Anzeige
Sie lässt das Liebes-Aus Revue passieren

Iris Klein: Der Reality-Star spricht über das Liebes-Aus mit Ex Peter

  • Aktualisiert: 18.05.2024
  • 12:24 Uhr
  • teleschau
Iris Klein spricht erneut ganz offen über die Trennung von ihrem Mann Peter.
Iris Klein spricht erneut ganz offen über die Trennung von ihrem Mann Peter.© SAT.1

Licht am Ende des Tunnels: Bald könnte die zerrüttete Ehe von Iris (56) und Peter Klein (57) geschieden werden. Die ehemalige "Promi Big Brother"-Kandidatin wird wohl auf Forderungen ihres Noch-Mannes eingehen. Mit Folgen für sie: "Ich musste mir eine neue Existenz aufbauen."

Anzeige

Du willst mehr von Iris und Peter Klein sehen?
Schau dir ihre "Promi Big Brother"-Staffel jetzt auf Joyn an.

Fast 20 Jahre haben sie sich geliebt, über 17 davon waren sie verheiratet. Dann ging alles den Bach runter, im übertragenen Sinne den kleinen Wasserfall im Dschungelcamp. Weil sich am Rande des Dschungels Peter und Yvonne Woelke (44) allzu nah gekommen sein sollen, zog Iris frustriert und unter lautem Schlagzeilen-Gewitter die Ehe-Reißleine. Sie trennte sich von Peter und wollte auf Mallorca, wo beide zuletzt gemeinsam residiert hatten, die Scheidung einreichen.

Peter aber wollte das nicht. Er bestand auf eine Scheidung in Deutschland. Und nicht nur darauf.

Peter Klein blockierte eine schnellere Scheidung von Iris

Iris hatte sich das ganz einfach vorgestellt. "Wenn Herr Klein unterschreibt, sind wir bald geschieden", sagte sie im letzten Jahr, denn: "In Spanien gibt es kein Trennungsjahr." Aber Peter, gelernter Malermeister, spielte nicht mit. "Eine ursprünglich getroffene Vereinbarung wurde nicht eingehalten und deswegen ist die Scheidung noch nicht vollzogen", sagte Peter im August 2023 im RTL-Interview. Im Hintergrund ging es - natürlich - um Geld und Besitz und die Frage: Wem steht was nach 17 Jahren Ehe zu? Da wurde hinter den Kulissen von den Anwälten mit harten Bandagen gekämpft.

Iris habe etlichen Forderungen nachgegeben, sagte sie nun im RTL-Interview. "Peter hat die komplette Wohnungseinrichtung, das Fitnessstudio und das Auto behalten." Sie selbst habe aus der gemeinsamen Zeit lediglich "den kleinen Smart von Costa mitgenommen", das alte Auto, das einst Costa Cordalis nutzte, der 2019 im Alter von 75 Jahren verstorbene Vater von Iris' Schwiegersohn Lucas (56).

Im Clip: Yvonne Woelke überrascht mit Aussagen über Iris Klein

Anzeige
Anzeige

Scheidung: Iris Klein kriegt nur Costa Cordalis' alten Wagen

Neben Sachwerten sei es auch um Geld gegangen. Peter habe "ausgezahlt" werden wollen, Iris sich lange dagegen gewehrt. Ihr Argument: "Ich musste mir wieder eine komplette Existenz aufbauen und hatte ihn deshalb gebeten, mir mein Geld zu lassen." Aber auch da sei Peter hartnäckig geblieben. Jetzt habe Iris auch hier nachgegeben, um mit der leidigen Trennungs-Sache endlich abschließen zu können.

Außerdem schwelgt Iris Klein derzeit im neuen Liebesglück. Und ihr neuer Freund Stefan Braun (47) macht kein Hehl daraus, dass er seine Iris lieber heute als morgen heiraten würde. Im Handy hat er ihre Nummer unter "meine zukünftige Frau Braun" eingespeichert.

Deshalb werde Iris Peter insgesamt 100.000 Euro auszahlen, verriet sie. Wenigstens habe er einer Zahlung in zwei Raten zugestimmt. "Eine in diesem, eine im nächsten Jahr." Iris fühlt sich als "Stehauffrauchen" wohl. "Ich musste bei Null wieder anfangen", teilte sie ihren Fans auf Instagram (581.000 Fans, Stand: 08. Mai, 11:34 Uhr) vor wenigen Wochen mit, und dies nicht ohne Stolz, denn sie hat es geschafft: Ihr Häuschen in Worms steht kurz vor der Vollendung.

Mitte April teilte sie mit ihren Instagram-Fans ein Video, das sie auf einer Schaukel zeigt. Dazu schrieb sie: "Das Leben ist wie eine Schaukel. Mal hoch und wieder runter … Wichtig ist immer, dass wir auf Kurs bleiben und niemals aufgeben." Iris Klein lebt diese Erkenntnis.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Thomas und Lisa Müller
News

EM 2024: Diese Frauen stehen hinter den deutschen Fußballern

  • 22.06.2024
  • 08:11 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group