Anzeige
Immer noch verliebt 

Glücklich nach 23 Jahren Ehe: Mark Ruffalo turtelt auf dem Red Carpet mit seiner Frau

  • Aktualisiert: 15.12.2023
  • 12:50 Uhr
  • (jom/spot)
Hollywood-Schauspieler Mark Ruffalo scheint auch nach 23 Jahren Ehe nicht genug von seiner Frau Sunrise Coigney zu bekommen.
Hollywood-Schauspieler Mark Ruffalo scheint auch nach 23 Jahren Ehe nicht genug von seiner Frau Sunrise Coigney zu bekommen.© imago images/Cover-Images

US-Schauspieler Mark Ruffalo (56) brachte zur Premiere seines Filmes "Poor Things" seine Ehefrau Sunrise Coigney (51) mit. Bei dem Event am Mittwochabend in New York City zeigte sich das Paar, das seit 2000 verheiratet ist und drei Kinder hat, eng umschlungen vor den Fotografen. Auf dem Premierenteppich umarmten sie sich zudem innig oder hielten Händchen. Beide wählten für den Anlass einen eleganten Look.

Anzeige

Glamour-Look in Schwarz

Sunrise Coigney, die in der Vergangenheit ebenfalls als Schauspielerin tätig war, erschien in einem schwarzen Midi-Samtkleid mit tiefem Ausschnitt und setzte mit einem knallroten Lippenstift und dazu farblich passendem Nagellack Akzente. Ihr Ehemann trug einen schwarzen Anzug, der mit einem glitzernden Blüten-Accessoire zum Hingucker wurde.

Ruffalo, der mit seiner Frau einen Sohn (geb. 2001) und zwei Töchter (geb. 2005 und 2007) hat, machte im vergangenen September seiner Frau bei Instagram zum Geburtstag eine süße Liebeserklärung. "Alles Gute zum 51. Geburtstag, meine beste Freundin, meine Partnerin in allem und der lustigste und aufregendste Mensch, den ich je gekannt habe", schrieb er zu Schnappschüssen von Coigney und fügte an: "Ich bin so froh, dass wir uns gefunden haben und durch alles, was gekommen und gegangen ist, durchgehalten haben. Es ist gut, dich zu kennen und von dir gekannt zu werden. Die Welt ist ein hellerer Ort in deiner Gegenwart und Schönheit."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Für die Fotografen in New York posierte der Schauspieler neben Regisseur Giorgos Lanthimos (50) auch mit seinen Co-Stars, allen voran Emma Stone (35), Willem Dafoe (68) und Margaret Qualley (29). In "Poor Things" wird der verstorbenen Bella (Stone) von einem Wissenschaftler (Dafoe) das Gehirn eines Kindes eingesetzt und sie wieder zum Leben erweckt. Ruffalo spielt den Anwalt Duncan Wedderburn.

Das könnte dich auch interessieren 
Kein Oscar für "Barbie": Hauptdarstellerin Margot Robbie
News

Margot Robbie: Nach dem "Barbie"-Erfolg  arbeitet sie jetzt an einem Monopoly-Film

  • 13.04.2024
  • 12:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group