Anzeige

Neues Infektionsschutz-Gesetz: Diese Corona-Regeln gelten im Herbst

  • Veröffentlicht: 16.09.2022
  • 15:32 Uhr
  • Nicole Lemberg

Der dritte Corona-Herbst naht. Das neue Infektionsschutz-Gesetz der Regierung wurde im Bundesrat verabschiedet. Was das Konzept mit Winterreifen zu tun hat und welche Maßnahmen ab dem 1. Oktober gelten, erfährst du auf unserer Seite. Im Clip: Das passiert bei Corona in deinem Körper.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Neues Infektionsschutz-Gesetz

  • Nach der Corona-Sommerwelle ist vor der Herbstwelle. Denn die letzten zwei Jahre haben gezeigt: Wenn die Temperaturen sinken, steigen die Infektionszahlen.

  • Lange wurde das Maßnahmen-Paket für den dritten Corona-Herbst diskutiert. Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat einen Vorschlag für ein neues Infektionsschutz-Gesetz vorgestellt, das jetzt im Bundesrat grünes Licht bekam.

  • Bundesweit wird die Maskenpflicht wieder ausgebaut - allerdings nur in einigen Bereichen. Auch neue Test-Regelungen und größere Entscheidungsfreiheit für die Bundesländer sind Teil des Konzepts, das vom 1. Oktober bis 7. April 2023 gelten soll.

  • Welche Corona-Regeln aktuell für dich gelten, erfährst du weiter unten.

Anzeige
Anzeige

Was das neue Infektionsschutzgesetz mit Winterreifen und Schneeketten zu tun hat

Gesundheitsminister Karl Lauterbach veröffentlichte auf seinem Twitter-Kanal einen Auszug des neuen Konzept-Vorschlags. Der SPD-Politiker unterteilte die geplanten Regelungen in zwei Sicherheits-Stufen: Winterreifen und Schneeketten.

Ab Oktober gelten erst einmal grundlegende Schutzmaßnahmen - bundesweit und auf Landesebene. Erst wenn sich eine Verschärfung der Lage abzeichnet, sollen strengere Maßnahmen in Kraft treten. Nach welchen Kriterien die Verschärfung einsetzen soll, ist im Konzept noch nicht konkretisiert.

Lockdowns und Schulschließungen soll es mit dem neuen System nicht mehr geben, so Lauterbach.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Diese Corona-Regeln gelten ab Oktober bundesweit

🚆 In Fernzügen gilt eine bundesweite FFP2-Maskenpflicht. Für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren reicht eine medizinische Maske aus.

🏥 Zusätzlich zur FFP2-Maske wird bei Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen eine Testpflicht eingeführt. Diese gilt aber nur für Personen, deren letzte Corona-Impfung oder Infektion länger als drei Monate her ist.

Ohne Maske im Flugzeug: Lauterbachs ursprünglicher Vorschlag sah auch eine Maskenpflicht im Flugverkehr vor. In der aktuellen Fassung gilt diese Regel nicht mehr.

Anzeige

Winterreifen: Die Regeln können die Bundesländer zusätzlich einführen

🚍 Die Bundesländer können individuell über eine Erweiterung der Maskenpflicht entscheiden. Das gilt für den Regionalverkehr mit Bus und Bahn sowie für öffentliche Gebäude und Innenräume.

😷 Maske tragen heißt es dann auch wieder bei Kultur- und Sport-Veranstaltungen sowie in der Gastronomie. Ausnahmen gibt es für Menschen mit aktuellem Schnelltest, frisch Genesenen und Geimpften. Sie können ohne Maske teilnehmen, wenn ihr Zertifikat nicht älter als drei Monate ist.

👧 Ab Oktober können die Länder wieder eine Maskenpflicht in Schulen, Kitas und Heimen für Asyl-Suchende anordnen. Die Maskenpflicht gilt allerdings erst für Schüler:innen ab der 5. Klasse.

Galileo vom 2020-09-29

Grippe-Impfung wegen Corona - was bringt's?

Die Grippe-Impfung ist zwar keine Ersatz für eine Corona-Impfung, Politiker bewerben sie allerdings trotzdem. Ob es etwas bringt, klären wir im Video.

  • Video
  • 02:48 Min
  • Ab 12
Anzeige

Schneeketten: Diese Regeln können die Länder bei hohen Infektionszahlen aktivieren

😷 Droht eine Überlastung des Gesundheitssystems oder der kritischen Infrastruktur können die Bundesländer zusätzlich eine Maskenpflicht im Außenbereich und verpflichtende Hygiene-Konzepte einführen.

🚫 Auch eine Obergrenze für Teilnehmende bei Innen-Veranstaltungen und Abstands-Gebote liegen in der Entscheidungsmacht der Länder.

❌ In dieser Eskalationsstufe gibt es keine Ausnahmen für getestete, genesene und geimpfte Personen.

Diese Corona-Regeln gelten aktuell für dich

Bis Ende September sind in Deutschland offiziell nur "Basis-Schutzmaßnahmen" gegen das Corona-Virus vorgegeben. Das neue Infektionsschutz-Gesetz schließt also nahtlos daran an.

Diese Corona-Regeln gelten aktuell in ganz Deutschland:

Anzeige

😷 Maskenpflicht

Eine Maskenpflicht besteht in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Ebenso gilt die Pflicht in Fernzügen und Flugzeugen. Im öffentlichen Nahverkehr kann die Regelung aktuell von Bundesland zu Bundesland variieren.

📍 Hotspot-Regelung

Die Bundesländer haben aktuell die Möglichkeit, bei hohen Infektionszahlen und intensiver Krankenhaus-Auslastung auf zusätzliche Maßnahmen zurückzugreifen. In diesen Fällen können die Länder Abstandsregeln, Hygiene-Konzepte oder Impf-, Genesenen- und Testnachweise einführen.

🧪 Corona-Test-Verordnung

Schnelltests sind seit dem 1. Juli nur noch für Risiko-Gruppen und einige Ausnahmen kostenlos. Unter bestimmten Rahmenbedingungen kostet der sogenannte Bürger-Test drei Euro. Gibt es keinen konkreten Anlass für eine Testung fällt der Betrag deutlich höher aus. Einen kostenlosen PCR-Test gibt es nur noch nach einem positivem Antigen-Schnelltest-Ergebnis.

Mehr News und Videos
So gefährlich ist der Job der Smoke-Jumper
News

Mit dem Fallschirm direkt in die Flammen: Der Job als Smoke-Jumper

  • 21.07.2024
  • 05:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group