Anzeige
Wegen schlechter Arbeit?

Prinz Harry und Meghan: Die Royals haben ein neues PR-Team

  • Aktualisiert: 30.04.2024
  • 08:21 Uhr
  • (dr/spot)
Zu viel negative Presse für Herzogin Meghan und Prinz Harry? Darauf deutet jedenfalls die Neuorganisation ihres PR-Teams.
Zu viel negative Presse für Herzogin Meghan und Prinz Harry? Darauf deutet jedenfalls die Neuorganisation ihres PR-Teams.© USA TODAY Network

Sind Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) unzufrieden mit ihrer aktuellen Außendarstellung? Zumindest könnte die erfolgte Umstrukturierung ihres PR-Teams darauf hindeuten, dass sie über die meist negative Berichterstattung frustriert sind. 

Anzeige

Wie das "People"-Magazin berichtet, gibt es auf jedem Fall einen ordentlichen Umbau und eine damit einhergehende Neujustierung ihrer Medienabteilung: Die ehemalige Direktorin für globale Kommunikation, Miranda Barbot, wurde zur Vizepräsidentin für Programme und Medien befördert. Ihre freigewordene Stelle besetzen die Neueingestellten Charlie Gipson und Kyle Boulia, die an Ashley Hansen als Leiterin der Kommunikationssparte berichten.

Das ist das neue internationale PR-Team

Gipson, der von Großbritannien aus arbeitet, dient dabei als Ansprechpartner für alle europäischen Medien. Zuvor stellte er seine Dienste großen Firmen wie unter anderem Instagram, Samsung oder Haribo zur Verfügung. Seine Kollegin Boulia sitzt hingegen in Los Angeles und wird mit den US-amerikanischen Medien zusammenarbeiten. Sie war zuvor für die führende Talent-, Sport-, Unterhaltungs- und Beraterfirma United Talent Agency tätig.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Ein intimer Einblick in den Garten von Meghan & Harry

Intimer Einblick in den Garten von Harry & Meghan

Herzogin Meghan und Prinz Harry präsentieren neue Netflix-Shows

Herzogin Meghan und Prinz Harry gründeten 2020 kurz nach ihrer Flucht aus London und ihrem damit verbundenen Rückzug als arbeitende Royals ihre Wohltätigkeitsorganisation Archewell Foundation. Ihre Haupteinnahmequelle sind Exklusiv-Deals unter anderem mit Netflix. Dort wird in Kürze eine Kochshow mit Meghan und eine Polo-Doku mit Prinz Harry veröffentlicht werden. Nachdem ihr Vertrag mit Spotify nicht verlängert wurde, unterzeichnete Meghan einen neuen Podcast-Deal mit Lemonada Media.

"Ich bin stolz darauf, jetzt mitteilen zu können, dass ich dem großartigen Team von Lemonada beitrete", erklärte Herzogin Meghan in einem Statement. "Die Möglichkeit, ein von Frauen gegründetes Unternehmen mit einer Reihe von zum Nachdenken anregenden und äußerst unterhaltsamen Podcasts zu unterstützen, ist ein fantastischer Start ins Jahr 2024."

Anzeige
Mehr Royal-News:
101953108
Artikel

Feinde als Familie

Meghan Markle: Ihr Halbbruder beleidigt sie auf YouTube

Meghan Markle (42) wurde ausgerechnet von ihrem Halbbruder Thomas (57) in einem langen Youtube-Video aufs Schlimmste verunglimpft. Szenekenner sprechen vom "schlimmsten Verrat" an der Frau von Prinz Harry (39).

  • 23.04.2024
  • 07:56 Uhr
  • Verwendete Quellen:
Das könnte dich auch interessieren

Sohn von Prinz Albert liebt Promi-Tochter

  • Video
  • 01:07 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group