Anzeige

Naturkosmetik: 5 nachhaltige Beauty-Marken, die du kennen solltest!

  • Aktualisiert: 13.01.2023
  • 09:37 Uhr
Article Image Media
© GettyImages / VladTeodor

Die Zeiten, wo Naturkosmetik noch eine Rarität waren sind vorbei. Mittlerweile gibt es in jeder Drogerie eine große Auswahl an nachhaltigen Produkten. Du bist aktuell auf der Suche nach nachhaltiger Kosmetik? Wir zeigen dir, welche Marken du kennen solltest und welche auch wirklich nachhaltig sind. Frei von Plastik, Parabenen und Tierversuchen, wir erklären dir hier, worauf du beim Kauf von nachhaltiger Kosmetik achten solltest. 

Anzeige

Rund um das Thema Naturkosmetik, erfährst du hier:

  • Bio-Inhaltsstoffe und plastikfrei? Das steckt hinter nachhaltiger Kosmetik.
  • Greenwashing - wenn ein Tropfen Öl für den Namen Naturkosmetik ausreicht.
  • Der Unterschied zwischen herkömmlicher Kosmetik und Naturkosmetik.
  • 5 nachhaltige Beauty-Marken, die du unbedingt kennenlernen musst.
Du möchtest auf Naturkosmetik umsteigen oder suchst nach nachhaltiger Naturkosmetik? Dann haben wir die besten Beauty-Marken für dich! Wir stellen dir unsere Top 5 Naturkosmetik-Marken vor. 
Du möchtest auf Naturkosmetik umsteigen oder suchst nach nachhaltiger Naturkosmetik? Dann haben wir die besten Beauty-Marken für dich! Wir stellen dir unsere Top 5 Naturkosmetik-Marken vor. © GettyImages / Artfully79

Naturkosmetik - was heißt das?

Du hast schon oft von Naturkosmetik gehört und sie vielleicht auch schon das ein oder andere Mal benutzt? So richtig weißt du aber gar nicht, was überhaupt dahinter steckt? Wir klären dich auf! Die Produkte aus der Naturkosmetik-Branche stehen vor allem für die Gewinnung von Bio-Inhaltsstoffen aus der Natur. Doch nicht nur das ist den Naturkosmetik-Herstellern wichtig, sondern auch der Verzicht von Tierversuchen, faire Arbeitsbedingungen bei der Herstellung und eine umweltschonende möglichst plastikfreie Verpackung, möglichst. Leider ist der Begriff "Naturkosmetik" nicht geschützt, wenn also nur eine Eigenschaft zutrifft, kann es trotzdem als nachhaltig bezeichnet werden. Optimal wäre es natürlich, wenn alle der oben genannten Aspekte zutreffen würden. 

Anzeige
Anzeige

Achtung vor Greenwashing

Ein Tropfen Bio-Öl in die Gesichtscreme und schon haben wir ein Naturkosmetikprodukt. Das klingt zu einfach oder? Aber leider wahr. Dadurch, dass "Naturkosmetik" kein geschützter Begriff ist, reicht ein Tropfen Bio-Öl schon aus, um die Creme als eine komplette Bio-Creme dastehen zu lassen. Das Ganze nennt man Greenwashing. Um dich davor zu schützen, solltest du vor Kauf eines scheinbar Naturproduktes, immer die Inhaltsstoffe durchlesen. Diese befinden sich meist auf der Verpackung oder der Rückseite des Produktes. Falls dir da schon etwas komisch vorkommt oder erst gar keine Zahlen angegeben sind, solltest du die Finger davon lassen. Werfe bei den vermeintlichen Naturkosmetik-Marken immer einen Blick auf das Siegel, ggf. schaue vorher im Internet, was diese überhaupt zu bedeuten haben. 

Ein Tropfen Bio-Öl in die Creme und schon ist es ein nachhaltiges Naturkosmetik-Produkt?! Naja, nicht wirklich – worauf es bei nachhaltiger Naturkosmetik wirklich ankommt, liest du im Beauty-Artikel!
Ein Tropfen Bio-Öl in die Creme und schon ist es ein nachhaltiges Naturkosmetik-Produkt?! Naja, nicht wirklich – worauf es bei nachhaltiger Naturkosmetik wirklich ankommt, liest du im Beauty-Artikel! © GettyImages / ronstik

Unterschied zu nicht nachhaltigen Marken

Warum auf nachhaltige Marken zurückgreifen, tun es nicht auch die herkömmlichen Marken? Wir erklären dir, warum du nicht auf Naturkosmetik verzichten solltest. Der wohl größte Unterschied zwischen Naturkosmetik und herkömmlichen Kosmetikprodukten liegt bei den Inhaltsstoffen. Denn bei den nachhaltigen Produkten wird auf synthetische Inhaltsstoffe verzichtet, währenddessen die herkömmlichen Marken oft auf chemischen Verbindungen und Inhaltsstoffe tierischem Ursprungs zurückgegreifen.

Dadurch liegen natürlich auch die Preise oft weit auseinander, denn die Herstellung von pflanzlichen Produkten hängt auch immer damit zusammen, ob sie gerade verfügbar sind. Bei herkömmlichen Produkten, die chemisch hergestellt werden, ist schnell, beliebig viel vorhanden. 

Jeder kennt sie, die Bilder von vermüllten Meeren und wie Tiere umgegeben von Plastikmüll sind. Um dem Entgegenzuwirken arbeiten nachhaltige Marken daran, auf Plastik zu verzichten, indem sie ihre Verpackungen anpassen. Während sich die Naturkosmetik-Firmen für wiederverwendbare Gefäße entschieden haben, sind andere Firmen häufig bei Plastikverpackungen hängen geblieben. 

Anzeige

Diese 5 Beauty-Marken sind unverzichtbar

Welche Make Up-Marken, wirklich unter die nachhaltige Naturkosmetik fallen, zeigen wir dir anhand unserer Top 5 nachhaltigen Beauty-Marken.

Dr. Hauschka 

Kosmetik ohne Tierversuche? Dr. Hauschka zeigt seit 50 Jahren wie es geht. Für die Kosmetikprodukte werden Pflanzen aus dem eigenen Heilpflanzengarten verwendet. Bei den Produkten wird unter anderem auf synthetische Konservierungsstoffe und Mikroplastik  verzichtet. Der Bio-Anteil, der in Dr. Hauschka verwendeten Rohstoffe beträgt mehr als 80% und ist somit definitiv echte Naturkosmetik. Ein Must-Have für jeden Schminktisch!

Seit mehr als 50 Jahren steht die Naturkosmetik-Marke Dr. Hauschka für Kosmetik frei von jeglichen Tierversuchen! Wir listen die Produkte der nachhaltigen Beauty-Marke unter unsere Top 5 der Naturkosmetikmarken, die du kennen solltest. 
Seit mehr als 50 Jahren steht die Naturkosmetik-Marke Dr. Hauschka für Kosmetik frei von jeglichen Tierversuchen! Wir listen die Produkte der nachhaltigen Beauty-Marke unter unsere Top 5 der Naturkosmetikmarken, die du kennen solltest. 
Anzeige

Annemarie Börlind

"Was ich nicht essen kann, gebe ich nicht auf meine Haut", damit sagt die bereits verstorbene Gründerin Annemarie Lindner über ihre Marke Annemarie Börlind schon alles. Die Produkte sind ausschließlich vegetarisch und teilweise sogar vegan. Ebenso wird bei der Herstellung stets für faire Arbeitsbedingungen gesorgt und Kinderarbeit ausdrücklich abgelehnt. Das Unternehmen wurde von Annemarie Lindner und ihrem Mann Hermann Börner gegründet. Mit den Produkten von Annemarie Börlind kannst du dir sicher sein, dass die Produkte frei von Silikonen sind, also zögere nicht und finde für dich das passende nachhaltige Produkt. 

Bei der Herstellung der Kosmetikprodukte der Beauty-Marke Annemarie Börlind wird auf faire Arbeitsbedingungen gesetzt – was diese nachhaltige Naturkosmetikmarke in unserem Ranking der Top 5 Naturkosmetikmarken so besonders macht, liest du im Artikel. 
Bei der Herstellung der Kosmetikprodukte der Beauty-Marke Annemarie Börlind wird auf faire Arbeitsbedingungen gesetzt – was diese nachhaltige Naturkosmetikmarke in unserem Ranking der Top 5 Naturkosmetikmarken so besonders macht, liest du im Artikel. 

Stop the water while using me

Die Marke stop the water while using me, setzt sich konsequent mit ihren Produkten für den Erhalt von Wasser ein. Wie sie das anstellen? Indem sie darauf aufmerksam machen, wie wichtig Wasser für uns eigentlich ist und den Menschen, Zugang zu Wasser ermöglichen, die sonst keinen hätten.

Ihre Kosmetik besteht aus natürlichen Essenzen und Ölen. Sie verzichtet dabei auf Tierversuche, synthetische Inhalts- und Duftstoffe, sowie auf Paraffine, Mikroplastik und Silikone. 

Auch bei der Verpackung wurde an die Umwelt gedacht, denn die gesamte Pflegeserie kann wieder nachgefüllt werden. Du kannst also den Behälter behalten und einfach nur das Produkt auffüllen lassen. Mit deinem Kauf kannst du noch mehr Gutes tun, denn 1% der Erlöse fließen in weltweite Wasserprojekte. Also, auf geht's!

Article Image Media
Anzeige

Lavera

Es gibt nicht nur Luxusmarken, die mit nachhaltiger Kosmetik werben, auch in der Drogerie kannst du Naturkosmetik ganz easy erwerben. Lavera zeigt wie es geht. Lavera vertraut bei der Herstellung ihrer Produkte auf die heilenden Kräfte der Natur. Ein Großteil der nachhaltigen Produkte ist sogar vegan und für die nicht-veganen Inhaltsstoffe wird bereits nach Alternativen geschaut. Zudem wird darauf geachtet, dass die Verpackungen möglichst aus recyceltem Material hergestellt und lokal produziert werden. Das Sortiment von Shampoo bis über Make-up ist also super umweltschonend. Wir sind begeistert! 

Article Image Media

Weleda

Du möchtest nicht so viel Geld ausgeben, aber trotzdem nicht auf nachhaltige Kosmetik verzichten? Wir haben die Lösung: Produkte von Weleda. Ob jung oder alt, in ihrem Sortiment ist für jeden etwas dabei. Schon bei der Herstellung in Deutschland achtet Weleda darauf, Strom aus 100% erneuerbaren Quellen zu verwenden. Um die Umwelt nicht noch mehr zu verschmutzen, verzichtet Weleda bei ihren Kosmetikprodukten unter anderem auf Silikone und Mikroplastik-Inhaltsstoffen. Falls du einen Inhaltsstoff mal nicht kennen solltest, kannst du immer auf der Weleda Internetseite nachschauen und dich informieren. 

Article Image Media

Fazit

Wir sind absolut begeistert von den nachhaltigen Beauty-Marken. Jeder von uns kann die Welt ein wenig besser machen, indem wir unsere bisherige Nachhaltigkeit überdenken. Diese Marken setzen sich für plastikfreie, tierversuchsfreie und umweltschonende Kosmetik ein und das sollten wir definitiv unterstützen. 

Schau doch gerne mal bei den Beauty-Marken nach und informiere dich, welche Naturkosmetik am besten zu deiner Haut passt. Wir haben in unserem zero waste Beitrag schon einige Ideen zum Selber Herstellen von Naturkosmetik zusammengestellt, teste sie doch gerne mal aus. 

Mehr News
Young woman with red hair and piercing sitting at table and looking at camera while showing french fries in restaurant
News

Beauty-Wunder aus der Natur: So genial helfen Kartoffeln gegen Augenringe und Falten

  • 23.02.2024
  • 17:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group