Anzeige
Haar-Hype: Vorne kurz, hinten lang

Comeback des Vokuhila? Bill Kaulitz und Co. zelebrieren im Sommer 2024 diese Kultfrisur

  • Aktualisiert: 27.05.2024
  • 10:00 Uhr
  • Selina Wagner
Bill Kaulitz hat schon immer gern mit interessanten Frisuren und Hairstyles experimentiert.
Bill Kaulitz hat schon immer gern mit interessanten Frisuren und Hairstyles experimentiert.© picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Stars wie Rihanna und Miley Cyrus haben den Retro-Cut schon getragen, auch Bill Kaulitz und Heidi Klums GNTM-Models rocken den Trend. Wie die aktuelle Version des Looks genau aussieht, wem er steht und wie du ihn alltagstauglich stylen kannst.

Anzeige

Die 19. Staffel von "Germany's Next Topmodel" siehst du ab dem 15. Februar immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Heidi Klum
Joyn

Alle Folgen von "Germany's Next Topmodel" gibt es kostenlos auf Joyn

Anzeige
Anzeige

Was ist ein Vokuhila?

Kurzer Exkurs für die Gen Z: Vokuhila ist die Abkürzung für "vorne kurz, hinten lang". Typische Merkmale sind der fransige Pony, der zu kurzen Haaren an den Seiten übergeht und mit mindestens schulterlangen Haaren am Hinterkopf abschließt. Vorreiter der Trend-Frisur war kein Geringerer als Musiklegende David Bowie in den frühen 1970er-Jahren. Und siehe da, einige Jahrzehnte später, finden wir den Vokuhila, oder auch Mullet, auf den Laufstegen und Köpfen vieler Celebrities wieder. Er war schon auf dem Trendradar für Herbst & Winter 2023 und wird uns auch weiterhin erhalten bleiben! Besonders angesagt: Die Wolf-Cut-Variante, die Lady Gaga bei ihrem jetzt schon legendären Auftritt mit den Stones in New York präsentierte.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Wem steht der Frisuren-Trend?

Miley Cyrus, Demi Lovato oder Bill Kaulitz - sie alle haben sich getraut und mit ihren Vokuhilas für ordentlich Wind gesorgt. Wer jetzt auch mit dem Gedanken spielt, Anhänger der Kultfrise zu werden, sollte sich vorab klar darüber sein: Der Hairstyle ist auf jeden Fall etwas für Mutige, denn er bringt eine echte Typveränderung mit sich. Ihr seid selbstbewusst, liebt es, mit Trends zu experimentieren und euch von der Masse abzuheben? Dann nichts wie ab mit den Haaren! Aber Achtung: Wenn ihr schmale Gesichtszüge habt, solltet ihr vielleicht nach einer passenden Alternative suchen, denn der Vokuhila ist nicht für jede Gesichtsform geeignet. Durch den Pony wird das Gesicht optisch nämlich noch mehr gestreckt, und das kann schnell unattraktiv wirken. Ihr habt ein ovales Gesicht? Dann ist der Haarschnitt dagegen perfekt für euch. Bei eher rundlichen Gesichtszügen solltet ihr darauf achten, dass ihr die Mullet-Frisur mindestens schulterlang tragt.

Ein trendiger Haarschnitt, der sich abwechslungsreich stylen lässt - mal glatt, mal lockig!
Ein trendiger Haarschnitt, der sich abwechslungsreich stylen lässt - mal glatt, mal lockig!© GettyImages | Pekic
Anzeige

Ein 80er-Jahre Trend kehrt zurück - so sieht der Mullet 2024 aus

Ihr habt trotzdem Angst, wie Rudi Völler oder David Cassidy durchs Leben zu laufen? Kein Grund zur Panik. Der Mullet hat ein modernes und stilvolles Update bekommen. Oder anders gesagt: Die Matte ist nicht mehr so dominant wie früher und auch der Pony umschmeichelt die Gesichtszüge, anstatt einfach wild in die Stirn zu hängen. Wer fleißig in den sozialen Medien unterwegs ist, weiß zudem, dass die Frisur auch keinem Gender zugeordnet werden muss. Und genau das macht sie besonders und deshalb auch so beliebt. Wer sich langsam herantasten möchte, kann mit einem Soft Mullet starten: mittellange Haaren und softe Übergänge. So wirkt der Unterschied zwischen kurzen und langen Partien weniger extrem. Ein weiterer Vorteil: Ob glattes oder lockiges Haar, keiner muss aufgrund seiner Haarstruktur auf den Trend verzichten.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Mullet Haircut: der Vokuhila in den 70ern und 80ern

Nena, Patrick Swayze oder David Hasselhoff - das sind nur einige Namen, die uns in den Sinn kommen, wenn wir an den berühmten Vokuhila der 80er-Jahre denken. Damals galt: Je wilder und schriller, desto besser. Beinamen wie "Manta-Matte" oder "Nackenspoiler" hatte der Vokuhila damals also wirklich verdient. Für den damaligen Vokuhila-Trend wurde ein fransiger Pony und eine kurze vordere Haarpartie geschnitten. Die hinteren Haare fielen dabei lang in den Nacken. Ob Männer oder Frauen, auch damals galt der Vokuhila als der ideale Gender-Schnitt.

Der Vokuhila war in den 70er- und 80er-Jahre eine absolute Trend-Frisur - Megastar David Bowie hat sie von 1972 bis 1974 zu seinem Markenzeichen gemacht. Jetzt erlebt der Vokuhila-Schnitt ein Revival - mal wieder!
Der Vokuhila war in den 70er- und 80er-Jahre eine absolute Trend-Frisur - Megastar David Bowie hat sie von 1972 bis 1974 zu seinem Markenzeichen gemacht. Jetzt erlebt der Vokuhila-Schnitt ein Revival - mal wieder!© IMAGO | Prod.DB
Anzeige

Der moderne Vokuhila feiert sein Comeback

Der Unterschied zu seinem großen Bruder der 80er? Wir tragen die Retro-Frisur jetzt etwas länger, weicher, wandelbarer und einfach subtiler. Der Mullet wird auf den ersten Blick nicht unbedingt als Vokuhila wahrgenommen. Kristen Stewart zeigt, wie lässig das Update aussehen kann.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Um dem Mullet seine einzigartige Struktur und Griffigkeit zu verpassen, empfiehlt es sich, euren Haaren mit etwas Salzspray oder Trockenshampoo Textur zu verleihen. Besonders, wenn ihr von Natur aus eher zu einer glatten Haarstruktur neigt. So könnt ihr die Frisur anschließend in die perfekte Form kneten. Arbeitet abschließend noch etwas Haarwachs in die Haare ein, damit der Vokuhila Wind und Wetter standhält. Achtet am besten darauf, dass eure Styling-Produkte ein glänzendes Finish haben. Das verleiht der Frisur nochmal einen extra Coolness-Faktor. 

Vokuhila-Frisuren für Männer

Statt auf lange Wallemähnen setzen Männer meist auf einen kurzen oder schulterlangen Vokuhila-Cut. Das heißt: Kürzerer Pony und die Seiten mit fließenden Übergängen geschnitten. Das aktuell bekannteste männliche Beispiel ist Sänger Bill Kaulitz. Er trägt die Kultfrisur derzeit in Blond mit Beach Waves

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Aber auch in der klassischen Variante erobert der Retro-Look die Köpfe der Trendsetter. GNTM-Teilnehmer Maximilian inszeniert den Hype gekonnt zu seinen extravaganten Outfits. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Feminine Vokuhila-Styles

Auch bei den Frauen erfreut sich der Haarschnitt großer Beliebtheit. Lang, kurz, glatt, lockig, mit langem oder Mikropony, auf dem Schulhof, im Office oder auf den Bildschirmen - 2024 ist der Vokuhila bei Frauen so angesagt wie nie zuvor. Welche Looks besonders gut ankommen, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Die kurze Variante: The Pullet - Pixie meets Mullet

Während der klassische Vokuhila am Hinterkopf mindestens schulterlang ist, endet die längste Haarpartie beim sogenannten Pullet bereits im Nacken oder knapp über den Schultern. Wer noch Angeberwissen braucht: Das Wort Pullet setzt sich aus der Wörtern "Pixie", übrigens einer weiteren Trend-Frisur im Sommer 2024, und "Mullet" zusammen.

Wir verraten dir, was den Vokuhila-Haarschnitt so besonders macht und warum alle den angesagten Wolf-Cut-Hairstyle lieben.
Wir verraten dir, was den Vokuhila-Haarschnitt so besonders macht und warum alle den angesagten Wolf-Cut-Hairstyle lieben.© GettyImages | MStudioImages

Wolf Lob à la Jenna Ortega

Jenna Ortega gehört momentan zu den prominentesten Fans des Wolf Cut, der aus einer wilden Mähne mit Stufen und einem Pony besteht. Er erinnert stark an den Vokuhila und gehört zu den angesagtesten Frisuren des Jahres. Besonders auf TikTok erlebt die wilde Wolf-Mähne seit Jenna Ortega als Wednesday Addams einen großen Hype und hat zahlreiche Anhänger gefunden. Das Markenzeichen der Frisur? Viel Volumen am Oberkopf, das sich nach unten hin weiter verdünnt. Der Schnitt erledigt bereits den größten Teil der Styling-Arbeit. Etwas Texture Spray in die Haare einarbeiten und fertig ist der Look. Also die perfekte Frisur für alle, die es simpel und schnell mögen.

Ein bisschen eleganter ist das Update, das Jenna Ortega ihren Haaren mit dem Wolf Lob verpasst hat - einem Mix aus Wolf Cut und Long Bob, der deutlich gebändigt und sehr viel glamouröser ausfällt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Mehr Frisuren-Trends & Styling-Tipps
467520535
Artikel

Beach Waves wie Katie Holmes - so gelingt der Undone-Loo

  • 18.07.2024
  • 06:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group