Anzeige
Er dankte ihm schon bei den SAG Awards

Oscar-Gewinner: Heath Ledger als Wegbereiter für “Joker” Joaquin Phoenix

  • Veröffentlicht: 17.02.2022
  • 12:13 Uhr
  • ab
Article Image Media
© picture alliance / Photoshot

Joaquin Phoenix ist als "Joker" der "Beste Hauptdarsteller" der Oscars 2020. In der Nacht vom 9. auf den 10. Februar 2020 konnte sich der Favorit gegen die vier anderen Nominierten in seiner Kategorie bei der Oscar-Verleihung durchsetzen. Als Wegbereiter für Phoenix' Oscar gilt der bereits verstorbene Schauspieler Heath Ledger. Er hatte den Joker kurz vor seinem Tod gespielt. 

Anzeige

Joaquin Phoenix gedenkt Heath Ledger in Dankesrede 

In der Oscar-Nacht wurde Joaquin Phoenix im Dolby Theatre in Los Angeles mit dem Academy Award als "Bester Hauptdarsteller" ausgezeichnet. Ebenfalls in Los Angeles fand am 19. Januar 2020 schon die Verleihung der Screen Actor Guild Awards (SAG-Awards) statt. Die Jury ehrte Überflieger Joaquin Phoenix mit dem SAG-Award als "Bester Hauptdarsteller" - natürlich auch für seine Performance in "Joker".  

Seine Rede nutzte Joaquin Phoenix neben Hinweisen auf den Klimawandel und die Verantwortung des Einzelnen für ein ganz besonderes "Dankeschön". Den Gewinn des SAG-Awards hätte er vor allem seinem persönlichen Lieblingsschauspieler Heath Ledger zu verdanken. So sagte Joaquin Phoenix in der emotionalen Rede: "Ich werde hier auf den Schultern von Heath Ledger getragen".  

Anzeige
Anzeige

Der Joker Heath Ledger 

Heath Ledger spielte den Joker 2008 in "The Dark Knight" als Gegenspieler des Superhelden Batman, der damals wiederum von Christian Bale dargestellt wurde. Der Joker wurde von Ledger erstmals als echter Psychopath interpretiert. Joaquin Phoenix sieht den Australier deshalb als Wegbereiter für seine eigene Darstellung und Weiterentwicklung des Jokers in der Verfilmung von Todd Philipps (2019).  

Kurz nach dem Erscheinungstermin von "The Dark Knight" verstarb Heath Ledger unter bis heute mysteriösen Umständen mit 28 Jahren. Die hinzugezogene Gerichtsmedizin konnte lediglich einen Atemstillstand feststellen, wobei verschreibungspflichtige Medikamente im New Yorker Apartment des Schauspielers gefunden wurden. Posthum wurde dem Schauspieler der Oscar als "Bester Nebendarsteller" in "The Dark Knight" verliehen.  

Nach dem britisch-australischen Darsteller Peter Finch, der nach seinem Tod 1977 als "Bester Hauptdarsteller" im Film "Network" den Oscar bekam, ist Heath Ledger der einzige Schauspieler, der jemals einen Oscar posthum verliehen bekam. 

Trotz seines frühen Todes gilt Heath Ledger für viele Fans auch im Jahr 2020 als der einzig wahre Joker. Der verrückt kichernde Joker mit seinem verschmierten Make-Up ist noch heute Vorbild für viele Karnevals- und Faschingsverkleidungen.  

Phoenix nutzt Award-Reden für einen Appell 

Der Oscar-Gewinner Phoenix dankte bei den SAG-Awards jedoch nicht nur Heath Ledger. Auch ein anderer Verstorbener wurde Teil seiner Dankesrede: River Phoenix, der Bruder von Joaquin Phoenix. Dieser starb im Alter von nur 23 Jahren an einer Kokain-Überdosis. Die beiden Schauspieler-Brüder standen sich immer sehr nah, weshalb Joaquin eine wichtige Botschaft von River an die Teilnehmer der Verleihung überbringen wollte.  

"Run to the rescue with love and peace will follow" soll das Lebensmotto von River Phoenix gewesen sein. Sein jüngerer Bruder Joaquin führte dieses Zitat in der Dankesrede bei den SAG-Awards noch weiter aus. Man solle anderen eine zweite Chance geben, sich gegenseitig unterstützen und nicht wegen vergangener Fehler aus dem Leben verbannen. 

Dass der aktuelle Darsteller des Jokers sich das Zitat seines älteren Bruders sehr zu Herzen nimmt, wurde spätestens klar als er die SAG-Awards verfrüht verließ. Bei einem sogenannten Vigil – einer Mahnwache bei Tieren, die geschlachtet werden sollen – wurde der bekennende Veganer nach eigener Aussage mehr gebraucht als bei der Award-Zeremonie im Shrine Exposition Center in Los Angeles. 

Anzeige

Das waren die Darsteller der früheren Joker 

Joaquin Phoenix und Heath Ledger waren bei weitem nicht die einzigen Darsteller des gruseligen Jokers. Allerdings haben nur sie einen Oscar für ihre schauspielerische Leistung erhalten. Das sind die anderen Schauspieler, die sich im Laufe der Jahre an die Inkarnation des Comic-Heldens gewagt haben: 

Cesar Romero 

Der erste Joker war 1966 der US-Amerikaner Cesar Romero. In der Batman-Serie und dem dazu passenden Film konnten die Zuschauer den Joker erstmals im Fernsehen erleben. Eigentlich entstammt das Vorbild des Jokers nämlich einem Comic. Kriminell war Cesar Romero als Joker zwar durchaus, der psychopathische Charakter kam in seiner Rolle jedoch noch nicht heraus. 

Anzeige

Jack Nicholson 

Erst 1989 gab es einen neuen Joker, nämlich den dreifachen Oscar-Preisträger Jack Nicholson. Von Regisseur Tim Burton angeleitet, inszenierte der Charakterdarsteller den Joker als durchtriebenes und hochintelligentes Mafiaoberhaupt. 

Mark Hamill 

Ein echter Darsteller des Jokers war Mark Hamill – alias Luke Skywalker aus Star Wars – eigentlich nie. Trotzdem gehört er unbedingt in diese Liste. Der heute 68-Jährige gibt dem Joker nämlich schon seit über 20 Jahren seine Stimme. Da der Joker ursprünglich eine Comic-Figur ist, entstanden natürlich auch viele Comic-Serien für das Fernsehen. Außergewöhnlich und individuell macht Hamill den Zeichentrick-Joker durch sein spezielles und ziemlich teuflisches Lachen. 

Anzeige

Jared Leto 

Nach dem kaum als Joker bekannten Roger Stoneburner und Heath Ledger trat Sänger und Schauspieler Jared Leto das Erbe des grinsenden Jokers an. In den Augen vieler Joker-Fans konnte Leto in der Rolle kaum überzeugen. Und das, obwohl er den Charakter im Film "Suicide Squad" sehr bunt und schrill spielte.  

Mehr News
Stefanie Giesinger
News

Stefanie Giesinger: Die GNTM-Gewinnerin spricht über ihren Beauty-Eingriff

  • 23.02.2024
  • 14:55 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group