Anzeige
"Bereue diese OP sehr"

Brust-OP nach Trennung von Mr. T:  Das hat Katzenberger-Mama Iris Klein geplant

  • Aktualisiert: 17.01.2024
  • 11:15 Uhr
  • teleschau - Jürgen Winzer
Iris Klein ließ sich im vergangenen Juni die Brüste vergrößern. Nun will sie die Implantate wieder rausnehmen lassen. 
Iris Klein ließ sich im vergangenen Juni die Brüste vergrößern. Nun will sie die Implantate wieder rausnehmen lassen. © SAT.1

Die Zeichen bei Iris Klein (56) stehen zum Jahresbeginn 2024 auf Runderneuerung: Trennung von ihrem Lover Mr. T, Wohnungsrenovierung. Und es gibt noch eine "Baustelle": Iris Klein will sich die erst im Juni eingesetzten Brust-Implantate wieder entfernen lassen.

Anzeige

Alle Zeichen stehen auf Abschied: Die Liebesbeziehung zu ihrem Freund Mr. T (50) zerbrach nach nicht einmal einem Jahr. Jetzt will sich Iris Klein, wie sie ihren Followern in Instagram-Storys mitteilte, von etwas trennen, das sie nur wenig länger am Herzen trug als den Zwei-Meter-Mann: die beiden 500-Gramm-Implantate in ihrer Oberweite. Im Mai 2023 machte sie ihre Liebe zu Mr. T öffentlich, im Juni legte sie sich beim Beauty-Doc zur Brustvergrößerung unters Messer. Im Ende haben beide Angelegenheiten eine Gemeinsamkeit: Es kam zu Problemen.

Im Clip: Deshalb will Iris Klein ihre Implantate loswerden

Anzeige
Anzeige

Iris Klein: keine Schmerzen, aber "andere Probleme"

"Wir sind einfach zu verschieden" und sie hätten "unterschiedliche Prioritäten", verkündete Klein zum Liebes-Aus. Bei der Oberweite verhält es sich nach Kleins Angaben bei Instagram so: "Schmerzen habe ich keine, aber andere Probleme damit und darum werde ich die Implantate wieder entfernen lassen", antwortete sie auf die Frage eines ihrer Follower und erklärte, sie habe bereits einen Termin beim Arzt vereinbart.

Auf Nachfrage eines anderen Fans beschrieb Klein die Probleme mit den Implantaten: "Die haben sich leider nicht wirklich gesenkt und weil ich dadurch sehr oft keine Luft bekomme." Sie fügte an: "Ich bereue diese OP sehr." Ob sie die Implantate ganz entfernen oder nur anpassen lassen wolle, sei noch nicht raus: "Das werde ich in Absprache mit meinem Arzt entscheiden."

ProSieben, Senderlogo
ProSieben.at

Bei den Frage-und-Antwort-Beiträgen, in denen Iris Klein von ihren Fans viel Zuspruch und Aufmunterung erfährt, postete Klein ein Statement, das auf beide Trennungen passte. Als ihr ein Fan gratulierte, "wie gelassen du mittlerweile bist", antwortete sie: "Naja, ganz so leicht stecke ich auch diese Trennung nicht weg. Natürlich nagt das auch an mir und macht mich traurig. Aber es ist ja beidseitig für uns besser so. Ich habe einfach zu viel erwartet beziehungsweise erhofft."

  • Verwendete Quellen:
  • Instagram: Iris Klein
Mehr News und Videos

"Geilster Sänger": Pocher holt Xavier Naidoo auf die Bühne - Kritik von Fans

  • Video
  • 01:06 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group