Anzeige
Von diesen Celebritys mussten wir Abschied nehmen

Große Trauer: Diese Stars sind 2024 verstorben

  • Aktualisiert: 21.05.2024
  • 16:02 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Der Regisseur und Filmproduzent Michael Verhoeven ist tot.
Der Regisseur und Filmproduzent Michael Verhoeven ist tot.© Felix Hörhager/dpa

Das Leben nimmt auch 2024 seinen Lauf und wir müssen uns von bekannten Stars und Celebritys verabschieden. Fans, Freunde und Familie trauern um Prominente, die dieses Jahr leider von uns gegangen sind.

Anzeige

Diese Stars starben im April 2024

Michael Verhoeven (13.7.1938 bis 22.4.2024)

Mit Filmen wie "Die weiße Rose" oder "Das schreckliche Mädchen" feierte Michael Verhoeven große Erfolge. In den Streifen setzte sich der Regisseur kritisch mit der NS-Zeit auseinander. Auch privat lief es für den Filmemacher rund: Seit 1966 war er mit der berühmten Schauspielerin Senta Berger verheiratet. Zum Tod ihres geliebten Mannes äußerte sich die 82-Jährige wie folgt: "Michael war mein Leben. Ich kann nur sagen, dass ich jetzt nichts sagen kann. Denn alles, was ich jetzt sagen könnte, würde es kleiner machen, als es ist."

Bernd Hölzenbein (9.3.1946 bis 15.4.2024)

Bernd Hölzenbein machte sich als Fußballstar einen großen Namen. Er spielte viele Jahre für Eintracht Frankfurt und wurde 1974 Fußball-Weltmeister. Mit 160 Toren in 420 Bundesligaspielen gilt er als Rekordtorschütze von Eintracht Frankfurt. Er ist im Alter von 78 Jahren gestorben.

Roberto Cavalli (15.11.1940 bis 12.4.2024)

Roberto Cavalli war ein berühmter italienischer Modeschöpfer und Designer. Er kleidete Stars wie Sophia Loren, Brigitte Bardot, Jennifer Lopez und Kim Kardashian ein. Er ist nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren gestorben.

O.J. Simpson (9.7.1947 bis 10.4.2024)

O.J. Simpson war ein US-amerikanischer Football-Star und Schauspieler. Er spielte in Serien und Filmen wie "Die nackte Kanone" mit. Während seines Lebens sorgte er aber auch für viele negative Schlagzeilen. So wurde er 1994 festgenommen, nachdem die Polizei die Leichen seiner Ex-Frau Nicole Brown Simpson und ihres Freundes Ron Goldman gefunden hatte. 1995 wurde er freigesprochen, in einem späteren Zivilverfahren wurde Simpson dann aber für der deren Tod verantwortlich gemacht. Wie sein Anwalt bekannt gab, starb Simpson an den Folgen seiner Prostata-Krebserkrankung.

Anzeige
Anzeige

Diese Stars starben im März 2024

Fritz Wepper (17.8.1941 bis 25.3.2024)

Durch seine Rolle des Inspektors Harry Klein in der Krimiserie "Derrick" wurde Fritz Wepper einem breiten Publikum bekannt. Er spielte zudem unter anderem in der TV-Serie "Um Himmels Willen" mit und galt als einer der erfolgreichsten Seriendarsteller Deutschlands. Im Alter von 82 Jahren ist er im Hospiz gestorben. Seine Ehefrau Susanne Kellermann bestätigte gegenüber "Bild": "Fritz ist friedlich eingeschlafen."

Henry Valentino (23.5.1928 bis 15.3.2024)

Hans-Bernd Blum war ein erfolgreicher deutscher Komponist, Liedermacher, Musikproduzent und Sänger. Unter dem Pseudonym Henry Valentino veröffentlichte er im Jahr 1977 den Hit "Im Wagen vor mir". Zudem schrieb er Lieder für Howard Carpendale ("Das schöne Mädchen von Seite eins") und Hildegard Knef ("Der alte Wolf"). Im Alter von 95 Jahren ist der Schlagerstar gestorben.

Eric Carmen (11.8.1949 bis 9. oder 10.3.2024)

Mit seinem Hit "All By Myself" wurde Eric Carmen im Jahr 1976 weltberühmt. 1987 gelang ihm mit dem Song "Hungry Eyes" ein weiterer Hit. Wie seine Frau bekannt gab, ist Eric Carmen im Alter von 74 Jahren gestorben. "Unser süßer, liebevoller und talentierter Eric ist am Wochenende im Schlaf verstorben. Es hat ihn sehr gefreut zu wissen, dass seine Musik über Jahrzehnte so viele Menschen berührt hat und sein bleibendes Vermächtnis sein wird. Bitte respektiert die Privatsphäre der Familie, während wir unseren großen Verlust betrauern", hieß es in dem Statement.

Percy Adlon (1.6.1935 bis 10.3.2024)

Percy Adlon hat sich als Filmemacher einen großen Namen gemacht. Für seinen ersten Spielfilm "Der Vormund und sein Dichter" wurde der deutsch-amerikanische Regisseur im Jahr 1978 sogar mit dem Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet. Mit "Out Of Rosenheim" gelang ihm im Jahr 1987 auch der internationale Durchbruch. Ende der 1980er-Jahre verschlug es ihn nach Los Angeles, wo er weiterhin als Filmemacher arbeitete. Er ist im Alter von 88 Jahren in Los Angeles gestorben.

Diese Stars starben im Februar 2024

Andreas Brehme (9.11.1960 bis 20.2.2024)

Sein Elfmetertor im WM-Finale 1990 bleibt für immer unvergessen. Andreas Brehme war ein begnadeter Fußballer, der Deutschland im Finale gegen Argentinien zum Weltmeister machte. Während seiner Karriere spielte er unter anderem für Saarbrücken, Kaiserslautern, Inter Mailand, Real Saragossa und den FC Bayern München. Insgesamt bestritt er 86 Länderspiele. Im Alter von nur 63 Jahren ist Andreas Brehme nach einem Herzstillstand gestorben.

Alexej Nawalny (4.6.1976 bis 16.2.2024)

Er galt als schärfster Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Im Jahr 2020 überlebte Nawalny nur knapp einen Giftanschlag. Er erholte sich daraufhin in Deutschland, kehrte ein Jahr später aber wieder nach Russland zurück. Bereits am Flughafen wurde er verhaftet. In mehreren Prozessen wurde er zu insgesamt 19 Jahren Haft verurteilt. Am 16. Februar starb er im Alter von 47 Jahren. Eine genaue Todesursache wurde von den Behörden bislang nicht genannt. Laut dem propagandistischen russischen Staatssender "RT" starb er angeblich an einem Blutgerinnsel. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht.

Johanna von Koczian (30.10.1933 bis 10.2.2024)

Mit dem Song "Das bisschen Haushalt" feierte Johanna von Koczian in den 1970er-Jahren ihren großen Durchbruch. Doch nicht nur als Musikerin war sie erfolgreich. Sie feierte auch als Schauspielerin große Erfolge und galt sogar als "die deutsche Audrey Hepburn". Im Alter von 90 Jahren ist Johanna von Koczian verstorben.

Pablo Grant (1997 bis 6.2.2024) 

Mit Songs wie "Kleiner Prinz" sang sich BHZ-Rapper Pablo Grant in die Herzen seiner zahlreichen Fans. Er war nicht nur als Musiker erfolgreich, sondern auch als Schauspieler. So wirkte er unter anderem an TV-Produktionen wie "Polizeiruf 110" mit. Auch in der Serie "In aller Freundschaft" war er zu sehen. Wie seine Freunde, Familie und BHZ-Kollegen in einer Pressemitteilung bekannt gaben, starb Pablo unerwartet an den Folgen einer Thrombose. "Die Familie und Freunde des Verstorbenen sind untröstlich und bitten bis auf Weiteres darum, die Privatsphäre zu respektieren und in dieser schweren Zeit von Kontaktaufnahme abzusehen. Wir danken allen Fans, die Pablos künstlerischen Weg über die Jahre begleitet und unterstützt haben", hieß es in dem Statement auf Instagram.

Carl Weathers (14.1.1948 bis 1.2.2024)

In den 1970er-Jahren begann Carl Weathers' Hollywood-Karriere. Der ehemalige Footballstar spielte überwiegend in Actionfilmen und Komödien mit - darunter in "Rocky". In der berühmten Filmreihe verkörperte er den Boxer Apollo Creed. Er ist mit 76 Jahren gestorben.

Anzeige

Diese Stars starben im Januar 2024

Frank Farian (18.7.1941 bis 23.1.2024)

Mit über 800 Millionen verkauften Tonträgern galt Frank Farian als international erfolgreichster deutscher Musikproduzent. Er gründete nicht nur die Disko-Formation Boney M., sondern kreierte in den 1980er-Jahren auch das Pop-Duo Milli Vanilli. Er ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

James Kottak (26.12.1962 bis 9.1.2024)

Von 1996 bis 2016 war James Kottak Drummer bei der deutschen Erfolgsband Scorpions. Nun ist er verstorben. Weitere Details wie die Todesursache sind bislang nicht bekannt. In einem Statement auf Instagram trauern die Scorpions um ihr langjähriges Bandmitglied: "Unser lieber Freund und Schlagzeuger für 20 Jahre ist im Alter von 61 Jahren verstorben."

Adan Canto (5.12.1981 bis 8.1.2024)

Adan Canto hatte sich in den vergangenen Jahren mit Rollen in "X-Men: Days of Future Past" und "Designated Survivor" einen Namen in der Filmbranche gemacht. Im Alter von nur 42 Jahren ist der Hollywood-Star an den Folgen einer Krebs-Erkrankung gestorben. Das bestätigte seine Agentin Jennifer Allen gegenüber "The Associated Press". "Adan hatte eine Tiefe des Geistes, die nur wenige wirklich kannten. Diejenigen, die einen Blick darauf werfen konnten, wurden für immer verändert", notierte sie in einem Statement. Canto hinterlässt neben seiner Frau Steph auch zwei Kinder.

Franz Beckenbauer (11.9.1945 bis 7.1.2024)

Er galt als Fußballgott, als "Kaiser", wurde als Spieler und Trainer Weltmeister und bescherte uns als Funktionär das "Sommermärchen", die WM 2006 in Deutschland. Jetzt ist Franz Beckenbauer tot. Wie seine Familie gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bekannt gab, sei er er am 7. Januar gestorben. "In tiefer Trauer teilen wir mit, dass mein Mann und unser Vater Franz Beckenbauer am gestrigen Sonntag im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen ist", hieß es in dem Statement. Und weiter: "Wir bitten, in Stille trauern zu können und von allen Fragen abzusehen."

Auch zahlreiche Prominente meldeten sich nach Bekanntwerden seines Todes zu Wort. "Ich bin unendlich traurig, die Nachricht seines Todes nimmt mich sehr mit", ließ beispielsweise Rudi Völler, DFB-Direktor der A-Nationalmannschaft, verlauten. Manuel Neuer schrieb in seiner Instagram-Story zu einem Bild Beckenbauers: "Ruhe in Frieden, Franz!" Auch Frank-Walter Steinmeier meldete sich mit einem Statement. "Mit Franz Beckenbauer verlieren wir den bekanntesten und in aller Welt beliebten Repräsentanten des deutschen Sports. Wir werden ihn nicht vergessen", wird der Bundespräsident zitiert.

Im Clip: Sie war Franz Beckenbauers große Liebe

Christian Oliver (3.3.1972 bis 4.1.2024)

Durch seine Rolle des Hauptkommissars Jan Richter in der Serie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" wurde Christian Oliver im Jahr 2002 berühmt. Aber auch in Hollywood war er in verschiedenen Produktionen zu sehen - darunter in "The Good German - In den Ruinen von Berlin" und in "Operation Walküre". Jetzt ist er bei einem Flugzeugabsturz in der Karibik ums Leben gekommen. Auch seine beiden Töchter, die zehn und zwölf Jahre alt waren, starben bei dem Unfall.

Seine langjährige Partnerin Jessica Klepser meldete sich nach Bekanntwerden der schrecklichen Nachricht mit einem Statement. "Sie sind bei jedem Schritt bei mir und sie wachen über uns", hieß es auf ihrem Instagram-Account. Weiter appellierte sie an ihre Community: "Bitte verbreitet weiter Liebe!! Umarmt eure Liebsten, sagt ihnen, dass ihr sie liebt, seid nett zueinander. Und hört auf, euch zu streiten und euch über Kleinigkeiten aufzuregen. Das ist es nicht wert. Das Leben ist zu kostbar."

Anzeige
ProSieben, Senderlogo
ProSieben.at

Günther Fielmann (17.9.1939 bis 3.1.2024)

Er war Deutschlands bekanntester Optiker. Doch jetzt ist Günther Fielmann mit 84 Jahren in Schleswig-Holstein gestorben. Im Kreise seiner Familie ist er friedlich eingeschlafen. In einem Statement der Fielmann-Gruppe heißt es: "Die Gedanken unserer mehr als 23.000 Mitarbeitenden in Europa, Asien und den USA sind in diesen Tagen bei den Angehörigen von Günther Fielmann. Seiner Familie, seinen Freunden und Wegbegleitern gilt unsere aufrichtige Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl."

Glynis Johns (5.10.1923 bis 4.1.2024)

Durch den Filmklassiker "Mary Poppins" wurde Glynis Johns im Jahr 1964 weltberühmt. Jetzt ist sie im Alter von 100 Jahren gestorben. Das bestätigte ihr langjähriger Manager Mitch Clem. In einem Statement schrieb er: "Heute ist ein düsterer Tag für Hollywood. Wir trauern nicht nur um unsere liebe Glynis, sondern auch um die letzten Funken des goldenen Zeitalters Hollywoods."

Im Clip: Alle Infos zum Tod von Glynis Johns

Angus Mitchell (1970 bis 2024)

Er war der einzige Sohn des berühmten Star-Friseurs Paul Mitchell. Am 3. Januar wurde die tragische Nachricht publik, dass er leblos im Pool seines Hauses in Honolulu aufgefunden wurde. Zur Todesursache gibt es bislang keine Informationen. Genau wie sein Vater wurde Paul 53 Jahre alt. 

Mehr News und Videos

Bill Kaulitz' emotionale Worte: "Habe Angst alleine zu bleiben"

  • Video
  • 01:00 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group