Profile image - Jens "Knossi" Knossalla

Jens "Knossi" Knossalla

Entertainer, Livestreamer, Moderator

Foto: © picture alliance / Panama Pictures

Jens "Knossi" Knossalla ist nicht nur als Twitch-Streamer total erfolgreich, er hat sich auch einen Namen in der TV-Branche gemacht. Egal ob bei "Let's Dance" oder "7 vs. Wild" - Knossi gibt stets sein Bestes. Im Dezember 2023 wird ihm eine ganz besondere Ehre zuteil: Er startet eine "Promi Big Brother - Knossi Edition" und zieht in den TV-Container.

NameJens
NachnameKnossalla
LandDeutschland
GeburtsortMalsch
Alter37
Geburtstag07.07.1986
SternzeichenKrebs
Geschlechtmännlich
Haarfarbedunkelblond
Grösse1,77 m
Familienstandgeschieden
Kinder0

Das Wichtigste in Kürze

Jens "Knossi" Knossalla ist in vielen Bereichen des neuen deutschen Unterhaltungsgeschäfts unterwegs und begeistert Millionen von Fans auf unterschiedlichsten Kanälen. Streaming, Poker, Reality-TV, Partysänger, Buchautor, Castingshows, Schauspieler, Moderator - "Knossi" ist ein Hans Dampf in allen Gassen. Schlüssel zu all dem: Er ist mit dem Privatfernsehen aufgewachsen, er liebt es! "Groß" wurde er jedoch online. Als Twitcher. Im Dezember verwirklicht er sich den nächsten Traum: Mit "Promi Big Brother - Knossi-Edition" startet er auf Twitch sein eigenes "Big Brother"-Projekt.

Jens Knossalla: Herkunft und Biografie

Jens Heinz Richard Knossalla erblickt am Montag, 7. Juli 1986, eine Woche nach dem von Deutschland 2:3 gegen Argentinien verlorenen WM-Endspiel in Malsch das Licht der Welt. Auf dem Wikipedia-Beitrag der damals rund 10.000 Einwohner überschaubaren Gemeinde 20 Kilometer südlich von Karlsruhe wird Jens Knossalla unter der Rubrik "Söhne und Töchter der Gemeinde" geführt. Seine Eltern heißen Ida und Günther. Jens hat eine jüngere Schwester namens Carolin.

Seine Jugend war unbeschwert. Kinderbilder auf dem Instagram-Kanal seiner Mutter (über 70.000 Follower) zeigen die Familie beim Camping-Urlaub, auf dem Reiterhof, glücklich im Garten oder mit dem weißen Opel Manta der Familie. Über ihren Sprössling sagt Ida in einem Video zur RTL-Sendung "Let's Dance": "Angestellt hat er eigentlich nichts. Er hat nicht geklaut und es war nicht Gravierendes dabei."

Nach der Schule macht Jens eine Ausbildung zum Bürokaufmann. Schon da kommt ihm sein Faible fürs Fernsehen in die Quere. In einem YouTube-Video verrät er, dass er im dritten Lehrjahr zwei Monate Ausfallzeit hatte. Grund: Er hatte sich bei einer Casting-Show gemeldet und "die wollten mich nicht gehen lassen". Ein erster Fingerzeig in die Richtung der großen TV-Unterhaltung.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Jens Knossalla: Der "kleine Jens" scheitert bei "Big Brother"

Den ersten Live-Kontakt mit dem Fernsehen hat Jens rein akustisch. Bei Gameshows auf dem Kanal "9Live" macht er 2006 begeistert - und erfolgreich - mit. Dabei geht es ihm aber nicht ums Gewinnen, wie er einmal sagt: "Ich fand es einfach geil, meine Stimme im Fernsehen zu hören." Immer wenn er es bei einem Gewinnspiel telefonisch ins Studio durchgestellt wird, meldet er sich mit "Hier ist der Jens aus Rastatt."

Jens Knossalla ist ein Kind des Reality-Fernsehens. Er wird mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "Big Brother" groß, verfolgt beide Shows mit seiner Mutter gemeinsam auf dem Sofa. 2008, mit 22, bewirbt er sich für die neue "Big Brother"-Staffel und wird zum Casting eingeladen. Dort lehnt man ihn zwar für dieses Format ab, gibt ihm aber einen Vertrag für die ProSieben-Show "WipeOut - Heul nicht, lauf!". In der Gameshow tritt er fröhlich-frech an: "Hey Deutschland, ihr werdet hier Zeuge, wie der kleine Jens groß Geschichte schreibt. Mein Motto: Es kommt aus'm Bauch wie Kacke!" Unter 24 Kandidat:innen erreicht er das Finale der letzten Vier, verpasst zwar das Preisgeld von 10.000 Euro, ist aber trotzdem "übertrieben stolz", wie er später gesteht.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

"Der gehört in den Knast": Supermarkt-Drama für Jens Knossalla

Jens hat Blut geleckt. In den nächsten Jahren taucht er immer wieder im Fernsehen auf. Er spielt kleine Rollen in Scripted-Reality-Formaten wie "Richter Alexander Hold", "Lenßen & Partner", "K11 - Kommissare im Einsatz". Bei "Richterin Barbara Salesch" war er fast zehnmal in wechselnden Rollen im Einsatz.

Einer davon, als er den Vergewaltiger Boris spielt, wird ihm fast zum Verhängnis. Er wird danach von einer älteren Dame im Supermarkt erkannt - und vor versammelter Kund- und Belegschaft an der Kasse beschimpft, dass "der doch sitzen" müsste, weil "der ein Vergewaltiger" ist. Jens' Erklärungen, das sei doch nur Fiktion und nicht Wahrheit, mag die Rentnerin nicht glauben: "Du lügst doch!", ruft sie durch den Supermarkt, wie sich Jens erinnert.

Jens spielt 2011 bei "Der Kreuzfahrt-König" als "Team Bingo Bongo" mit seinem Kumpel Dirk mit und ist Kandidat bei "17 Meter", einer Show von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Den Durchbruch bringen aber nicht Joko und Klaas ...

100.000 Euro: Jens Knossalla wird zum Poker-König

Mitte der "Nullerjahre" entdeckt Jens ein neues Hobby. Das Zocken. Er wird leidenschaftlicher Pokerspieler. 2011 eröffnet sich für ihn die Chance: ProSieben schreibt das Casting für "Pokerstars.de sucht das PokerAss" aus. Um dabei sein zu können, fährt Jens nach München-Unterföhring in die Sendezentrale, klettert wegen verschlossener Türen über den Zaun und löst einen Alarm aus. Aber er bleibt in Erinnerung - und wird in die Poker-Show eingeladen. Anfang Juni verlässt er sie als Sieger, um 100.000 Euro reicher und medial um einiges populärer. Der Redakteur von "hochgepokert.com" schreibt über ihn: "Jens Knossalla werde ich weiterhin aufmerksam beobachten. Sein unterhaltendes Talent ist unbestritten."

Ohne das Pokern wäre die Kunstfigur "König Knossi" vielleicht gar nicht, auf jeden Fall aber später geboren worden. In der deutschen Szene wird das "Pokerstars.de PokerAss" zur großen Nummer. Er kommentiert und moderiert 2012 Turniere und Sendungen, berichtet von Poker-Welt- und Europameisterschaft, schreibt Kolumnen für das "Pokerblatt". "Nebenbei" arbeitet er als Forderungsmanager für ein Inkasso-Büro.

Jens Knossalla wird 240. der Poker-Weltmeisterschaft

2013 wird noch spektakulärer. Erst wird ein Lebenstraum für ihn wahr, als er in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", der Lieblings-Soap seiner Mutter Ida, eine Gastrolle spielen darf. Er mimt den Moderator im Frühstücksfernsehen. Im Sommer kehrt er dann in die Poker-Metropole Las Vegas zurück. Am US-Unabhängigkeitstag heiratet er seine Freundin Tamara. "Es war eine Traumhochzeit", schildert er später, "es war alles da: meine Kumpels in Jogginghosen, ein Fake-Elvis und eine Fotografin, die mich abzocken wollte". Jens und Tamara heiraten in der legendären Viva Las Vegas Wedding Chapel.

Als Hochzeitsgeschenk gibt es einen Scheck über 10.000 Euro, die Jens' Startkapital beim Main Event des "World Series of Poker"-Turniers wurden. Im Rio-Casino zockt Jens fünf Tage lang und scheidet dann aus, als 240. unter 6.353 Teilnehmern - und mit einem Preisgeld von 37.000 Dollar. "Ich hab geheult", gesteht er später in einem Video. Insgesamt soll Jens bei Live- oder Online-Turnieren über 150.000 Dollar gewonnen haben.

Poker brachte ihn auch zum Streaming-Portal Twitch. Bei einem Turnier in Leipzig ist auch der YouTuber und Twitch-Streamer Sturmwaffel (Frederic Fieger-Viehof) vor Ort. Der rät Jens: "Du solltest Streamer werden."

Jens Knossalla wird zu "König Knossi"

Mit seinem Twitch-Kanal "TheRealKnossi" startet Jens richtig durch. Er zeigt sich bald nur noch mit seinem "Signature-Outfit" - einer Krone auf dem Kopf. "König Knossi" ist geboren, auch die Selbstbezeichnung "König des Internets" nimmt ihm keiner krumm, denn er hat Erfolg: Mittlerweile hat er bei Twitch mehr als 2,2 Millionen Follower und steht damit auf Platz drei der meistgefolgten deutschsprachigen Twitch-Kanäle. 2019 reaktiviert er seinen 2008 gegründeten YouTube-Kanal, dem inzwischen über 1,5 Millionen Abonnenten folgen.

Der König wird zum Rekordjäger. Bei mehrtägigen Streaming-Events wie dem "Anglercamp" (unter anderem mit Sido, MontanaBlack und Andreas Bourani), dem "Horrorcamp" oder "Mittelaltercamp" bricht er mehrfach die Bestmarke für gleichzeitig zugeschaltete Streamer. Aktuelle Bestmarke: Im Herbst 2020 schauten 330.000 Streamer gleichzeitig beim "Horrorcamp" zu. 2020 ergattert er zudem eine Rolle in der Filmkomödie "Kartoffelsalat 3 - Das Musical", bei der Michael David Pate Regie führt.

Der Tausendsassa ließ keine Chance ungenutzt. Er nahm Singles als Partysänger auf, von denen drei die Charts erreichten. "Alge" von 2020 erreichte Platz 50. Im Text heißt es unter anderem: "Krone auf dem Kopf und die Maus in der Hand", "Es ist der König, der Meister, der Chef" und "Bin ich zu laut, bist du zu schwach."

Knossi geht steil, aber die Ehe bleibt auf der Strecke

Knossi ist nicht aufzuhalten. Er hat seinen eigenen Likör (Alge), seine eigenes Modelabel (KROWNZ), mit "Happy Slice" eine eigene Pizzakette und einen Podcast ("1 auf die Ohren") natürlich auch. Mit "Knossi. König des Internets. Über meinen Aufstieg und Erfolg als Streamer" veröffentlicht er 2020 seine Biografie - im Alter von 34 Jahren. Es läuft, und zwar rasant und nur in eine Richtung: bergauf. Nur eines kann das Tempo nicht mitgehen: die Liebe. 2020 bestätigt Knossi im Livestream, dass sich Tamara und er getrennt hätten. Was bleibt ist eine Freundschaft - und der gemeinsame Sohn Elia, der 2019 zur Welt kam.

2020 lernte Knossi seine neue Liebe kennen, die deutsch-griechische Influencerin Lia Mitrou (26). 2022 bezogen sie gemeinsam eine Villa bei Bühl, ganz in der Nähe von Knossis Elternhaus. Seine Fans lässt Knossi an allem teilhaben - seine Eltern, vor allem Mama Ida, und auch Lia sind fester Bestandteil seiner Streams und Videos. Von seinem Moderatoren-Rückschlag 2021 - der TV-Quoten-Katastrophe "Täglich frisch geröstet" (RTL) - erholte er sich schnell. Im Gegenzug gewinnt er die "Goldene Henne" in der Rubrik "Onlinestars" sowie den "Bravo Otto" in der Rubrik "Social Media weltweit".

2023 wird "König Knossi" kurz zum "Normalo". Voller Leidenschaft, aber auch Demut tritt er bei "Let's Dance" an. Mit seiner herzlichen Art, seinem Humor und den ehrlichen Emotionen wird er zum Publikumsliebling. Seine Popularität ist größer als die tänzerischen Fähigkeiten, aber er kämpft sich auch hier durch und erreicht am Arm von Profitänzerin Isabel Edvardsson einen respektablen fünften Platz. Das besondere Highlight: In der "Magical Moments"-Show erhält das Paar 26 Jury-Punkte, Knossi weint Freudentränen. Er widmet den "Magical Moment" seiner Mutter Ida. "Meine Mutter bedeutet mir alles. Ich liebe sie über alles. Ohne sie hätte ich das alles nicht erreicht. Sie ist der pure Mensch."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Fünfter bei "Let's Dance 2023": Knossi feiert mit (von rechts) Frauke Ludowig, Tanzpartnerin Isabel Edvardsson und einer Freundin Lia Mitrou.

Ein Traum wird wahr: Knossi zieht in den Big Brother-Container

Und Knossi bekommt nicht genug von neuen Ideen und scheut keine Herausforderungen. Im Juli 2022 startet mit "Knossis Kingdom" eine neue Show auf Joyn. Dabei sägt ein mit Influencer:innen und Streamer:innen besetztes Team am Thron des Königs. Und nachdem er ebenfalls 2022 bei der zweiten Staffel der Reality-Survival-Show "7 vs. Wild" auf der panamesischen Isla de San José darbt und kämpft, nimmt er im Herbst 2023 auch an der dritten Staffel in der Wildnis von Kanada teil. Auf YouTube laufen die ersten der 16 Folgen ab 29. November.

Knossi zieht in den "Promi Big Brother"-Container

Ab 12. Dezember macht sich Knossi dann ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Dann startet, acht Tage nach dem Finale des regulären "Promi Big Brother", eine "Knossi-Edition" im Original-Container. Mit elf weiteren Prominenten wie Sänger und Exremsportler Joey Kelly, YouTube- und Twitch-Star Montana Black sowie Livestream-Pionier Adam Wolke. oder Comedienne Ilka Bessin - die meisten sind gute Freunde und Wegbegleiter von Knossis Karriere, wird Knossi im Container PBB spielen. Der Spaß wird 57 Stunden dauern und nonstop auf Knossis Twitch-Kanal gestreamt.

Mit dem Streaming-Event - Highlights gibt es auf Joyn zu sehen - erfüllt sich Knossi einen weiteren Lebenstraum. Er ist "Big Brother"-Fan der ersten Stunde. 2022 war er für einen Tag Gast im Promi-Container und kam wohl auf den Geschmack. Wenn das mal nicht wieder zu neuen Zuschauerrekorden führt.

Knossi, der Reality-Kindskopf, wird einfach nicht erwachsen. Gut so.

FAQs

Weitere spannende Star-News
Thomas und Lisa Müller
News

EM 2024: Das sind die Spieler-Frauen der deutschen Fußball-Stars

  • 24.06.2024
  • 15:09 Uhr
Mehr Stars

© 2024 Seven.One Entertainment Group