Anzeige
Was Paare beim Zusammenziehen falsch machen

Erste gemeinsame Wohnung: 5 Fehler, die Paare unbedingt vermeiden sollten

  • Aktualisiert: 19.09.2023
  • 13:32 Uhr
  • lkf
Für viele Paare ist die erste gemeinsame Wohnung ein Meilenstein ihrer Beziehung.
Für viele Paare ist die erste gemeinsame Wohnung ein Meilenstein ihrer Beziehung.© fizkes - stock.adobe.com

Eure Beziehung läuft richtig gut und ihr wollt den nächsten Schritt wagen? Zeit, die erste gemeinsame Wohnung zu beziehen! Doch aufgepasst: aus Alltag kann Albtraum werden. Welche Fehler es unbedingt zu vermeiden gilt, damit du das Zusammenleben mit deinem Schatz auch wirklich genießen kannst.

Anzeige

1. Überstürzte Entscheidungen

Es gibt viele Fragen, die ihr euch als Paar stellen müsst, bevor ihr zusammenzieht: Von der Wahl eures künftigen Wohnorts angefangen bis hin zur Auswahl eurer Inneneinrichtung. Es mag vielleicht etwas merkwürdig klingen, doch die wichtigste aller Fragen, die ihr euch vor all dem überhaupt stellen solltet, ist die, ob ihr es wirklich jeden Tag über viele Jahre hinweg miteinander aushaltet. Viele Paare finden zwar die Vorstellung vom Zusammenziehen super romantisch, doch scheitern sie oftmals an den Herausforderungen des Alltags. Klar kennt ihr einander, doch wisst ihr um die Marotten und Eigenheiten eurer Freundin oder eures Freundes in unterschiedlichen Situationen? Bevor ihr eine langfristige Entscheidung wie das Zusammenziehen plant, erlaubt euch eine "Testphase". Wohnt für einige Wochen miteinander und verbringt so viel Zeit wie möglich zusammen. So habt ihr bereits eine Vorstellung davon, wie es ist, wenn ihr euch nicht nur temporär seht.

Unsere Tipps für Verliebte: 6 Dinge, die Paare in glücklichen Beziehungen NICHT tun. Passt ihr zusammen? Diese Fragen sollte sich jedes Paar stellen. So kannst du deinem Schatz deine Liebe zeigen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Was kommt nach der Verliebtheitsphase? So überlebt ihr als Paar

2. Schlechte Kommunikation

Bis ihr eure eigenen vier Wände bezieht, ist es wichtig, darüber zu sprechen, welche Erwartungen und Bedürfnisse ihr habt. Denn zwischen all den Entscheidungen, die ihr im Alltag treffen müsst, kann es schnell zu Konflikten und Spannungen kommen. Ihr werdet beide unterschiedliche Vorstellungen von Sauberkeit, Ordnung und Routinen haben - und das ist auch in okay. Wichtig ist nur, potenzielle Probleme offen und ehrlich anzusprechen. Redet über eure Gedanken und schreibt sie bestenfalls sogar auf. Anhand dessen lassen sich dann gemeinsame Regeln aufstellen, mit denen ihr euch arrangieren könnt - und schon steht einem harmonischen Zusammenleben nichts mehr im Weg.

Sprecht ihr dieselbe Love Language? Warum es so wichtig ist, den Sprachcode des anderen zu knacken. Diese 36 Fragen können eure Liebe noch stärker machen! Außerdem: 25 Wege, deinem Schatz "Ich liebe dich" zu sagen

Anzeige

3. Finanzielle Unstimmigkeiten

Zugegeben, Geld kann ein unangenehmes Thema sein, das großes Konfliktpotenzial mit sich bringt. Fühlt sich eine:r benachteiligt, kann die Stimmung schnell kippen und Streit ist vorprogrammiert. Doch umso besser ist es, wenn ihr von Anfang an klare Regeln aufstellt, wie viel Budget ihr jeweils zur Verfügung habt und wie ihr es für beide fair verteilen könnt, beziehungsweise wollt. Schäme dich nicht, falls deine Partnerin oder dein Partner mehr verdient hat als du. Ein Haushaltsbuch kann euch dabei helfen, eure Finanzen besser im Blick zu behalten und so zu vermeiden, dass eine:r von euch beiden verhältnismäßig mehr ausgibt als die oder der andere.

Warum es wichtig, die Liebessprache des anderen zu kennen, erfährst du hier:
Teaser: 5 Liebessprachen
News

Tipps rund ums Gefühls-Leben

Die 5 Sprachen der Liebe: So kannst du erkennen, was dein Schatz sich wünscht

Wir verraten dir, wie du mit der Theorie der Love Language die Liebessprache deines Schatzes lesen kannst

  • 15.05.2024
  • 11:30 Uhr
Anzeige

4. Fehlende Privatsphäre

Es ist verständlich, dass ihr als Paar möglichst viel Zeit miteinander verbringen möchtet, und insbesondere die erste Phase in eurer ersten gemeinsamen Wohnung ist natürlich aufregend und neu. Aber bedenkt, dass es neben euch als Paar auch euch als Individuen gibt und ihr nach wie vor eigene Bedürfnisse habt - und auch haben müsst! Denn zusammen leben und wohnen heißt nicht, dass man jede einzelne Minute des Tages aufeinanderhängen muss. Es ist essenziell für eure Beziehung, dem jeweils anderen genug Zeit und Möglichkeiten einzuräumen, um eigenen Hobbys nachzugehen, sich mit Freund:innen zu treffen oder aber auch einfach mal allein zu sein. Nur, wenn ihr einander einen gewissen Freiraum schenkt, könnt ihr euch sowohl einzeln als auch als Paar weiterentwickeln.

Was eure Schlafposition über eure Partnerschaft verrät, wie du dich vor den berühmten Beziehungskilos schützt und was du tun kannst, wenn eines Tages die Lust nachlässt

5. Vernachlässigte Romantik

Neben all der Organisation und den Streitigkeiten, die ein Umzugschaos mit sich bringen kann, kommt bei vielen Paaren die Romantik schlichtweg zu kurz. Natürlich wollt ihr euch möglichst schnell einrichten und die anfängliche, oft lästige Arbeit hinter euch bringen, nichtsdestotrotz darf das To-Do Kartons auspacken auch gerne mal gegen ein Candle-Light-Dinner ausgetauscht werden. Nehmt euch bewusst Zeit füreinander und schafft Momente, in denen ihr euch nur aufeinander konzentriert. Ein kleines Date könnt ihr selbst während eines Umzugs ganz unkompliziert unterbringen. Breitet einfach eine Picknickdecke in eurem noch leeren Wohnzimmer aus, bestellt euch etwas Leckeres zum Essen und genießt den Beginn eures neuen Abenteuers. Daran werdet ihr euch garantiert auch nach langer Zeit noch gerne erinnern. 

Mehr News und Videos
58855
News

Dir hat "Save Me - Maxton Hall" gefallen? Dann wirst du diese 6 Young-Adult-Buchreihen lieben!

  • 22.05.2024
  • 16:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group