Anzeige
Streame jetzt das "Suicide Squad"-Reboot "The Suicide Squad" auf Joyn

"Suicide Squad": Das verrät das Ende über das DC-Universum!

  • Aktualisiert: 18.07.2024
  • 13:05 Uhr
  • teleschau
Die Suicide Squad - die beliebten Anti-Helden, bereit für Chaos und Action!
Die Suicide Squad - die beliebten Anti-Helden, bereit für Chaos und Action!© ProSieben / Warner Bros.

In vielen Comic-Verfilmungen ist es üblich, die Fangemeinde mit einer Szene am Ende des Abspanns auf einen Nachfolgefilm oder ein Spin-off hinzuweisen. Eine solche Szene gibt es auch in David Ayers "Suicide Squad" (2016). Sie teasert einen weiteren Film aus dem DC-Universum an.

Anzeige

So geht es bei "Suicide Squad" weiter

Der große Kampf ist vorbei, Amanda Waller (Viola Davis) sitzt in einem Lokal bei gedimmtem Licht. Von außen prasselt der Regen an die Scheiben. Ihr gegenüber sitzt Bruce Wayne (Ben Affleck). Diesem sind die Taten der Suicide Squad und das geheime Treiben von Amanda Waller nicht entgangen, denn er sagt ihr, dass er Geheimnisse für sich behalten kann. Doch dafür muss ihm Amanda im Gegenzug eine Top-Secret-Akte mit einer Liste von Wesen mit übernatürlichen Fähigkeiten aushändigen.

Im Clip: Jared Leto im Film "Suicide Squad"

Anzeige
Anzeige

Bruce Wayne will "neue Freundschaften schließen"

Nach kurzem Zögern übergibt Waller Wayne die Akte. Er wirft einen kurzen Blick hinein und zu sehen sind die Steckbriefe von Enchantress aka Dr. June Moore (Cara Delevingne), Flash aka Barry Allen (Ezra Miller) und Aquaman aka Arthur Curry (Jason Momoa). Danach steht Bruce Wayne auf und geht, "um neue Freundschaften zu schließen".

Als er in der Tür steht, wünscht er Waller noch eine gute Nacht. Sie entgegnet ihm: "Wenn Sie müde sind, sollten Sie nachts weniger arbeiten." Das ist ein kleiner Hinweis darauf, dass sie weiß, dass Bruce Wayne Batman ist. Dieser entgegnet ihr daraufhin, dass er und seine Freunde die geheimen Aktivitäten Wallers beenden werden, wenn sie es nicht selbst tut.

Auch spannend: "Batman"-Star Ben Affleck hat mit Pop-Star Britney Spears rumgemacht. Und: Ist die Villa von Cara Delevingne aus diesem Grund abgebrannt?

Passend zum DC-Universum:
Justice League - Artwork
Artikel

DC-Filme: Von "Man of Steel" bis "Justice League"

DCEU-Timeline: Richtige Reihenfolge aller DC-Filme

Das sogenannte DC Extended Universe (DCEU) umfasst mehr als 10 Filme, in denen Batman, Superman, Wonder Woman und weitere DC-Held:innen die Welt retten müssen. Doch in welcher Reihenfolge sollte man die Comicverfilmungen ansehen?

  • 08.10.2023
  • 09:37 Uhr
Anzeige

Szene teasert Nachfolgefilm an

Die rund eine Minute lange Post-Credit-Scene mit Ben Affleck soll den Nachfolgefilm "Justice League" (2017) anteasern, in dem Batman aka Bruce Wayne ein Team aus Superhelden rekrutiert, um dem Bösewicht Steppenwolf das Handwerk zu legen. Dabei beruft er unter anderem Flash (Ezra Miller) und Aquaman (Jason Momoa) in sein Team.

Die Informationen zu diesen Superhelden hat er von Waller in der Geheimakte in der Post-Credit-Scene bekommen. Die Tatsache, dass auch Schurkin Enchantress, die im Film von der Suicide Squad besiegt wurde, auf einem der Steckbriefe in der Geheimakte zu sehen ist, zeigt, dass es sich um eine allgemeine Akte von Metawesen mit übernatürlichen Fähigkeiten handelt. Es ist also anzunehmen, dass Batman andere Mitglieder der Justice League, wie etwa Cyborg aka Victor Stone ebenfalls anhand der von Waller übergebenen Informationen rekrutieren kann.

Darüber hinaus schafft die Szene auch noch eine weitere kleine Verbindung im DC-Universum zwischen "Suicide Squad" und "Justice League". Die Drohung von Bruce Wayne, dass er und seine "Freunde" von der Justice League die geheimen Machenschaften von Waller beenden werden, ließ einige Fans der Comic-Reihe darüber spekulieren, ob die Justice League irgendwann mal gegen die Suicide Squad antreten wird. Zumindest hat DC mit dieser Szene eine Grundlage dafür geschaffen, sollte es dazu kommen.

Du interessierst dich für Hintergründe zu Filmen? Das Ende von "Split" erklärt: Darum taucht plötzlich Bruce Willis in der letzten Szene auf. Oder: "Spider-Man: No Way Home": Was der Film-Fehler in den ersten Sekunden alles verrät! Auch interessant: Was es innerhalb des "Venom 3"-Trailers zu entdecken gibt.

"The Suicide Squad": Der neue Film von James Gunn

Kurz nach der Veröffentlichung von "Suicide Squad" wurde bereits eine Fortsetzung mit Regisseur David Ayer angekündigt. Da dieser aber bereits Ende des Jahres an der Serie "Gotham City Sirens" Regie führen wollte und Will Smith, der seine Rolle als Deadshot fortführen sollte, auch Dreh-Überschneidungen zu dem Zeitpunkt hatte, wurde das Projekt verschoben.

2019 verpflichtete Warner Bros. "Guardians Of The Galaxy"-Regisseur James Gunn für den nächsten "Suicide Squad"-Film. Bei seiner Version handelt es sich aber um einen Reboot, das sich an den Comics der 1980er Jahre orientiert. Aus dem alten Cast finden sich Margot Robbie (als Harley Quinn), Jai Courtney (als Captain Boomerang), Joel Kinnaman (als Rick Flag), Viola Davis (als Amanda Waller) im neuen Ableger wieder.

Der 2021 veröffentlichte Film "The Suicide Squad" offenbarte sich als wahrlicher Kritiker-Erfolg. Auf dem Online-Portal "Rotten Tomatoes" bekam er von 90 Prozent der User:innen die Bewertung Fresh. Eine Fortsetzung ist zurzeit noch nicht angekündigt, aber 2022 erschien die Spin-off-Serie zum Film "Peacemaker".

Mehr News und Videos
Mr. Nice
Artikel

"Mr. Nice" auf Joyn anschauen: Die echte Geschichte des berühmten Drogenschmugglers

  • 24.07.2024
  • 16:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group