Anzeige

Robert Koch: Warum ein Institut nach ihm benannt ist

  • Veröffentlicht: 25.08.2020
  • 20:30 Uhr
  • Alena Brandt

Robert Koch ist seit über 100 Jahren tot und trotzdem überall! Wir laufen an Schulen, Unis und Straßen vorbei, die so heißen. Auch wenn es um Corona geht, hören wir ständig von seinem Institut. Wer Robert Koch war.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Robert Koch

  • Robert Koch jagte sein Leben lang (1843 bis 1910) Krankheitserreger. Er reiste dahin, wo Seuchen wüteten und wühlte in Leichen nach Keimen. Diese züchtete und erforschte der Mediziner.

  • In Deutschland brach 1892 Cholera aus. Tausende Menschen starben. Der Mediziner reiste bis nach Indien, um die Seuche zu erforschen - und entdeckte den Erreger, ein Bakterium.

  • Er bewies, dass Mikroorganismen die Ursache vieler Krankheiten sind und gilt daher auch als Vater des Bakteriums. Zuvor herrschte die Meinung, Gifte in der Luft würden die Menschen krank machen.

  • 1891 bekam der Mikrobiologe sein eigenes Institut für Infektionskrankheiten. Dort versammelte er hochqualifizierte Menschen. Heute arbeiten am Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin und Wernigerode über 1.000 Experten aus 90 verschiedenen Berufen.

  • An Tuberkulose (Lungenentzündung) starben zur Lebzeit von Robert Koch unzählige Menschen. Für seine Forschung auf diesem Gebiet erhielt er 1905 den Nobelpreis.

Anzeige
Anzeige

Team aus Profis, das es mit den größten Krankheiten der Welt aufnimmt!

Das Robert Koch-Institut (RKI) als nationales Public Health Institut soll mit Forschungsarbeit die Bevölkerung vor Krankheiten schützen. Dazu hat es den Auftrag von der Bundesregierung.

Um die Gefahr von Infektionskrankheiten - wie derzeit beim Corona-Virus - einzuschätzen, vernetzen sich die Experten weltweit mit Kollegen. Es gibt auch Auslandseinsätze.

Das Institut soll die Ausbreitung von Krankheiten eindämmen und gibt Empfehlungen für Hygiene und Impfungen heraus.

Mehr zu den Aufgaben des Robert Koch-Instituts gibt's im Video:

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Darum sehen manche Ärzte aus wie Astronauten

Sieht aus wie ein Astronaut, ist aber ein Mitarbeiter des Robert-Koch-Instituts. Er entnimmt Virusproben aus einem Cyrotank im Hochsicherheitslabor.
Sieht aus wie ein Astronaut, ist aber ein Mitarbeiter des Robert-Koch-Instituts. Er entnimmt Virusproben aus einem Cyrotank im Hochsicherheitslabor.© RKI
Es gibt einen Raum mit Vollschutzanzügen. Diese sind luft- und wasserdicht. Sie verfügen über eine eigene Luftzufuhr.
Es gibt einen Raum mit Vollschutzanzügen. Diese sind luft- und wasserdicht. Sie verfügen über eine eigene Luftzufuhr.© RKI
Bei gefährlichen Arbeiten gilt das 4-Augen-Prinzip: Ein Mann schaut seiner Kollegin über die Schulter.
Bei gefährlichen Arbeiten gilt das 4-Augen-Prinzip: Ein Mann schaut seiner Kollegin über die Schulter.© RKI
Die Angestellten arbeiten mit infizierten Zellen. Hier holt ein Mann Zellen aus dem Brutschrank.
Die Angestellten arbeiten mit infizierten Zellen. Hier holt ein Mann Zellen aus dem Brutschrank.© RKI
Anti-Viren-Dusche: 6 Minuten lang werden die Anzüge nach der Arbeit dekontaminiert.
Anti-Viren-Dusche: 6 Minuten lang werden die Anzüge nach der Arbeit dekontaminiert.© RKI
Sieht aus wie ein Astronaut, ist aber ein Mitarbeiter des Robert-Koch-Instituts. Er entnimmt Virusproben aus einem Cyrotank im Hochsicherheitslabor.
Es gibt einen Raum mit Vollschutzanzügen. Diese sind luft- und wasserdicht. Sie verfügen über eine eigene Luftzufuhr.
Bei gefährlichen Arbeiten gilt das 4-Augen-Prinzip: Ein Mann schaut seiner Kollegin über die Schulter.
Die Angestellten arbeiten mit infizierten Zellen. Hier holt ein Mann Zellen aus dem Brutschrank.
Anti-Viren-Dusche: 6 Minuten lang werden die Anzüge nach der Arbeit dekontaminiert.
Anzeige

Was du über Robert Koch noch nicht wusstest ...

🌡️ Robert Koch testete seine Mittel - wie zu der damaligen Zeit üblich - auch an sich selbst und erlitt teils hohes Fieber.

💔 Er starb jedoch nicht an einem gefährlichen Erreger, sondern vermutlich an einem Herzinfarkt.

👨‍⚕️ Der Superstar-Mediziner fing als einfacher Landarzt an - und ging mehrfach mit seiner Praxis pleite.

🐁 Als seine Tochter weiße Nager geschenkt bekam, verwendete der Arzt diese für seine Experimente. Die Labormaus war erfunden.

💑 Robert Koch trennte sich von seiner ersten Ehefrau und heiratete eine 17-jährige Kunststudentin, mit der er im Ruhestand viele Länder bereiste.

Galileo vom 2020-01-28

Was sind die Aufgaben des Robert Koch Instituts?

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus - auch in Deutschland gibt es bereits erste Fälle. Das Robert Koch Institut hält das Risiko, sich mit dem Erreger zu infizieren, jedoch gering. Doch was macht das Robert Kocht Institut eigentlich?

  • Video
  • 01:48 Min
  • Ab 12
Anzeige

Willst Du noch mehr über das Robert-Koch-Institut erfahren?

Das Museum im Robert-Koch-Institut

Lebenslauf von Robert Koch

Mehr News und Videos
Baertierchen Titelbild Imago Sciencephotolibrary
News

Bärtierchen: Sind sie wirklich unsterblich?

  • 21.05.2024
  • 18:23 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group