Anzeige
Styles ist Fan von ihm

Große Ehre für Harry Styles: DIESER berühmte Künstler hat ein Porträt von ihm gemalt

  • Aktualisiert: 07.08.2023
  • 11:10 Uhr
  • teleschau
Harry Styles wurde von dem bekannten Maler David Hockney gezeichnet - so sieht das Bild aus!
Harry Styles wurde von dem bekannten Maler David Hockney gezeichnet - so sieht das Bild aus!© picture alliance / Vianney Le Caer/Invision/AP

Große Ehre für Harry Styles (29). Der Sänger wurde vom Star-Maler David Hockney (86) porträtiert. Das Gemälde ist das Glanzstück der Ausstellung "David Hockney: Drawing from Life", die im November in der National Portrait Gallery in London eröffnet wird. Die Umstände, wie es zur Zusammenarbeit kam, sind höchst amüsant.

Anzeige

Welches ist die größere Ehre? Von David Hockney gemalt zu werden oder einen Superstar wie Harry Styles als Modell zu bekommen? Nachdem Styles dem Maler in dessen Atelier in der Normandie (Frankreich) Modell saß, werden sich bald alle Fans erfreuen können. Das Gemälde ist eines der Prunkstücke der Ausstellung "David Hockney: Drawing from Life", die ab November in der renommierten National Portrait Gallery in London eröffnet wird. Insgesamt werden über 160 Gemälde des Künstlers ausgestellt.

David Hockney und Harry Styles: Reichster Maler trifft reichsten Sänger

David Hockney ist ein Superstar seines Fachs. Der Maler, Grafiker, Bühnenbildner und Fotograf gilt als einflussreicher Künstler des 20. Jahrhunderts und wird oft als führender Vertreter der Pop-Art nahestehenden Kunst bezeichnet. Das sagt Experten viel. Für jene, die nicht so im Metier sind: Sein ikonografisches Bild "Portrait of an Artist (Pool with Two Figures)" von 1972 erzielte bei einer Versteigerung bei Christie's am 15. November 2018 einen Verkaufspreis von 90,3 Millionen US-Dollar. Bis 2019 war es das teuerste auf einer Auktion versteigerte Bild eines lebenden Künstlers weltweit.

Mit riesigen Summen kennt sich auch Harry Styles aus: Ende 2022 löste er Ed Sheeran als der "reichste Brite unter 30 Jahren", ab, wie das Magazin "Heat" berichtete: Demnach verfügt der Ex-One Direction-Sänger über ein Vermögen von 113 Millionen Euro.

Anzeige
Anzeige

Der Star-Maler wusste nicht, dass Harry Styles ein Superstar ist

Reich und Reich gesellt sich gern? Nicht ganz. Während Harry Styles den Maler kennt und schätzt, hatte Hockney anfangs keine Ahnung, mit welchem Kaliber von Modell er es zu tun hatte. Als Styles das Atelier des Malers im vergangenen Mai betrat, sah Hockney in ihm nur "eine weitere Person, die ins Studio kam". Der britischen "Vogue" gestand Hockney: "Ich war mir seiner großen Popularität nicht bewusst." Das hat sich geändert: "Ich kenne seine Berühmtheit: Ich habe alle seine Musikvideos gesehen."

Styles seinerseits verehrt Hockney. Schon 2020 trug der Musiker für sein Cover-Shooting mit der "Vogue" eine mit einer Illustration von Hockney bemalte Cordhose. Dementsprechend war Styles Feuer und Flamme, als ihm das Angebot unterbreitet wurde, für Hockney Modell zu sitzen. "Es war ein absolutes Privileg, von ihm gemalt zu werden. David Hockney hat seit Jahrzehnten die Art und Weise, wie wir die Welt betrachten, neu erfunden", schwärmte er im "Vogue"-Interview.

Harry Styles ist ein Teil einer kleinen, aber feinen Serie

Das Gemälde, das an zwei Tagen entstand, zeigt Styles in einem Korbsessel sitzend, mit überschlagenen Beinen. Er trägt Jeans und eine rot-orange gestreifte Strickjacke über einem weißen Unterhemd sowie eine Perlenkette um den Hals. Das Styles-Gemälde ist Teil einer kleinen, aber feinen Serie von nur sieben Bildern, die sitzende Menschen zeigen. Hockney: "Jeder kam einfach rein und setzte sich."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Das tat auch Clive Davis (91). Der Musikproduzent und Plattenboss hat in seiner Karriere unter anderem Janis Joplin, Aerosmith oder Whitney Houston entdeckt. Inzwischen führt er eine Firma, die zum Sony-Imperium gehört - bei dem Harry Styles unter Vertrag ist. Als Davis seine Session bei Hockney beendet hatte, empfahl er dem Maler Harry Styles als weiteres Modell. Der wurde somit Teil einer exklusiven Serie, denn sitzen durfte nicht jeder X-Beliebige. Es entstanden in dieser Pose nur Bilder von Styles, Davis, der Mode-Designerin Celia Birtwell, des Künstler-Kollegen Gregory Evans, dem engen Hockney-Freund Maurice Payne sowie ein Gemälde von Hockneys Mutter und ein Selbstbildnis.

Thomas und Lisa Müller
News

EM 2024: Die Spielerfrauen der deutschen Fußball-Stars

  • 14.06.2024
  • 15:18 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group