- Bildquelle: GettyImages-golubovy © GettyImages-golubovy

Im folgenden erwarten dich Infos zu:

  • Auf deine Pediküre Zuhause kannst du dich bereits mit ein paar Tools bestens vorbereiten.
  • Die Pediküre beginnt im besten Fall mit der Reinigung deiner Füße und endet mit einer reichhaltigen Verwöhnung in Form einer Creme.
  • Beim Fußbad kannst du dich auch Zuhause ordentlich entspannen.
  • Fußpeelings und Masken sind ideal für die Fußpflege und solltest du auch unbedingt in deinen Alltag integrieren.
  • Wir verraten dir weitere Tipps und Tricks rund um die Pediküre, wie beispielsweise die Wunderwirkung von Fußcreme über Nacht!

Das brauchst du: Vorbereitung für die ideale Pediküre

Es ist für dich das erste Mal, dass du die Pediküre Zuhause selbst machst? Keine Sorge, wir haben dir nützliche Helferlein auf einen Blick zusammengestellt:

  • ätherische Öle für dein entspanntes Fußbad
  • Fußpeeling/Fußmaske
  • Hornhautfeile/Bimsstein/elektronischer Hornhautentferner
  • Nagelhautschieber, z.B. ein Rosenholzstäbchen
  • Nagelknipser oder Schere - je nach Präferenz!
  • Nagelfeile
  • Nagellackfarbe deiner Wahl
  • ggf. Tools, wie Zehentrenner
Tools für eine professionelle Fußpflege-Routine für dein Zuhause
Tools für eine professionelle Fußpflege-Routine für dein Zuhause – von pflegenden Ölen bis hin zu Feilen und Co.  © GettyImages-FreshSplash

Vorbereitung & Pflege: Schritte der Pediküre

Eine Pediküre klingt erst einmal komplexer, als sie wirklich ist. Wir verraten dir die einzelnen Schritte und was du hierbei beachten solltest. Somit steht deiner Pediküre für Zuhause nichts mehr im Weg!

1. Schritt der Pediküre: Reinigung der Füße

Bevor die richtige Pediküre beginnt, musst du dich selbstverständlich erst einmal von deinem alten Nagellack und Co. verabschieden. Auch andere Rückstände kannst du in diesem Schritt beispielsweise mit Hilfe eines Schabers entfernen!

2. Schritt der Pediküre: Entspanntes Fußbad

Ja, auch bei der Pediküre macht die richtige Vorbereitung einen wahrhaftigen Unterschied! Der ideale Tipp: Ein angenehm warmes Fußbad. Dabei können du und deine Füße für maximal zehn Minuten ideal entspannen. Wichtig ist, dass die Haut deiner Füße nicht zu schrumpelig wird. Für ein toll duftendes Fußbad eignen sich diverse ätherische Öle. Halt einfach mal Ausschau nach für dich gut riechende Öle! Der Effekt des Fußbads ist für die Pediküre unersetzlich, da hier die Nägel und Hornhaut im Handumdrehen weicher werden.

Fußbad vor Pediküre
Entspanne deine Füße mit einem warmen Fußbad und bereite so deine Nägel für die pflegende Pediküre zuhause vor. © GettyImages-knape

3. Schritt der Pediküre: Entfernung der Hornhaut

Ein Peeling ist nur etwas für das Gesicht? Fehlanzeige! Die Verwendung von Fußpeelings oder auch Masken ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Vorbereitung auf die Pediküre. Natürlich gibt es diverse Peelings und Masken verschiedener Marke in der Drogerie deines Vertrauens. Doch kannst du ein Peeling auch ganz leicht selbst herstellen. Experten Tipp: Sorge mit dem regelmäßigen Peeling deiner Füße bereits eine lange Zeit vor der Pediküre vor. Besonders Zuckerpeelings eignen sich hier, da abgestorbene Hautpartikel in Windeseile entfernt werden. Falls dennoch Hornhaut übrig bleibt, musst du intensiver vorgehen. Hier hilft nur noch: Hornhautfeile, Bimsstein oder ein elektronischer Hornhautentferner. Doch Vorsicht: Reize deine Haut nicht indem du unkontrolliert feilst. Tipp: Orientiere dich bei der Richtung des Feilens an deinen Zehen.

Hornhaut entfernen, Nagelhaut zurückschieben, Nägel kürzen
Hornhaut entfernen, Nagelhaut zurückschieben, Nägel kürzen …  im Artikel schildern wir dir eine Schritt für Schritt Anleitung zur perfekten Pediküre für Zuhause. © GettyImages-bymuratdeniz

4. Schritt der Pediküre: Zurückschiebung deiner Nagelhaut

Deine Nagelhaut zurück zu schieben ist essentiell bei der Pediküre. Doch Vorsicht: Nutze lieber Hilfsmittel, wie einen Nagelhautschieber. Hier eignet sich beispielsweise ein Rosenholzstäbchen. Andernfalls kannst du dich mit beispielsweise einer Schere verletzen.

5. Schritt der Pediküre: Kürzung deiner Nägel

Der nächste Schritt ist es, deine Fußnägel zu formen. Hier kannst du gerne einen Nagelknipser oder eine Nagelschere verwenden. Denn anders als bei der Maniküre ist dies hier kein no go!

6. Schritt der Pediküre: Formung deiner Nägel

Du hast deine Nägel erfolgreich gekürzt? Dann fehlt nur eins für den extra Effekt an Professionalität, nutze eine Nagelpfeile. Dies ist eine blitzschnelle Prävention gegen das Splittern deiner Fußnägel!

7. Schritt der Pediküre: Mache deine Füße sauber

Bevor du mit der Lackierung deiner Fußnägel loslegen kannst, solltest du deine Füße sauber machen. Denn Reste deiner Nägel und Haut können noch immer auf deinem Fuß sein.

8. Schritt der Pediküre: Lackierung deiner Fußnägel

Wir sind fast an dem Ziel einer wunderschönen Pediküre angekommen. Jetzt kannst du dich auch (endlich) kreativ austoben! Wähle deine Lieblingsfarbe und lackiere deine Fußnägel. Extra Tipp: Für ein Ergebnis, wie vom Profi nutze Tools wie den Zehentrenner!

Fußcreme nach Pediküre
Nach der Lackierung deiner Fußnägel empfehlen wir dir deine Füße mit einer feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Fußcreme einzumassieren. © GettyImages-Terry-Vine

9. Schritt der Pediküre: Fußcreme zur Belohnung deiner Füße

Wow, du bist am Ziel angekommen. Um deine Füße anschließend richtig zu verwöhnen, trage Fußcreme auf. Für einen besseren Effekt, kannst du die Creme einmassieren. Übrigens sollte Fußcreme nicht nur nach der Pediküre aufgetragen werden, sondern täglich. Denn so kannst du sichergehen, dass deine Füße allzeit gut versorgt sind! Extra Plus bei einer Creme mit Urea: Verhinderung von der Bildung von Hornhaut.

Weitere Tipps & Tricks für deine Pediküre

Wir verraten dir noch einmal nützliche Tipps und Tricks rund um die Pediküre für Zuhause:

  • Vorbereitung ist das A und O: Fußpeelings, Masken und Co. sind ideal vorbereitend für deine Pediküre geeignet. Doch denk immer dran, dass sich die Hilfsmittel auch für eine regelmäßige Anwendung lohnen! Sobald du dies fest in deine Routine integriert hast, wirst du ganz automatisch daran denken!
  • Fußcreme über Nacht: Fußcreme kannst du ideal abends eincremen. Ein extra Tipp sind hierbei Baumwollsocken. Ziehe diese einfach vor dem Schlafengehen über deine eingecremten Füße und schon ist der Pflegeeffekt optimal!
  • bei Problemen, wie eingewachsenen Nägeln oder ähnliches ist es besser, sich professionelle Hilfe in einem Kosmetikstudio zu holen
  • probiere dich bei den unterschiedlichen Tools für die Pediküre einfach mal selbst aus
Schöne Füße mit gesunden Nägeln
Schöne Füße mit gesunden Nägeln – für die perfekte Pediküre solltest du unsere Beauty-Tipps beachten, dann werden deine Füße vor glänzender Frische strahlen. © GettyImages-Dean-Mitchell

Die neuesten Artikel zum Thema Nägel