Anzeige
Ganz ohne Schalen, aber mit vollem Glamour

Beauty-Wundermittel aus der Natur: So sorgt Mandelöl für eine schöne Haut und glänzende Haare

  • Aktualisiert: 03.09.2023
  • 08:46 Uhr
  • Jana Terlutter
Mandelöl sorgen für schönes Haar und schöne Haut
Mandelöl sorgen für schönes Haar und schöne Haut© Adobe Stock

Aufgrund der wertvollen und reichhaltigen Inhaltsstoffe eignet sich Mandelöl gut zur Pflege von Haut und Haaren. Es gilt als absoluter Favorit in der Beauty-Industrie. Schon Kleopatra nutzte den Allrounder zur Pflege ihrer Haut, und sie muss es ja wissen, gilt sie als Schönheitskönigin des alten Ägyptens. Wenn das kein Grund ist, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Beauty-Allrounders auszuprobieren! Erfahrt hier, welche tollen Vorteile Mandelöl für eure Haut und eure Haare bringt.

Anzeige

15 Anwendungsmöglichkeiten von Mandelöl

  • Bei Augenringen: Die Schwellungen werden durch die vielen Inhaltsstoffe des Naturöls reduziert. Bei regelmäßiger Anwendung werden die ersten Ergebnisse nach etwa zwei bis drei Wochen sichtbar.
  • Zur Gesichtsreinigung: Mandelöl eignet sich als natürlicher und effektiver Entferner von Make-up und kann als Gesichtsreiniger verwendet werden, da es die Poren reinigt.
  • Gegen Narben: Die alte chinesische oder ayurvedische Medizin verwendet Mandelöl schon lange, um das Erscheinungsbild von Narben zu verbessern. Durch die entzündungshemmenden Eigenschaften eignet es sich ideal, um die Haut zu beruhigen, sie zu glätten und Narben zu reduzieren.
  • Zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen: Dehnungsstreifen, die durch schnelles Wachstum oder aber eine Schwangerschaft entstehen können, werden durch die vorbeugende Pflege mit Mandelöl verhindert, da Mandelöl die Elastizität der Haut stärkt.
  • Als UV-Schutz: Mandelöl verfügt über einen Sonnenschutzfaktor von 15. Es eignet sich daher auch als natürlicher UV-Schutz und ist besonders für empfindliche Menschen oder Allergiker geeignet. Aber 15 ist nicht 50 - also sollte man hier mit weiteren Sonnenschutzmaßnahmen wie Mützen oder Kleidung arbeiten.
  • Bei Akne: Aufgrund der antibakteriellen und antimykotischen, also pilzbeseitigenden, Eigenschaften hilft Mandelöl bei Akne und Entzündungen.
  • Bei Dermatitis: Eine Dermatitis, also die Entzündung der oberen Hautschichten, lässt Betroffene oft an Symptomen wie Brennen, Stechen, Rötungen und Juckreiz leiden, die mit Mandelöl gelindert werden können.
  • Mandelöl bei trockener Haut: Der hohe Gehalt an ungesättigten Fettsäuren verhindert den Wasserverlust der Haut, was diese vor dem Austrocknen schützt und altersbedingten Falten vorbeugt.
  • Bei öliger Haut: Mandelöl verstopft die Poren nicht und eignet sich daher besonders gut bei fettiger Haut.
  • Mandelöl bei empfindlicher Haut: Mandelöl eignet sich hervorragend für Menschen mit empfindlicher Haut und kann auch problemlos bei Kindern angewendet werden. Es reizt nicht und ist hypoallergen.
  • Für volle Wimpern: Die enthaltenen Inhaltsstoffe Zink, Magnesium, Vitamin E, D und B sind besonders für das Wachstum der Wimpern geeignet. Einfach ein paar wenige Tropfen Mandelöl direkt auf die Wimpern auftragen.
  • Für die Haare: Mandelöl ist für jeden Haartyp geeignet. Es sorgt für gesund aussehende Haare und repariert Schäden. Besonders gut hilft das Naturöl gegen Schuppen und juckende Kopfhaut, da es Feuchtigkeit spendet.
  • Als Massageöl: Das angenehm duftende Mandelöl, das irgendwie an Kirmes erinnert, wird sehr oft bei therapeutischen Massagen angewendet.
  • Für Babys: Die zarte und empfindliche Babyhaut benötigt besondere Pflege. Mandelöl lindert Windelirritationen, hält die Babyhaut weich und geschmeidig und spendet die nötige Pflege.
Mandelöl ist ein echtes Allroundtalent
Mandelöl ist ein echtes Allroundtalent© neirfy - stock.adobe.com
Anzeige
Anzeige

Mandelöl zur Gesichts- und Körperpflege

Mandelöl ist eine reichhaltige Pflege für euer Gesicht und den gesamten Körper. Dank der wertvollen Nährstoffe wird die Haut weich und geschmeidig.

So wendet ihr Mandelöl an:

  • Euer Gesicht sollte frisch gereinigt und noch feucht sein. Tragt eine dünne Schicht vom Mandelöl auf und wartet, bis es in die Haut eingezogen ist.
  • Ihr könnt das Mandelöl auch mit in euer Badewasser tropfen. So habt ihr eine tolle Rundum-Pflege für euren ganzen Körper.
  • Es eignet sich aufgrund seiner Fähigkeiten hervorragend als Make-up-Entferner, besonders, wenn das Make-up wasserfest ist.
Cropped shot of a young tanned slim blonde woman in a white knitted top touches her arm and scrubs the skin with sand on the background of the sea. Close-up. Hot sunny summer day
News

Körperöle von dm, Rossmann, Müller & Co.

Körperöle aus der Drogerie: Diese Öko-Test-Sieger sorgen für streichelzarte Haut im Sommer!

Geschmeidige Haut - davon träumen wir alle. Mit einem Körperöl werden (Haut-)Träume wahr, und mit wenigen Tropfen wird auch trockene Haut zart. Körperöle gibt es für verschiedene Hauttypen, und selbst trockene Haarspitzen profitieren von den Pflegeölen. Öko-Test hat 21 verschiedene Körperöle unter die Lupe genommen und soviel können wir euch schon einmal verraten: Die Eigenmarken der Drogerien haben allesamt mit "sehr gut" abgeschnitten!

  • 05.09.2023
  • 08:08 Uhr
Anzeige

Mandelöl als Haarkur

Mandelöl ist ein wahrer Nährstoff-Booster für eure Haare. Besonders angenehm und wirkungsvoll ist eine Haarkur, die nicht nur die Kopfhaut verwöhnt, sondern auch das Haarwachstum anregt.

So geht's:

  1. Wascht zunächst wie gewohnt eure Haare.
  2. Für die Anwendung einer Haarkur aus Mandelöl sollten die Haare noch leicht feucht sein.
  3. Gebt ein paar Tropfen des Öls in eure Handflächen.
  4. Massiert das Öl gleichmäßig in die Haare ein.
  5. Beginnt am Haaransatz und endet an den Spitzen, arbeitet das Öl auch in der Kopfhaut ein.
  6. Lasst die Haarkur etwa 3 Stunden einwirken. Setzt hierzu eine Duschhaube auf oder bedeckt eure Haare mit etwas Frischhaltefolie.
  7. Zum Schluss spült ihr das Öl mit lauwarmem Wasser und einem milden Shampoo, zum Beispiel einem Babyshampoo, aus.
Mandelöl sorgt für glänzendes Haar
Mandelöl sorgt für glänzendes Haar© Jupiterimages

Das könne die Wirkstoffe von Mandeöl

Das kosmetisch genutzte Mandelöl ist mit seinem hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien ein wahrer Vitamin- und Nährstoff-Booster. Es enthält neben den Vitaminen A, E, B und D auch Nährstoffe wie Kalium, Magnesium und Kalzium und ist zudem reich an ungesättigten Fettsäuren. So wirkenseine  Vitamine für Haut und Haare:

  • Vitamin A oder auch Retinol: Der bekannte Alleskönner steuert die Wachstumsregulation beziehungsweise das Neubilden und Entwickeln von Zellen in der Haut. Es hilft gegen Narben, unreine Haut und Akne und vermindert Hautalterung.
  • Vitamin E: Gilt als eines der wichtigsten Schutzvitamine einer Zelle und ist besonders an dem Haarwachstum beteiligt und versorgt eure (Kopf-) Haut mit Feuchtigkeit.
  • Vitamin B: Dieses Vitamin trägt ebenfalls zur Feuchtigkeitserhaltung der Haut bei. Es hemmt Juckreiz und findet besondere Verwendung in Haarkuren.
  • Vitamin D: Das Vitamin kann nachweislich gegen unreine Haut und Akne helfen. Vitamin D wird für das Haarwachstum benötigt und stärkt die Haarstruktur.
  • Biotin: Das "Schönheitsvitamin" Biotin sorgt für Zellwachstum und verleiht eurem Haar Fülle und Länge. Es versorgt die Haut über die Talgdrüsen mit schützenden Lipiden.
  • Ölsäure: Mandeln bestehen zu etwa 86 % aus Ölsäure. Sie spendet der Haut Feuchtigkeit und vermindert Alterserscheinungen. Es pflegt zudem unsere Haare und verleiht ihnen Volumen.
  • Linolsäure: Dient dem Schutz unserer Haut und sorgt für einen guten Feuchtigkeitshaushalt. Haare werden gestärkt, erhalten einen tollen Glanz und sind insgesamt deutlich widerstandsfähiger.
  • Palmitinsäure: Bildet einen dünnen, leichten Schutzfilm auf der Haut, der verhindert, dass die Feuchtigkeit unserer Haut verdunstet. Sie wird vor äußeren Einflüssen geschützt. Palmitinsäure ist auch in der Avocado enthalten.
Anzeige

Worauf solltet ihr beim Kauf von Mandelöl achten?

Mandelöl, wie der Name schon sagt, wird aus den Früchten des Mandelbaums gewonnen. Das Öl wird aus reifen Mandeln durch das schonende Verfahren der Kaltpressung gewonnen, das man auch von Olivenöl kennt. Schonend deshalb, da hierdurch die natürlichen Nährstoffe erhalten bleiben. Kaltpressung ist ein Verfahren, bei dem in verschiedenen Ölmühlen bestimmte Pressen eingesetzt werden, die durch minimale Reibungswärme (hierbei gelten festgelegte Temperaturgrenzen, die nicht überschritten werden dürfen), das wertvolle Öl aus den Früchten extrahieren. Im Anschluss an die Pressung erfolgt eine Filterung, die Schadstoffe entfernen soll.
Mandelöl kann in zwei Varianten hergestellt werden: Öl aus der Süßmandel und Öl aus der Bittermandel. Für kosmetische Zwecke wird lediglich das süße Öl genutzt. Bittermandelöl wird dagegen häufig für ätherische Zwecke verwendet. Mandeöl sollte nach dem Kauf stets kühl und dunkel gelagert werden, da es besonders licht- und hitzeempfindlich ist und nur durch eine optimale Aufbewahrung die gute Qualität beibehalten werden kann. Es ist nach Anbruch circa sechs Monate haltbar.

Mehr News und Videos zu Beauty
Haaransatz kaschieren
Artikel

Ansatz kaschieren ohne Färben: Die 10 besten Styling-Tipps für einen frischen Look wie vom Friseur

  • 19.04.2024
  • 17:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group