Anzeige
Er starb mit 79 Jahren

Trauer um Elmar Wepper: Uschi Glas zollt ihrem TV-Ehemann Tribut

  • Aktualisiert: 09.11.2023
  • 12:45 Uhr
  • teleschau
Article Image Media
© imago stock&people

"Mir fehlen die Worte, ich bin tief traurig und geschockt." Mit diesen Worten reagierte Schauspielerin Uschi Glas (79) auf den Tod ihres Kollegen und Freundes Elmar Wepper. Die beiden waren in mehreren TV-Serien ein Ehepaar - und spielten sich in die Herzen vieler Zuschauer. Der 79-jährige Wepper verstarb am 31. Oktober, die Todesursache ist vermutlich Herzversagen.

Anzeige

Es ist traurig, aber leider wahr: Wie seine Agentin der Nachrichtenagentur dpa bestätigte, ist der Schauspieler Elmar Wepper gestorben. Er starb vermutlich an Herzversagen, wobei offizielle Untersuchungsergebnisse noch ausstehen. "Bild" berichtete unter Berufung auf Weppers Umfeld: "Er kippte am Morgen einfach um."

Im Clip: Alle Infos zum Tod von Elmar Wepper

Anzeige
Anzeige

"Tieftraurig": Uschi Glas nimmt Abschied von ihrem Freund Elmar Wepper

Elmar Wepper war ein stiller Star, wie die Nachrichtenagentur "teleschau" ihn bezeichnet - frei von Allüren und Skandalen. Und eigentlich einer wider Willen, denn er wollte ursprünglich gar nicht Schauspieler werden, sondern Medizin studieren. Sein drei Jahre älterer Bruder Fritz, vor allem dessen Erfolg in "Die Brücke" (1959), trug wesentlich zu Elmars Sinneswandlung bei. Anfangs, so gestand Wepper im Interview mit der "Bild am Sonntag" stand er der Schauspielerei leidenschaftslos gegenüber: "Ich musste nicht unbedingt auf diese Bretter, das war für mich damals noch ein Job, um Taschengeld zu verdienen."

Es wurde dann doch mehr, nämlich eine 50 Jahre umspannende Filmkarriere, in der der gebürtige Augsburger als wandlungsfähiger, facettenreicher Charakterkopf Erfolge feierte. Er debütierte Ende der 50er-Jahre und feierte 1974 seine erste große Rolle, eine besondere: Er trat in der Fernsehserie "Der Kommissar" an der Seite von Erik Ode die Nachfolge seines Bruders Fritz an. Fritz wechselte die Polizeifronten und schloss sich "Derrick" an. Elmar wurde Polizist und spielte als "Erwin" auch in der Serie den Bruder von "Harry Klein".

Uschi Glas: So trauert sie um ihren TV-Ehemann Elmar Wepper

Wepper agierte in über 60 TV- und Filmproduktionen, spielte in etlichen TV-Serien jahrelang mit. So etwa in "Polizeiinspektion 1", "Unsere schönsten Jahre", "Zwei Münchner in Hamburg" und - an der Seite seines Bruders Fritz - in "Zwei Brüder". Für seine Rolle in Doris Dörries Drama "Kirschblüten - Hanami" wurde Elmar Wepper mit dem Bayerischen und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet und war für den Europäischen Filmpreis nominiert. 2009 wurde ihm der Bayerische Verdienstorden verliehen und erhielt in diesem Jahr die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste.

Mit Uschi Glas drehte Elmar Wepper vier Jahre lang die TV-Serie "Zwei Münchner in Hamburg". Hier spielten sie ein Ehepaar, das viele Herausforderungen meisterte. Auch in den Serien "Polizeiinspektion 1" und "Unsere schönsten Jahre" waren sie vor der Kamera verheiratet.

Glas äußerte sich gegenüber der "Bild"-Zeitung "tief traurig und geschockt" von der Nachricht vom Tod ihres Kollegen. "Ich bin fassungslos. Mir fehlen die Worte. Elmar war nicht nur einer meiner wichtigsten Kollegen, sondern auch ein wahrer Freund für mich und meinen Mann. Mit Elmar hatte ich die meisten gemeinsamen Drehtage meiner Karriere." Weiter sagte Glas: "Ich denke jetzt an seine Frau Anita, seinen Sohn, die Enkel. Elmar war glücklich mit seiner Familie und seinem Hund."

Anzeige
ELMAR wepper
News

Im Alter von 79 Jahren

Große Trauer um Elmar Wepper: War es das Herz? Das ist über seine Todesursache bekannt

Seine Rollen in "Der Kommissar" oder "Polizeiinspektion 1" machten ihn bekannt. 2008 erhielt er den Deutschen Filmpreis. Nun ist Schauspieler Elmar Wepper im Alter von 79 Jahren verstorben.

  • 10.11.2023
  • 10:51 Uhr

Elmar Wepper war die Stimme von "Mad Max" Mel Gibson

Mit den Worten "Das ist ein Riesenverlust für mich", reagierte Michaela May (71) auf Weppers plötzlichem Tod. Die Schauspielerin drehte häufig mit Wepper, unter anderem die bayerische Kultserie "Irgendwie und Sowieso" und "Traumschiff". Der "Bild" sagte May: "Ich bin total durcheinander. Elmar war so ein feinfühliger, sensibler und liebevoller Kollege, Mensch und Schauspieler. Ich habe ihn unglaublich geschätzt."

Elmar Wepper war nicht nur Schauspieler, sondern auch Hörspiel- und Synchronsprecher. Bei seiner populärsten Sprechrolle lieh er US-Star Mel Gibson seine Stimme. Wepper sprach Gibson in all seinen Filmen von "Mad Max" (1979) bis "Daddy's Home 2" (2017).

Das könnte dich auch interessieren
Amira und Oliver Pocher sind seit August 2023 kein Paar mehr.
News

Oliver Pocher: Der Comedian spricht über seine Beziehung zu Amira

  • 18.05.2024
  • 15:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group