, an diesem denkwürgen ESC-Abend nicht unbedingt seine beste Performance abliefert, zieht Riccardo problemlos in die nächste Gewinnstufe gegen Anke Engelke ein.

Riccardo Simonetti gegen Wildcard-Kandidat Steffen

In die zweiten Gewinnstufe startet Riccardo erneut mit schnellen Punkten. Überraschend muss er jedoch bei der Kategorie "Eurowissen Song Contest" einen Punkt liegenlassen, der ihm am Schluss das Weiterkommen kosten wird.

Beim Spiel "Die vollendet veredelte Spitzenkategorie" entscheidet nämlich die letzte Frage ums Weiterkommen zwischen Riccardo und Wildcard-Kandidat Steffen. Und letzterer hat das Glück und Geschick auf seiner Seite …

Zu wenige ESC-Punkte aus Strzzpft für Riccardo

Die Punkte nach der zweiten Gewinnstufe kommen aus dem Staat mit dem seltsamen Namen "Strzzpft". Die Moderatorin verteilt die Punkte, und für Riccardo heißt es zwar "Douze Points", doch die reichen nicht, um weiterzukommen.    

Zum Abschied darf er mit seinen Kontrahenten und Moderatorin Anke Engelke immerhin noch einen heben - wenn auch aus einem Schuh. Der passende Kommentar von Riccardo zu dem Digestif nach dieser bitteren Niederlage: "Schmeckt nach Fuß."

Es bleibt für Riccardo nur zu hoffen, dass er in Folge 5 am 31. Januar um 20:15 Uhr auf ProSieben etwas besseres serviert bekommt als einen Schuhpagner, wenn es nicht heißt "Wer stiehlt mir den Schuh?", sondern "Wer stiehlt mir die Show?"

Welcher der übrigen Kandidaten schafft es nun ins Finale gegen Moderatorin Anke und gewinnt die Show, um diese noch absurder umzugestalten? 

Weitere Videos