Anzeige
Haltbarer als normaler Lack?

Shellac selbst machen: So gelingt dir der beliebte Nagellacktrend einfach zu Hause!

  • Aktualisiert: 03.01.2024
  • 15:40 Uhr
  • Regine Wagner
Mit Shellac bleiben die neuesten Nageltrends viel länger vorzeigbar!
Mit Shellac bleiben die neuesten Nageltrends viel länger vorzeigbar!© GettyImages / Delmaine-Donson

Schöne Fingernägel - ein Must-have für viele Frauen. Das Lackieren der Fingernägel kostet oftmals Zeit und nach wenigen Tagen blättert der Nagellack bereits ab. Aber was kannst du dagegen tun? Mit der angesagten Shellac-Maniküre lassen sich diese Probleme lösen. Wir verraten dir, wie der Trend auch zu Hause gelingt.

Anzeige

Was ist Shellac?

Shellac ist eine Nagellack-Variante in Gelform. Im Gegensatz zu regulären Lacken verspricht Shellac schöne Nägel für bis zu 4 Wochen. Shellac besteht aus den Ausscheidungen der Lackschildlaus und hat eine harzige Substanz. Für manche mag das eklig klingen, doch früher wurde dieser Stoff beispielsweise für die Schallplattenproduktion verwendet. Also warum nicht auch für tolle Nägel nutzen? Du kannst deine Shellac-Maniküre beim Profi machen lassen oder mit den richtigen Utensilien auch einfach bei dir zu Hause kreativ werden. 

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Der Unterschied zwischen Shellac Nails und Gelnägeln kurz erklärt

Shellac-Nägel vom Profi

Qualitativ hochwertige Shellac-Nägel kannst du dir im Nagelstudio machen lassen. Wie bei den klassischen Gelnägeln, gibt es auch bei Shellac eine große Auswahl an Farbtönen. Im Vergleich zu selbstgemachten Shellac-Nägeln halten die vom Profi natürlich etwas länger. Die Kosten dafür liegen bei etwa 30 Euro.

Anzeige

So gelingen dir Shellac Nails zu Hause

Du kannst dich aber auch einfach mal selbst an Shellac-Nägel heranwagen. Hierfür brauchst du allerdings ein paar Utensilien und solltest einige Dinge beachten. Natürlich solltest du dir überlegen, welche Methode für dich am sinnvollsten ist. Möchtest du nur ab und an welche tragen, ist wahrscheinlich der Gang zum Nailartist am sinnvollsten. Wenn du häufiger auf den Shellac-Style setzt, lohnt sich die Anschaffung eines eigenen Shellac-Kits.

Diese Nagel-Designs liegen im Trend
428565553
News

Königliche Maniküre

Kate Middletons Nagellack-Favorit: Sie liebt die dezenten, gepflegten Milk Glass Nails

Die Royals sind bekannt für Eleganz und unverwechselbaren Stil, so auch Kate Middleton. In der Welt der Mode und Schönheit wird die Stilikone genau beobachtet; ihre Nägel sind da keine Ausnahme. Mit ihren Milk Glass Nails hat die Prinzessin jetzt einen Nageltrend gesetzt, der die Beauty-Welt begeistert.

  • 06.01.2024
  • 12:00 Uhr
Anzeige

Material für DIY-Shellac-Nails

Für die Maniküre benötigst du folgende Materialien: 

  • Shellac 
  • spezieller Unterlack & Überlack für Shellac
  • UV/LED-Lampe
  • Nagelfeile
  • Cleaner / Nagellackentferner

Vollständige Sets bekommt man bereits ab 45 Euro.

Von Barbie-Pink bis Eisblau: Shellac gibt es in allen angesagten Nagellack-Nuancen!
Von Barbie-Pink bis Eisblau: Shellac gibt es in allen angesagten Nagellack-Nuancen!© smile35 - stock.adobe.com

Shellac auftragen - Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Reinige deine Nägel mit dem Cleanser 
  2. Trage den Unterlack (Basecoat) als Basis auf und lege deine Hand unter die UV-Lampe.
  3. Trage nun die erste Schicht des Shellacs auf. Für ein intensiveres Farbergebnis kannst du den Shellac auch zweimal auftragen. Lege deine Hände nach jeder Schicht unter die UV-Lampe.
  4. Trage anschließend den Überlack (Topcoat) auf. Hier musst du die Hände oftmals für zwei Durchläufe unter die UV-Lampe legen. 
  5. Nun ist der Großteil schon geschafft. Mit einer Nagelfeile kannst du deine Shellac-Nägel noch in die passende Form bringen. Fertig sind deine selbstgemachten Shellac Nails!

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Tipps zum Entfernen von Shellac

Shellac zu entfernen erfordert mehr Geduld als normalen Lack abzulösen. Im Nagelstudio wird hierfür ein starker Nagellackentferner genutzt. Vermeide es unbedingt den Shellac einfach abzureißen, denn dies schadet deinen Nägeln. Damit die Entfernung des Lackes einfach von der Hand geht, raue die Oberfläche erst leicht mit einer Nagelfeile an. Tränke nun ein Wattepad mit speziellem Shellac-Entferner. Durch das Aufrauen kann das Lösemittel besser in den Shellac eindringen und er geht leichter ab.

Das Auftragen des Shellac-Nagellacks geht schnell von der Hand - die Härtung funktioniert mit UV-Strahlung.
Das Auftragen des Shellac-Nagellacks geht schnell von der Hand - die Härtung funktioniert mit UV-Strahlung.© GettyImages / CemSelvi

Gründe, die für Shellac sprechen

  • Haltbarkeit von zwei bis vier Wochen 
  • vorheriges Anrauen des Naturnagels im Vergleich zu Gelnägeln vor dem Auftragen des Shellacs nicht nötig
  • nicht so anfällig für Macken und Kratzer wie herkömmliche Nagellacke
  • Nagel wird durch Shellac widerstandsfähig und bricht nicht so schnell ab
  • kostengünstiger als Gelnägel - Shellac-Behandlung beim Profi gibt es schon ab 30 Euro
  • Shellac lässt sich leicht selber zu Hause auftragen, Utensilien sind nicht so teuer, Anschaffung lohnt sich bei regelmäßiger Anwendung

Welche Nachteile hat Shellac

  • Entfernung von Shellac deutlich aufwendiger und schwieriger als die von normalem Nagellack
  • Shellac lässt sich nur mit starkem Nagellackentferner entfernen, der den Nägeln schaden kann
  • für geschädigte und brüchige Nägel ist Shellac nicht geeignet
Mehr Beauty-News und Nagel-Trends
255272756
News

Parfum-Trends 2024: Anziehende und traumhaft schöne Düfte für jede Lebenslage

  • 13.04.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group