Anzeige
Gesunder Glow

Strahlende Haut: Darum sorgt Milchsäure für einen ebenmäßigen Teint 

  • Aktualisiert: 09.02.2024
  • 18:30 Uhr
  • Jana Terlutter
Multitalent Milchsäure: Entdecke ihre vielseitigen Vorteile für deine tägliche Pflege!
Multitalent Milchsäure: Entdecke ihre vielseitigen Vorteile für deine tägliche Pflege!© Petro - stock.adobe.com

Milchsäure kommt im Schutzfilm unserer Haut vor. Als Wirkstoff in der Gesichtspflege wird sie in Peelings, Cremes und Seren eingesetzt. So sorgt die natürliche Alpha-Hydroxysäure (AHA) für einen frischen und ebenmäßigen Teint.

Anzeige

Was ist Milchsäure?

Milchsäure, auch als Laktatsäure bekannt, ist keine exotische Substanz, sondern eine organische Säure, die in der Natur weit verbreitet ist und eine wichtige Rolle in verschiedenen biologischen Prozessen spielt.

Man findet sie nicht nur in Milchprodukten, sondern auch in vielen anderen natürlichen Quellen wie Früchten, Gemüse und sogar im menschlichen Körper. Sie ist Bestandteil der Hautbarriere und wird auch während intensiver körperlicher Aktivitäten als Nebenprodukt des Energiestoffwechsels in den Muskeln gebildet.

Doch wie wird Milchsäure in der Pflege eingesetzt und welche Vorzüge hat sie für die Haut?

Anzeige
Anzeige

Benefits für die Haut

Sie löst abgestorbene Haut von der Oberfläche, was den Exfoliationsprozess in Gang setzt und Milchsäure zu einem zuverlässigen Helfer bei der Hauterneuerung macht.

Aber das ist noch nicht alles! Milchsäure kann wie ein Schwamm Feuchtigkeit aufsaugen und sie in die Haut transportieren. Das Ergebnis? Deine Haut fühlt sich glatter und geschmeidiger an, als hättest du gerade eine erfrischende Dusche genommen.

Die Kombination aus Peeling und Feuchtigkeitsversorgung macht Milchsäure zu einem echten Allround-Talent in der Pflege. Sie kann verschiedene Probleme angehen und deine Haut in vielerlei Hinsicht verwöhnen:

  1. Peelen: Milchsäure entfernt Hautschüppchen, wodurch die Haut glatter und strahlender wird. Das kann sogar helfen, Verstopfungen der Poren zu reduzieren und das Erscheinungsbild von Akne und Unreinheiten zu verbessern.
  2. Feuchtigkeit spenden: Milchsäure zieht Wasser in die Haut und hilft, sie gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das ist besonders für trockene Haut von Vorteil.
  3. Haut aufhellen: Auch bei Pigmentflecken oder anderen Verfärbungen kann Milchsäure helfen. Sie kann dazu beitragen, die unliebsamen Flecken abzumildern und einen gleichmäßigeren Teint zu verleihen.
Milchsäure ist ein echter Beauty-Hero, der deine Haut exfoliert, mit Feuchtigkeit versorgt und sie zum Strahlen bringt.
Milchsäure ist ein echter Beauty-Hero, der deine Haut exfoliert, mit Feuchtigkeit versorgt und sie zum Strahlen bringt.© japolia - stock.adobe.com

Pflege mit Milchsäure

Du findest Milchsäure oft in Gesichts-Peelings, Seren und Cremes, die auf die Verbesserung des Hautbilds abzielen.  Wenn du also von strahlender Haut träumst, ohne aggressive oder reizende Inhaltsstoffe verwenden zu müssen, könnte die milde Milchsäure dein neues Beauty-Geheimnis sein. Du wirst überrascht sein, wie dieser natürliche Inhaltsstoff deiner Haut einen beeindruckenden Glow verleihen kann.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Gesichts-Peeling

Milchsäure löst die Bindungen zwischen den abgestorbenen Hautzellen, was bedeutet, dass diese Zellen leichter von der Hautoberfläche abfallen. Das Ergebnis? Deine Haut wird glatter und strahlender. Ein weiterer Pluspunkt von Milchsäure in Peelings ist ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung. Während sie die Hautschüppchen entfernt, hydratisiert sie die Haut gleichzeitig, macht sie geschmeidig und schenkt ihr einen frischen Glanz.

Halte Ausschau nach dem Milchsäure-Gehalt in deinem Peeling. Wer sensible Haut greift zu milden Peelings mit niedrigerer Konzentration.

Serum

Milchsäure-Seren enthalten normalerweise eine höhere Konzentration von Milchsäure im Vergleich zu anderen Pflegeprodukten. Die Wirkungsweise ist ähnlich wie bei Peelings. Abgestorbene Haut wird entfernt, was zu einer Verbesserung der Hautstruktur führt. Wenn du regelmäßig ein Milchsäure-Serum verwendest, kann dies dazu beitragen, feine Linien und Falten zu reduzieren, die Hauttextur zu verfeinern und Verfärbungen zu minimieren.

Wenn du ein Milchsäure-Serum verwendest, ist es wichtig, die Anweisungen genau zu befolgen und auf die Konzentration des Produkts zu achten. Zu Beginn der Anwendung kann es auch hier bei sehr empfindlichen Hauttypen zu leichten Hautirritationen kommen, die sich jedoch im Laufe der Zeit legen.  Bevor du ein neues Serum verwendest, solltest du jedoch unbedingt einen Verträglichkeitstest durchführen und im Zweifelsfall einen Dermatologen oder eine Dermatologin dazu befragen.

Anzeige

Im Clip: Das richtige Serum finden

Cremes und Lotionen für Teint & Körper

Diese Produkte sind besonders beliebt, da sie eine milde und kontinuierliche Anwendung ermöglichen, ohne deine Haut zu stark zu reizen. Cremes oder Lotionen mit Milchsäure sind in verschiedenen Konzentrationen erhältlich, die sich nach den individuellen Bedürfnissen deiner Haut richten. Ein niedrigerer Wirkstoff-Gehalt eignet sich besonders gut für die tägliche Anwendung.

Auch in der Pflege setzt man auf den 2-in-1-Effekt von Milchsäure. Einerseits löst sie sanft die oberste Hautschicht, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Andererseits spendet sie Feuchtigkeit. Die regelmäßige Verwendung von Cremes oder Lotionen mit Milchsäure kann besonders effektiv bei Neurodermitis und trockener Körperhaut sein.

Auch interessant: Geniale und einfache Tipps für einen gebräunten Teint im Winter.

Streichelzarte Haut auch im Winter? Körperpflege mit Milchsäure macht's möglich!
Streichelzarte Haut auch im Winter? Körperpflege mit Milchsäure macht's möglich!© Boris Jovanovic
Anzeige

Gesichtsmasken

Masken enthalten in der Regel eine sehr hohe Konzentration von Milchsäure, weshalb sie als Intensivbehandlung angesehen werden. Sie haben einen intensiv reinigenden, sowie glättenden Effekt. Gesichtsmasken mit Milchsäure können auch weitere feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Hyaluronsäure enthalten, die sicherstellen, dass die Haut nach der Anwendung ausreichend hydratisiert ist.

Du solltest Intensiv-Treatments mit Milchsäure nur einmal pro Woche anwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Befolge die Anweisungen des Herstellers genau und überschreite die Einwirkzeit auf keinen Fall. Dies vermeidet Hautirritationen. Auch hier sollte vorab immer ein Verträglichkeitstest durchgeführt werden. Trage die Maske an einer Stelle deiner Hand auf und warte 24 Stunden ab, ob deine Haut reagiert. Gesichtsmasken mit Milchsäure können eine wirksame Möglichkeit sein, um deine Haut zu erneuern und ihr ein gesünderes Aussehen zu verleihen.

Anti-Aging-Booster

In Pflegeprodukten speziell für reife Haut kann Milchsäure dazu beitragen, die sichtbaren Zeichen der Hautalterung zu reduzieren und ein jugendliches Aussehen zu fördern. Sie mildert Falten und stimuliert die natürliche Produktion von Kollagen. Kollagen ist ein Protein, das für Festigkeit und Elastizität der Haut verantwortlich ist. Mit zunehmendem Alter nimmt der Gehalt in der Haut ab und sie wird schlaff. Die Anwendung von Anti-Aging-Produkten mit Milchsäure kann dazu beitragen, den körpereigenen Kollagen-Pegel wieder zu erhöhen. Es gibt sie in Parfümerie und Drogerie und Naturkosmetik-Shops, in Form von Seren, Cremes oder Lotionen.

Effektive Pflege gegen Falten
Black woman, eyes and cream for skincare cosmetics, makeup or lotion against a studio background. Closeup portrait of African American female face with moisturizer creme for facial cosmetic treatment
Artikel

Forever young?

Kupferpeptide: Der Anti-Aging-Wirkstoff für eine straffe Haut ohne Falten

Vitamin C, Retinol, Hyaluronsäure & Co: Zahlreiche Anti-Aging-Wundermittel versprechen ewige Jugend. Jetzt erobert ein neuer Stern den Beauty-Himmel: Kupferpeptide. Sie tragen entscheidend zur Bildung von Kollagen bei und sorgen so für straffe und faltenfreie Haut. Kupferpeptide kommen natürlicherweise in unserem Körper vor, allerdings werden sie mit zunehmendem Alter weniger. Sind Cremes & Co. mit Kupferpeptiden die Lösung für einen strahlenden Teint? Wir haben uns den Anti-Aging-Wirkstoff genauer angeschaut.

  • 26.08.2023
  • 09:00 Uhr

Akne-Treatment

Auch in der Bekämpfung von Akne hat sich der exfolierende Inhaltsstoff als wirksam erwiesen. Er hilft bei verhornter Haut und beugt der Bildung von Pickeln und Mitessern vor. Es gibt sogar spezielle Akne-Behandlungen, die Milchsäure als aktiven Wirkstoff enthalten. Diese Produkte sind entzündungshemmend und mildern Pickelnarben und dunkle Flecken ab, die nach der Abheilung akuter Schübe oft zurückbleiben.

Beachte jedoch bitte, dass Produkte mit Milchsäure deine Haut empfindlicher gegenüber UV-Strahlen machen können. Du solltest daher während der Verwendung solcher Produkte unbedingt Sonnenschutz nutzen, die einen ausreichenden Lichtschutzfaktor (LSF) haben. Dies bewahrt die Haut vor möglichen UV-Schäden und trägt auch dazu bei, Hautirritationen zu vermeiden und die Ergebnisse der Akne-Behandlung zu optimieren. Eine zuverlässige Sonnencreme ist somit ein unverzichtbarer Bestandteil deiner Hautpflege-Routine, insbesondere, wenn du Produkte mit Milchsäure verwendest.

Tipps zur Anwendung von Milchsäure-Produkten

Wenn du Milchsäure in deine Schönheitspflege integrieren möchtest, gibt es einige Tipps, die du beachten solltest:

  1. Konzentration wählen: Milchsäure ist in verschiedenen Konzentrationen erhältlich, normalerweise von 5 bis 30 Prozent oder mehr. Wenn du Anfänger bist oder empfindliche Haut hast, beginne mit einer niedrigeren Konzentration und steigere dich langsam, um deine Haut daran zu gewöhnen.
  2. Hauttyp berücksichtigen: Die Verträglichkeit von Milchsäure kann je nach Hauttyp variieren. Menschen mit empfindlicher Haut sollten besonders vorsichtig sein und vor der Anwendung einen Verträglichkeitstest machen.
  3. Anwendungsfrequenz: Die Häufigkeit der Anwendung hängt von der Milchsäurekonzentration ab. Einmal pro Woche kann ausreichen, wenn du eine Pflege mit hoher Konzentration verwendest. Niedriger dosierte Milchsäure-Produkte kannst du öfter verwenden, wenn deine Haut sie verträgt.
  4. Lichtschutzfaktor verwenden: Milchsäure kann deine Haut empfindlicher gegenüber UV-Strahlen machen. Daher ist es wichtig, immer Produkte zu nutzen, die mit einem ausreichenden Lichtschutzfaktor versehen sind.
  5. Zusätzlich Feuchtigkeit spenden: Da Milchsäure die Haut exfoliert, ist es wichtig, die Haut gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Verwende eine Feuchtigkeitscreme oder hydratisierende Lotion, um Trockenheit zu verhindern.
  6. Geduld haben: Die Ergebnisse von Milchsäure-Produkten sind nicht sofort sichtbar. Gib deiner Haut Zeit, sich anzupassen.
  7. Beratung beim Profi: Wenn du unsicher bist oder Hautprobleme hast, ist es immer ratsam, einen Dermatologen oder Hautpflegeexperten zu konsultieren, bevor du Milchsäure-Produkte verwendest.

Birgt Milchsäure auch Risiken für die Haut?

Der Wirkstoff hat in der Hautpflege viele Vorteile, aber man muss sich im Klaren sein, dass bei der Anwendung - wie bei jeder Säure - Nebenwirkungen auftreten können:

  • Milchsäure kann bei empfindlicher Haut Reizungen verursachen, besonders, wenn du höhere Konzentrationen verwendet. Zu den möglichen Symptomen gehören Rötungen, Brennen und Juckreiz. Wenn diese Symptome auftreten, solltest du die Anwendung des Produkts sofort einstellen.
  • Bei Behandlung mit Säuren kann es etwa bei versehentlicher Überdosierung passieren, dass die Haut austrocknet. Es ist wichtig, die Haut nach der Verwendung von Milchsäure-Produkten gut mit Feuchtigkeit zu versorgen, um dies zu verhindern.
  • Bei bestimmten Hauterkrankungen wie Rosacea oder offenen Wunden sollte die Verwendung von Milchsäure-Produkten vermieden werden, da sie die Symptome verschlimmern können.
  • Obwohl selten, können einige eventuell allergisch auf Milchsäure reagieren. Teste die Verträglichkeit unbedingt vor der Anwendung im Gesicht.
  • Wenn du bereits andere Produkte im Pflegemix dazu verwenden möchtest, solltest du die Anwendung gut darauf abstimmen. Besonders, wenn du Produkte mit Retinol oder Salicylsäure nutzt.
Mehr Beauty-News und Pflege-Tipps
3D Nails
News

Textured Nails zu Hause machen: Coole Tools und süße Designs für den beliebten 3-D-Nagellack-Trend 2024

  • 21.04.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group