Anzeige

Überfüllte Notaufnahmen: Wann muss ich wirklich ins Krankenhaus?

  • Veröffentlicht: 04.05.2023
  • 18:45 Uhr
  • Galileo

In Kliniken wird immer häufiger über überlastete Notaufnahmen geklagt. Doch warum sind sie so voll und welche Alternativen gibt es? Und wann weißt du, ob du wirklich schnell ins Krankenhaus musst oder nicht?

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Notaufnahmen in Deutschland gelten in Deutschland als oft überlastet. Das bedeutet für Patient:innen lange Wartezeiten und Warteschlangen.

  • Im Frühjahr 2023 wurde über den Vorschlag des Kassenärzte-Chefs Andreas Gassen diskutiert. Dieser hatte eine Gebühr vorgeschlagen, die Patient:innen zahlen müssten, wenn sie vor dem Gang in die Notaufnahme nicht bei einer Leitstelle anrufen.

  • Lange Wartezeiten unter anderem für Termine bei Fachärzten haben die Folge, dass Patient:innen den direkten Weg in die Notaufnahme nehmen, statt auf Facharzt-Termine zu warten.

  • Es ist für Patient:innen nicht einfach, die richtige Entscheidung zu treffen, ob der Besuch in der Notaufnahme wirklich nötig ist.

Anzeige
Anzeige

Folgen der Überlastung der Notaufnahmen

⏱ Da in der Notaufnahme Patient:innen nach Dringlichkeit behandelt werden, kann es passieren, dass Patient:innen mit nur leichten Beschwerden wie Fieber längere Wartezeiten von durchaus auch mehreren Stunden in Kauf nehmen müssen.

🏥 Sowohl das Personal in Notaufnahmen als auch die Räumlichkeiten werden durch den Ansturm von Menschen überlastet. Gerade der Platz und die medizinischen Geräte sind nicht in beliebiger Anzahl verfügbar.

👩‍⚕️ Auch das Pflege-Personal leidet unter der Arbeitsbelastung – eine volle Konzentration auf echte Notfälle wäre optimal.

Alternativen zum Hausarzt am Wochenende

Wer am Wochenende oder nachts ärztlichen Rat bei Gesundheitsthemen, die kein Notfall sind, braucht, kann sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der bundesweit vorwahlfreien Telefonnummer 116117 wenden.

Hier vermittelt medizinisch ausgebildetes Personal verfügbare Bereitschaftspraxen, die in der Nähe der Anrufer:innen zeitnah erreichbar sind.

Anzeige

Wann solltest du wirklich in die Notaufnahme

❗️ Bestimmte Symptome deuten auf einen lebensbedrohlichen Notfall hin - ein Besuch in der Notaufnahme ist dabei unbedingt notwendig. Bei Unsicherheit solltest du den Notruf unter 112 wählen.

❗️ Verbrennungen, allergische Schocks oder Vergiftungen sollten sofort ärztlich behandelt werden.

❗️ Atemnot oder Schmerzen in der Brust könnten Anzeichen für einen Herzinfarkt sein.

❗️ Direkt sichtbare Knochenbrüche sollten auch in der Notaufnahme untersucht und behandelt werden.

❗️ Auch starke Schmerzen beispielsweise im Bauch könnten ein Anzeichen für eine ernste Erkrankung sein.

❗️ Sofortige ärztliche Behandlung ist auch bei Symptomen wie Ohnmacht, Lähmungen oder Sprachstörungen nötig.

Die häufigsten Fragen zum Thema Notaufnahme

Mehr News und Videos
Baertierchen Titelbild Imago Sciencephotolibrary
News

Bärtierchen: Sind sie wirklich unsterblich?

  • 21.05.2024
  • 18:23 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group