Anzeige
Einblicke in ihr Seelenleben

Sex-Beichte von Katja Krasavice: "Nur dann bin ich was wert"

  • Aktualisiert: 01.03.2024
  • 09:15 Uhr
  • teleschau
Katja Krasavice spricht offen über ihre Karriere als Sexfluencerin. 
Katja Krasavice spricht offen über ihre Karriere als Sexfluencerin. © 2023 Getty Images/Gerald Matzka

"Ich werde das mit 80 noch machen, das ist mein Herz, mein Leben", sagt Katja Krasavice (27) und meint damit die freizügige Vermarktung ihres Körpers. Sex und Erotik gehören für sie zu ihrem Leben wie die Luft zum Atmen. Aber sie litt lange, bis sie den Spaß am Sex entdecken konnte.

Anzeige

Im Clip: Katja Krasavice überrascht mit emotionaler Sex-Beichte

In der neuesten Folge des Podcasts "G Spot" von "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Stefanie Giesinger (27) nahm Katja Krasavice - wie üblich - kein Blatt vor den Mund. Eine Eigenschaft, die nicht nur Fans vor Begeisterung, sondern auch schon den Showbiz-Granden Dieter Bohlen (70) vor Verlegenheit mächtig ins Schwitzen brachte. Legendär wurde, als Krasavice den "Pop-Titan" als DSDS-Jurorin 2023 als sexistischen Macho outete.

Outen. Sich zeigen. Das wurde für Katja Krasavice zum Erfolgsmodell. 2014 startete sie ihren Youtube-Kanal. Mit ihren freizügigen Outfits, ihrer Hinwendung zur Pornokultur, ihrer Rolle als Verfechterin der plastischen Chirurgie und ihren offenen Gesprächen über Sexualität, einschließlich Vorlieben und Techniken, wurde sie im deutschsprachigen Raum bald als "Sex-Youtuberin" bekannt. Aber das war nur der Anfang.

Anzeige
Anzeige

Katja Krasavice verdient "nie weniger als 100.000 Euro im Monat"

Katja kam als Katja Vogelová in Tschechien zur Welt. Bei ihrem Karrierestart legte sie sich den Künstlernamen Krasavice zu. Der bedeutet "schöne Frau" auf Tschechisch. Dass sie nicht nur schön, sondern auch clever ist, bewies sie in der Folgezeit. Mittlerweile ist sie in allem, was sie tut, erfolgreich. Sie steht gerade zum vierten Mal an der Spitze der Single-Charts - mit "One Night Stand". Alle ihre vier Alben erreichten ebenfalls den Charts-Thron. Sie ist Bestsellerautorin ("Die Bitch-Bibel"), Schauspielerin, hat fast vier Millionen Follower:innen (Stand 23. Februar, 11:49 Uhr) auf Instagram und verdient als Model auf der Erotik-Plattform OnlyFans "im Monat nie weniger als 100.000 Euro", wie sie im Podcast sagte.

Sie liebt Sex und sexy Content. Dabei war ihr Heranwachsen eigentlich nicht geeignet, einen so freien Umgang mit erotischer Körperlichkeit zu haben. Ihr Vater war ein gewalttätiger Alkoholiker, der ihre Mutter schlug und ihre Freundinnen sexuell belästigte. Sie selbst wurde in der Schule wegen ihrer aufreizenden Outfits gemobbt, gedisst, gehänselt - und des Gymnasiums in Leipzig verwiesen.

Katja Krasavice hatte schon immer Lust, "mich zu präsentieren"

"Ich habe oft geweint", gesteht Krasavice im Podcast-Gespräch mit Giesinger, "der Hate war hardcore". Aber aufgegeben hat sie nie. "Jetzt erst recht", lautete vielmehr ihre Devise. Das Make-up wurde noch bunter, die Miniröcke wurde noch kürzer.

Im Gespräch über den weiblichen Körper, die öffentliche Wahrnehmung, Beurteilung und Instrumentalisierung desselben sagte Krasavice, dass sie schon immer Lust gehabt habe, "mich zu präsentieren". Krasavice weiter: "Ich habe mir übertrieben gefallen." Dass sie ihre Karriere sehr freizügig gestaltete, habe zunächst nichts mit "Sex sells" zu tun gehabt:

Ich wollte nicht Geld, sondern Fame. Ich habe nie Liebe bekommen und wollte Liebe von Menschen bekommen.

Katja Krasavice, Februar 2024

Anzeige

Katja Krasavice: Sex als Eratz für fehlende Vaterliebe

Von der "lieblosen Umwelt" nahm sie ausdrücklich ihre Mutter aus. Die habe sie immer unterstützt, auch wenn es oft nicht einfach gewesen sei. Ihr Vater dagegen habe "sehr viel in mir angerichtet".

Ersatz für die fehlende Vaterliebe suchte Katja bei anderen Männern. Nicht in Form von Kuscheln oder einer Schulter zum Anlehnen, sondern in und mit Sex:

Ich dachte, wenn ich Sex mit Männern habe, nur dann bin ich was wert!

Katja Krasavice, Februar 2024

Katja Krasavice strotzt vor Selbstvertrauen: "Ich bin der Jackpot"

"Das sei voll schlimm" gewesen, aber Schnee von gestern. Mittlerweile habe die Anhängerin der Selbstbestimmtheit ("Frauen sollten mit ihrem Körper tun und lassen können, was sie wollen") ihren Wert erkannt und wisse auch, dass sie selbst einfach der "Jackpot" sei. Ihre Aufmerksamkeit und auch den Sex mit ihr müsse man sich mittlerweile verdienen: "Ich finde mich viel zu krass, dass mich jemand kriegt."

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Julian Claßen
News

Julian Claßen tut sich als Neu-Single schwer: "Manchmal fühle ich mich einsam"

  • 22.05.2024
  • 15:55 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group