Anzeige

Aus für fliegende Untertassen: US-Regierung nennt UFOs in UAP um

  • Veröffentlicht: 18.05.2022
  • 18:45 Uhr
  • Peter Schneider

Bloß keine Außerirdischen! Die US-Regierung holt das Thema "UFO" aus dem Schattenreich der Verschwörungstheorien - und gibt ihm gleich einen neuen Namen. Hier liest du, was es mit den "UAP" auf sich hat. Im Clip: US-Regierung veröffentlicht UFO-Beweisfoto.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema UAP

  • Adieu fliegende Untertasse? Statt von UFOs spricht die US-Regierung nur noch von UAP. Die Abkürzung von "Unidentified Aerial Phenomena" steht für "Unidentifizierte Flug-Phänomene".

  • Der bisher verwendete Begriff UFO stand für "Unidentified Flying Object" - was mehr oder wenig das Gleiche bedeutet.

  • Mit der Namensänderung will die US-Regierung das Thema seriöser machen und sich gleichzeitig von der Gemeinde der UFO-Gläubigen distanzieren - die UFO-Sichtungen häufig mit dem Besuch von Außerirdischen gleichsetzt.

  • Mit Mars-Männchen haben UFOs - beziehungsweise UAP - aber nichts zu tun. Es handelt sich lediglich um Beobachtungen von fliegenden Objekten, die sich nicht sofort erklären lassen.

  • Hintergrund: US-Marinepiloten sichten so häufig nicht erklärbare Phänomene, dass der US-Kongress die Armee angewiesen hat, eine Taskforce dafür einzurichten.

Anzeige
Anzeige

UFOs: Erklärbar unerklärlich

UFOs alias UAP sind häufig einfach Erscheinungen, die sich nicht sofort erklären lassen. So werden auch Raketenstarts wie hier der einer Falcon 9-Rakete von SpaceX irrtümlicherweise für Raumschiffe von Außerirdischen gehalten.
UFOs alias UAP sind häufig einfach Erscheinungen, die sich nicht sofort erklären lassen. So werden auch Raketenstarts wie hier der einer Falcon 9-Rakete von SpaceX irrtümlicherweise für Raumschiffe von Außerirdischen gehalten.© SpaceX

Das steckt hinter der UAP-Taskforce

😠 Auch wenn die US-Regierung den Begriff UFO nicht mehr verwendet: Die Phänomene dahinter nimmt sie sehr ernst.

🔓 Flugobjekte, über die nichts bekannt sei, könnten die Sicherheit der USA bedrohen, so ein US-Kongressabgeordneter Mitte Mai in einem Ausschuss, der sich mit unbekannten Flugobjekten beschäftigt.

📖 Die Taskforce soll dem US-Kongress zweimal im Jahr berichten, ob sie UAP-Sichtungen aufklären konnte.

🤡 Ursache für den Aufwand: Die Regierung befürchtet, dass US-Kampfpiloten UAP-Sichtungen verschweigen könnten - aus Angst lächerlich gemacht zu werden.

👾 Laut den bisherigen Berichten der Taskforce deutet allerdings nichts darauf hin, dass die Phänomene etwas mit Außerirdischen zu haben könnten. In der Taskforce werden dafür sogar Astrobiologen zu Rate gezogen.

✈️ Die Berichte weisen auch darauf hin, dass es sich bei den UAP-Sichtungen auch nicht um strenggeheime US-Flugzeug-Prototypen handeln würden.

Anzeige

Diese Sichtungen von US-Piloten machen die US-Regierung nervös

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Das UFO-Problem der US-Regierung

Das Problem: Viele Menschen denken, UFOs seien die Raumschiffe von Außerirdischen. Einer wilden Verschwörungstheorie zufolge würden diese - von einem großen Teil der Erdbevölkerung unbemerkt - regelmäßig die Erde besuchen. Die US-Regierung wüsste das zwar, würde es aber ihren Bürger:innen verheimlichen.
Das Problem: Viele Menschen denken, UFOs seien die Raumschiffe von Außerirdischen. Einer wilden Verschwörungstheorie zufolge würden diese - von einem großen Teil der Erdbevölkerung unbemerkt - regelmäßig die Erde besuchen. Die US-Regierung wüsste das zwar, würde es aber ihren Bürger:innen verheimlichen.© picture alliance / ZUMAPRESS.com / Brian Cahn
Mehr News und Videos
Milch trinken viele Menschen fast täglich. Sie gehört zum klassischen Cappuchino.
News

Ist Milch ungesund und macht krank? Wir klären Mythen rund um die Kuhmilch.

  • 28.05.2024
  • 16:31 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group