Anzeige

Taylor Swift: Neues Album - neuer Style? Wir werfen einen Blick auf ihre besten Beauty-Looks

  • Veröffentlicht: 26.10.2022
  • 08:35 Uhr
Article Image Media
© Evan Agostini

Neues Album – neuer Look? Während wir gespannt auf das neuste Album Midnight von Taylor Swift warten, sind wir ihre besten Looks durchgegangen, um die Wartezeit auf die nächsten Hits zu verkürzen. Schwelgt mit uns ein bisschen in Nostalgie und entdeckt die coolsten Looks – von 2006-Taylor mit honigblonden Locken und dünnen Augenbrauen über 2015-Taylor mit Signature-Pony bis hin zu Evermore-Taylor.

Anzeige

Super süß, super sexy, Super-Swift: Taylor Swifts besten Beauty-Looks 

Taylor Swift ist für ihre Epochen bekannt: Sie hatte ihre Bösewicht-Ära, es gab eine Folklore- und Evermore-Ära mit Cottage Core Looks und cleanem Make-up, aber auch die ikonische Red-Ära, in der sie nie ohne rote Lippen und schwarze Katzenaugen zu sehen war. Wenn sie ein neues Kapitel für sich aufschlägt, erfindet sie einen passenden Look und hält daran fest, solange diese Ära eben andauert. Begeben wir uns auf einen Swift-Trip durch die Epochen des Popstars.

Anzeige
Anzeige

Die MTV Video Music Awards 2022

Beginnen wir, nicht von vorne, sondern von hinten, und zwar mit einem wirklich denkwürdigen Look, dem Look, der dafür verantwortlich ist, dass wir uns auf diese Beauty-Zeitreise begeben: Taylor Swifts Look bei den MTV Video Music Awards 2022. An diesem Abend sah sie nicht nur absolut umwerfend aus und nahm einen Award für das Video zur neu aufgenommenen 10-Minuten-Version ihres Songs All Too Well entgegen, sondern kündigte außerdem an, dass bald ihr brandneues Album Midnight erscheinen werde. "Ich dachte, dass dies ein schöner Moment sein könnte, um euch zu sagen: mein neues Album erscheint am 21. Oktober", sagte Swift in ihrer Dankesrede und versetzte das Publikum und das Internet in helle Aufregung. "Ich werde euch um Mitternacht mehr erzählen", versprach sie und teilte an demselben Abend auf Twitter mit, dass das Album Midnights heißen und 13 Tracks enthalten solle, "die Geschichten von 13 schlaflosen Nächten" erzählen. Seitdem haben wir schlaflose Nächte voller Aufregung, Spannung und Vorfreude. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Sie erschien auf dem roten Teppich in einem mit Kristallen besetzten Kleid von Oscar de La Renta. Zu dem Glitter-Dress kombinierte sie die klassischen roten Lippen und schwarzen Katzenaugen, die zu ihrem Signature-Look geworden sind, aber diesmal mit einem glamourösen Twist: Sie verpasste dem Look noch mehr Glam, indem sie funkelnde Kristallsteine rund um ihre Augen trug. Ihre Haare waren zu einem schicken Dutt zurückgesteckt, den Pony in der Mitte gescheitelt und aus dem Gesicht geschoben, um dem Make-up den Fokus zu überlassen. Die Make-up-Künstlerin hinter dem Beauty-Look war die Meisterin der Stunde: Pat McGrath! Die Pat McGrath, die uns schon mit den Looks der Serie Bridgerton umgehauen hat. Sie selbst teilte schließlich auf Instagram alle Details zu dem kompletten Glam-Look. Zunächst zählt sie alle Pat McGrath Lab Produkte auf, die sie für den Look verwendet hatte und geht schließlich alle Steps durch – das nennen wir mal einen top Beauty-Service.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Academy of Country Music Awards 2006

Während ihrer Anfänge in den frühen Love Story-Tagen war Taylor für ihre perfekt definierten honigblonden Locken bekannt, die damals alle kopieren wollten. Bei den Academy of Country Music Awards 2006 trug sie ihre blonde Lockenmähne offen und (wie sollte es damals auch anders sein) seitlich gescheitelt. Damals ging gar nichts ohne dunklen Kajal, der die Augen komplett umrahmen sollte. Dazu kombinierte sie schimmernden, anthrazitfarbenen Eyeshadow. Rückblickend ein herrlicher Teenage-Dirtbag-Look eines aufstrebenden Pop-Sternchens.

Anzeige

MTV Video Music Awards 2009

Nicht nur ein unvergesslicher Look, sondern auch ein unvergesslicher Moment haben die MTV Video Music Awards 2009 ausgezeichnet: Taylor wurde zwar während ihrer Dankesrede von Kanye West unterbrochen und beleidigt, aber sah dabei unglaublich glamourös aus. Schon damals setzte sie auf die Kombi aus kühlem rotem Lippenstift und klassischem schwarzen Eyeliner. Ihre Haare, die damals noch lang und gelockt waren, hatte sie zu einer lockeren Hochsteckfrisur im Nacken fixiert.

Billboard Women in Music 2011

2011 entdeckte sie ihre Liebe zu Pony-Frisuren. Zum Billboard Women in Music Event erschien sie in einem zuckersüßen natürlichen Look mit offenen, glänzenden Haaren, rosigen Wangen und einem wärmeren, fast orangestichigem Rot auf den Lippen. Perfekt abgestimmt auf ihr rotes Kleid. 

Anzeige

American Music Awards 2012

Dass sie auch ganz schön sexy sein kann, zeigte Taylor bei den American Music Awards 2012. Die Hochsteckfrisur brachte den tiefen Rückenausschnitt ihres Kleides perfekt zur Geltung. Der Pony wurde damals schon langsam, aber sicher zu ihrem Markenzeichen. Außerdem liebte sie es während dieser Zeit, einen bronzeschimmernden Teint mit rauchigem Augen-Make-up zu kombinieren.

NRJ Music Awards 2013

2013 waren die Zeiten des zuckersüßen Country Girls vorbei. Auf dem roten Teppich der NRJ Music Awards in Cannes trug sie eine seidig glänzende, voluminöse XL-Mähne mit Pony, viel dunklem Kajal und extra vollen Wow-Wimpern. Die prachtvollen Haare und die smudgy Smokey Eyes ergaben eine besonders sexy Kombination.

Anzeige

People's Choice Awards 2013

Merkt euch diesen Look bis zum nächsten Sommer und rockt damit die nächsten Beach Partys: Der bronzefarbene Glow auf ihrem Teint und die weichen braunen Smokey Eyes brachten Taylors blauen Augen noch mehr zum Strahlen. Mit dem weißen Dress und der hochgesteckten Flechtfrisur brachte sie überraschend passende Beach Vibes auf den roten Teppich.

Met Gala 2013

Es war eindeutig die Ära des Bronze Glow und der Smokey Eyes. Auf der Met Gala rockte Taylor ein dramatisches dunkles Augen-Make-up. Ihre Haare waren immer noch lang und wellig, voluminös und wild.

Grammy Awards 2015

Als sie den Award für Record of the Year und Song of the Year entgegennahm, trug sie einen sanften, marineblauen Lidstrich. Ein Make-up-Look, den wir heute angesichts des Mega-Trends um blaues Augen-Make-up, genauso wieder nachmachen würden. Ihr blaues Kleid von Ellie Saab war perfekt auf das Make-up abgestimmt und die Haare in einem sehr erwachsenen, schicken Bob mit sanften Wellen zur Seite geföhnt. 

Billboard Music Awards 2015

Durchtrainiert und von der Sonne geküsst, sieht Taylor Swift umwerfend in ihrem weißen Jumpsuit aus, an dem Abend, als sie gleich acht Awards mit nach Hause nahm. Ihren abgehackten Bob, den sie 2015 rockte, trug sie an diesem Abend mit viel Volumen im Ansatz, mit einem fransigen Pony, der ihr Gesicht seitlich umrahmte und mit glatten, kantigen Spitzen. Ihr Bronze Glow und die schimmernden, platinfarbenen Smokey Eyes funkelten mit ihren Preisen um die Wette. 

MTV Video Music Awards 2015

2015 war ein aufregendes, vor allem Award-reiches Jahr für Taylor Swift, das uns besonders viele nennenswerte Red Carpet Looks bescherte. Bei den MTV VMAs in Los Angeles trug sie einen besonders dramatischen Eyeliner, der weit über beide Augenwinkel gestreckt war und ihr ein verführerisches Katzenauge verlieh. Eine frühe Anmutung dessen, was wir heute Siren Eyes nennen. Ihren Bob hatte sie passend dazu in einen sleeky, seitlich gescheitelten Pferdeschwanz gebunden.

Grammy Awards 2016

Die Red-Carpet-Bilder dieser Nacht, von Taylor Swift gemeinsam mit ihrer besten Freundin Selena Gomez, gingen wie ein virales Feuer um die Welt. Taylor sahnte wieder gleich drei Awards ab und sah dabei in ihrem Zweiteiler aus einem hoch geschlitzten pinken Rock und dem orangen Tube-Top umwerfend aus. Ihren Bob trug sie 2016 kürzer, kantiger, akkurater abgesäbelt und mit markantem Pony kombiniert. Ein simpler, aber ikonischer Look. Ebenso wie das schlichte aber elegante Make-up dazu: ein klassischer Lidstrich und feurige orangene Lippen.

Vanity Fair Oscar Party 2016

Alles an Taylors Oscar-Party-Look ist so herrlich schlicht und elegant, dass er zu einem ihrer ikonischen Styles wurde: Angefangen vom glatten, glänzenden, kinnlangen Bob, über den glowy Teint und dem sanft schimmernden Make-up, bis hin zur schwarzen tief ausgeschnittenen Alexandre Vauthier Robe.

BMI Pop Awards 2016

Plötzlich war der Bob viel blonder, der Seitenscheitel saß noch tiefer und die Spitzen waren in choppy Stufen ausgefranst. Passend zur neuen Frisur trug Taylor Swift bei den BMI Pop Awards 2016 Barbie-pinkfarbenen Lipgloss. Genau das hätten wir 2022 auch gerne wieder. Dazu kombinierte sie extradunklen Bronzer und braune Smokey Eyes.

Met Gala 2016 

Für diesen Look erntete sie nicht nur Lob, sondern ebenso viel Kritik. Damals schien sie das Internet in zwei Lager zu spalten. Während die einen den Kontrast aus ultradunklen Lippen und extrablondem Haar feierten, fanden die anderen ihn schrecklich. Grund genug, ihn heute in die Liste der ikonischen Beauty-Momente aufzunehmen. Vielleicht würde der fast schwarze, blutrote Lippenstift heute zu Zeiten von Euphoria-Make-up besser ankommen und Taylor war ihrer Zeit einfach voraus. 

American Music Awards 2018

2018 kehrte die inzwischen 28-jährige Taylor zu einem natürlich wirkenden Blondton zurück. Ihrer Vorliebe für einen dichten Pony, halblange Bob-Frisuren und schimmernden Bronzer blieb sie aber treu. Während sie die Preise für Künstler:innen des Jahres, Bestes Pop/Rock-Album (Reputation) und für Tournee des Jahres entgegennahm, funkelte ihr Lidschatten abgestimmt auf das silberglitzernde Mini-Dress im Spotlight des Microsoft Theater.

Billboard Women In Music 2019

Bis 2019 schien sie ihren Signature-Look gefunden zu haben. Anlässlich des Billboard Women In Music Events erscheint sie mit dem für sie typischen Pony, Katzenaugen und dem kühlen roten Lippenstiftton. Bis heute ist die Kombination aus rotem Lippenstift und Lidstrich zum Swift-Klassiker geworden.

American Music Awards 2019

Bei den American Music Awards 2019 war ihr Make-up ungewöhnlich dezent und weich. Lippen, Wangen und Lidschatten waren perfekt aufeinander abgestimmt in frischen sowie natürlichen Peach-Tönen gehalten. 

Red (Taylor's Version)

Als die Corona-Pandemie dafür gesorgt hatte, dass wir zwei Jahre lang auf Red Carpet Looks verzichten mussten, war vor allem ein Beauty-Look besonders bezeichnend für die neue Ära der Taylor Swift: Ihr Style im Kurzfilm zu Red (Taylor's Version). Von ihrem Bob hatte sie sich verabschiedet, ihr Pony war länger, lässiger, moderner und fransiger und ihr Blond natürlicher denn je. Ihr Make-up-Look wurde ebenfalls weicher. Der Lidstrich schmaler, das Katzenauge dezenter. Was blieb? Die roten Lippen.

Mehr News
Apfelessig für die Haare: So wirkt das Hausmittel als Beauty Produkt
News

Hausmittel für schöne Haare: Apfelessig ist ein günstiger und genialer Geheimtipp

  • 14.06.2024
  • 13:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group