Anzeige

Hohe Strompreise - smarte Apps und Energiespar-Tipps für deinen Alltag

  • Veröffentlicht: 20.06.2022
  • 20:30 Uhr
  • Carina Neumann-Mahlkau

Die Energiepreise sind massiv gestiegen. Wir zeigen dir smarte Apps und simple Tricks für eine niedrige Stromrechnung. Im Clip: Wie gut funktionieren Stromwechsel-Assistenten?

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Strom sparen

  • Die Energiepreise schießen weiter in die Höhe - das macht sich am Ende auch auf der eigenen Stromrechnung bemerkbar.

  • Dabei sind es häufig nur ein paar Handgriffe, um im Haushalt Strom zu sparen. Steht der Fernseher auf Stand-by? Ist bei der Waschmaschine der Eco-Modus aktiviert?

  • Auf dieser Seite geben wir dir Tipps, wie du im Alltag Strom sparen kannst.

Anzeige
Anzeige
Galileo

Energiespar-Tools

2013 werden die Strompreise dank der neuen EEG-Umlage um rund 15 Prozent auf ein neues Rekordhoch steigen. Wie kann jeder einzelne seinen Energiebedarf im Blick behalten und reduzieren? Wie viel Strom kostet der morgendliche Badbesuch und wo könnt ihr sparen? Wir testen es mit neuen, intelligenten Technik-Gadgets.

  • Video
  • 08:38 Min
  • Ab 12

Kennst du diese smarten Stromspar-Apps?

🔌 Welche Geräte sind die größten Stromfresser im Haushalt? Wie viel verbraucht der Trockner oder die Spülmaschine? Antworten weiß die App "Stromkosten-Rechner". Du trägst einfach die Wattzahl, die Betriebszeit und deinen Strompreis ein und erfährst den Strom-Verbrauch und die Kosten deiner Geräte - pro Tag, Woche, Monat und Jahr. Aktuell ist die App nur für Android verfügbar.

⚡ Für Apple-User:innen empfiehlt sich die alternative App "Energiekosten-Rechner". Sie funktioniert etwa nach dem gleichen Prinzip: Sie gibt dir eine Einschätzung deines Verbrauchs und entlarvt unnötige Stromfresser.

🔋 Die App "Energie-Check" für Apple und Android ist Stromspar- und Klimaschutz-App in einem. Mit ihr kannst du deinen Energieverbrauch für nahezu alle Lebensbereiche erfassen - Strom, Wärme, Wasser und auch Mobilität. Die App informiert dich außerdem über den Klimawandel und Klimaschutz.

Anzeige

Noch mehr Stromspar-Tipps für deinen Alltag

👍 Du brauchst ein neues Elektro-Gerät? Dann achte schon beim Kauf auf das Energie-Label. Seit März 2021 musst du dich nicht mehr mit den umständlichen Bezeichnungen A+, A++ und A+++ abmühen: Das neue EU-Label kategorisiert die Energie-Effizienz von A (beste) bis G (schlechteste).

💡 Welche Glühbirnen hast du? Oft spart schon der Wechsel auf Energiespar-Birnen so einiges an Stromkosten.

📺 Ab ins Bett oder tagsüber nicht daheim? Dann knipse deine Elektrogeräte ganz aus. Das geht am besten via Mehrfachstecker mit Schalter, denn der Stand-By-Modus verbraucht überraschend viel Energie.

🌱 Fast alle modernen Haushaltsgeräte wie Waschmaschine, Spülmaschine und Co. haben eine "Eco-Option" für weniger Verbrauch. Nutze sie, wann immer du kannst.

💧 Simpel, aber effektiv: Immer mit geschlossenem Deckel kochen. Kleiner Küchen-Hack: Wasser möglichst im Wasserkocher statt im Topf erhitzen. Das geht schneller - und ist viel energiesparender als der Herd.

🍕 Gleichzeitig kannst du auch die Restwärme am Herd effektiv nutzen, wenn du die Platte früher abschaltest. Beim Backofen kannst du sogar noch einen Schritt weiter gehen, denn die wenigsten Gerichte brauchen wirklich einen vorgeheizten Ofen. Aufläufe, Tiefkühl-Pizzen oder Kuchen kannst du lieber noch mit etwas Restwärme nachbacken.

⚡ Schnell die Tür zu: Überlege dir vorher, was du aus deinem Kühlschrank benötigst und schließe auch dann die Tür schnell wieder. Dasselbe gilt übrigens auch beim Einräumen.

❄️ Ein Gefrierschrank gehört ohnehin schon zu den Stromfressern in deinem Haushalt. Wenn er vereist, schießt der Stromverbrauch weiter in die Höhe. Regelmäßig abtauen senkt also deine Energiekosten.

Anzeige
Mehr News und Videos
Trolle kommen auch in Teilen Islands vor.
News

Trolle: Woher kommen die Figuren aus der Mythologie?

  • 12.07.2024
  • 15:36 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group