Anzeige
Vom Soap-Star zur Landärztin

Caroline Frier: So hat sich der "Landarztpraxis"-Star verwandelt

  • Aktualisiert: 04.07.2024
  • 09:59 Uhr
  • teleschau, Anna-Maria Hock
Caroline Frier spielt in der Serie "Die Landarztpraxis" eine der Hauptrollen.
Caroline Frier spielt in der Serie "Die Landarztpraxis" eine der Hauptrollen.© SAT.1/Kathrin Baumann

Als Dr. Sarah König ist Caroline Frier (41) den Fans von "Die Landarztpraxis" (SAT.1 und Joyn) längst ans Herz gewachsen. Die Rolle ist ein neuer Karrierehöhepunkt für Frier. So wurde aus der herzigen Soap-Darstellerin die Ärztin mit Herz.

Anzeige

Du willst Caroline Frier in Action sehen?
Schau dir "Die Landarztpraxis" jetzt auf Joyn an.

Am Anfang stand die Soap. 2001 hatte Caroline Frier, damals gerade 19 Jahre alt, ihren ersten TV-Einsatz bei "Unter uns". Das muss nicht überraschen, schließlich war ihre ältere Schwester Annette Frier (50) da schon fast zehn Jahre im TV-Business. Da war es eine Frage der Zeit, bis Caroline auch Schauspielerblut leckte. Beide machten sogar an derselben Theaterschule ihre Ausbildung: An der privaten "Schauspielschule der Keller" schloss Annette 1997 ab, Caroline 2008.

Privat seien die Schwestern, so sagte Caroline im Interview mit der Nachrichtenagentur "teleschau", "wie beste Freundinnen". Beruflich sind sie einander konstruktive Kritikerinnen, aber keine Konkurrentinnen. "Wenn eine von uns eine Rolle übernimmt, kann die andere sehr ehrlich Kritik üben - sowohl positive als auch negative. Meine Schwester ist schon länger in dem Beruf tätig, ich konnte mir also seit der Schauspielschule viele Tipps von ihr geben lassen", erklärte Caroline gegenüber "teleschau".

Für "Alles was zählt" wurde Caroline Frier ausgezeichnet

Der Weg von Caroline und Annette kreuzte sich beruflich immer wieder mal, direkt und indirekt. So spielte Caroline als Sekretärin Biggi in den beiden letzten Staffeln der Serie "Danni Lowinski" mit, in der Annette die Titelheldin verkörperte. Am Beginn ihrer Karriere arbeitete Caroline in "Kesslers Knigge" mit Comedian Michael Kessler, der wiederum mit Annette in der vierten Staffel der Comedy-Kultreihe "Switch - TV gnadenlos parodiert" vor der Kamera stand.

Mit Rollen in "Hand aufs Herz" (2010) und "Alles was zählt" (2012) kehrte Caroline zu den Soaps zurück. Bei "AWZ" wurde sie in der Rolle der Imbiss-Besitzerin Bea Meyer-Zadek zum Publikumsliebling und fast folgerichtig im selben Jahr als beste Newcomerin mit dem "German Soap Award" ausgezeichnet.

Nach ihrem Ausstieg 2015 blieb Caroline, inzwischen in erster Ehe mit Schauspielerkollege Dirk Borchardt verheiratet, ein fester Bestandteil der TV-Szene. "Wilsberg", "Rosamunde Pilcher", "Traumschiff", Caroline segelte überall mal mit. Auch blieb sie mit Rollen in "Nicht tot zu kriegen", "Knallerkerle" und "Queens Of Comedy" ihrem Faible für Comedy treu.

Anzeige
Anzeige

Caroline Frier: Ihrem Markenzeichen bleibt sie treu

Doch nicht nur in Carolines Leben hat sich in den vergangenen Jahren privat und beruflich viel getan. Auch äußerlich hat sich die Schauspielerin verändert. Ihrem Markenzeichen - der schulterlangen blonden Mähne - bleibt sie jedoch seit Jahren treu.

Caroline Frier im September 2012.
Caroline Frier im September 2012.© imago stock&people
Caroline Frier
News

Stream "Die Landarztpraxis" jetzt auf Joyn!

Wie in der "Landarztpraxis": Caroline Frier verliebte sich in ihren Jugendfreund

In der erfolgreichen Vorabendserie "Die Landarztpraxis" (SAT.1 und Joyn) spielt Caroline Frier (41) die Heldin Dr. Sarah König, die nach vielen Jahren ihren Jugendfreund wieder trifft. Damit zeigt das Drehbuch eine erstaunliche Parallele zu Friers Privatleben.

  • 19.06.2024
  • 10:09 Uhr
Anzeige

Die neue Chefin von Caroline Frier ist zwei

Jetzt also Landärztin. Caroline hatte einiges zu tun, um die Rolle aus Hauptdarstellerin mit der Hauptdarstellerin in ihrem Leben abzustimmen. Denn seit Januar 2022 sind Caroline und ihr zweiter Ehemann Marc, ein IT-Manager, Eltern einer Tochter. Und die ist natürlich Chefin. Der teleschau sagte Caroline: "Natürlich steht die Familie an erster Stelle, aber ich hege den Wunsch, auch in Zukunft schöne Sachen drehen zu können und mit Leib und Seele Mutter zu sein. Meine Tochter soll das erleben. Wenn sie älter ist, möchte ich ihr zeigen, was Mama am Set alles so treibt."

Mehr News und Videos
Carpendales gegen Ferchichis: So schlagen sich die Stars

Carpendales gegen Ferchichis: So schlagen sich die Stars

  • Video
  • 03:30 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group