Anzeige

Essen wie bei Oma - wie gesund sind Luxus-Fertig-Gerichte?

  • Veröffentlicht: 16.06.2020
  • 20:45 Uhr
  • Carina Neumann-Mahlkau

Jetzt geht's ans Eingemachte: Dieses Gulasch kommt direkt von der Bauernhof-Küche ins Einmachglas. Außerdem: Der Erfinder des Fertig-Gerichts - und warum es vor dem Fernseher gegessen wurde.

Anzeige

G-Testet: Klassisches Fertig-Gericht vs. gesunde Hausmannskost im Glas

⏳ Ein langer Tag in der Arbeit und die Zeit zum Kochen ist knapp: Die Nachfrage nach Fertig-Gerichten boomt.

🥫 Laut Bundesministerium für Ernährung isst jeder 2. Deutsche 2- bis 3-mal pro Woche Fertig-Gerichte. Doch der Wunsch nach gesunder, schneller Kost wächst.

☝️ Denn Fertig-Gerichte haben nicht den besten Ruf. Die Kritik: hoher Salzgehalt (lässt den Blutdruck steigen), viel Zucker, ungesunde Zusatzstoffe, wenig reichhaltige Nährstoffe und Vitamine.

😯 Wer viele Fertig-Gerichte isst, kann sogar ein höheres Krebs-Risiko haben.

🌱 Doch es geht auch anders: Immer mehr Anbieter setzen auf gesunde, hausgemachte Bio-Kost - die luxuriöse Variante der Fertig-Gerichte. Unser Test im Clip zeigt: Deutlich teurer - aber auch deutlich besser im Geschmack.

🥗 Weitere Vorteile: Fleisch, Gemüse und Co. stammen aus fairer, lokaler Produktion, künstliche Zusatzstoffe fallen weg.

Schnell fertig und gesund: Sind Luxus-Fertig-Gerichte die Lösung?
Schnell fertig und gesund: Sind Luxus-Fertig-Gerichte die Lösung?© Getty Images
Anzeige
Anzeige

Es muss mal wieder schnell gehen? Gesunde Alternativen für Fertig-Gerichte

🍲 Luxus-Fertig-Gerichte: Es gibt immer mehr Anbieter - und viele davon liefern sogar direkt nach Hause. Gesund und zeitsparend - aber nicht gerade schonend für den Geldbeutel. Doch es gibt noch weitere Tricks für eine zeitsparende und gesündere Ernährung - und Food-Varianten, die du lieber nicht auf den Teller tust:

🥦 Mikrowellen-Komplettmahlzeiten: Durch Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Stabilisatoren und Co. zählen diese Gerichte zu den ungesündesten. Besser: Tiefkühlgemüse. Es wird direkt nach der Ernte eingefroren und kommt ohne Zusatzstoffe aus.

🍑 Dosen-Obst: Pfirsiche, Mandarinen und Ananas aus der Dose enthalten sehr viel Zucker. Durch die Pasteurisierung (Erhitzen für die Haltbarkeit) verlieren sie ihre wertvollen Vitamine. Besser: Tiefkühlobst (siehe oben) oder frisches Obst kaufen, schnippeln und selbst einfrieren.

🥕 Instant-Suppen: Palmöl, Unmengen an Salz, Stärke, künstliche Aromen und Glutamat - die Zutatenliste von Tüten-Suppen ist alles andere als gesund. Besser: frisch gekochte Suppen (findest du im Kühlregal) aus Bio-Herstellung. Aufwärmen - und fertig.

🍕 Fertig-Pizza: Ein Klassiker, jedoch auch reich an Fett (durch Salami und Industriekäse) und arm an Nährstoffen. Besser: Hol dir fertigen Pizzateig (der kommt ohne Zusatzstoffe aus) und belege die Pizza selbst - mit Olivenöl, frischem Gemüse, echter Mozzarella und Bio-Tomatensauce.

Folge vom 18. Juni 2017

Gesundes Fast Food aus dem Kühlregal - geht das?

Jumbo macht den Fast Food Check: Schmecken Chicken Nuggets, Burger und Currywurst aus dem Kühlregal? Und wie gesund ist das schnelle Essen? Außerdem haben wir bei einem Profikoch nachgefragt, wie man die Klassiker günstig und schnell selber machen kann.

  • Video
  • 24:15 Min
  • Ab 12
Anzeige

Pionier der Fertig-Gerichte: Gerry Thomas und das "TV-Dinner"

Gerry Thomas im Jahr 1999 mit seiner Erfindung
Gerry Thomas im Jahr 1999 mit seiner Erfindung© picture alliance/AP Images

USA im Jahr 1954 - Gerry Thomas erfindet das "TV-Dinner": tiefgefrorene Mahlzeiten aus der Alu-Schale.

Der Name ist Programm: Das erste Fertig-Gericht der Welt wird nach kurzem Erhitzen im Ofen (die Mikrowelle war noch nicht erfunden) vor dem Fernseher gegessen.

Den US-Bürgern schmeckt's mega: Statt der erhofften 5.000 werden mehr als 10 Millionen Portionen binnen kurzer Zeit verkauft.

Weitere Fertig-Gerichte, die in die Geschichte eingingen

🥩 1852: Justus von Liebigs Fleisch-Extrakt - der Chemiker und Professor verwandelte 30 Kilogramm Rindfleisch in 1 Kilo Konzentrat für Brühen oder Saucen.

🥣 1867: Die "Erbswurst" des Berliner Kochs Johann Heinrich Grüneberg nimmt Fahrt auf. Die erste Erbsen-Instant-Suppe ist vegetarisch, den Namen verdankt sie nur ihrer länglichen Tuben-Form.

🥫 1958: Maggi's Dosen-Ravioli erobern deutsche Küchen. Sie sind hierzulande das erste Fertig-Gericht - als Antwort auf den beginnenden Tourismus-Hype in Italien.

Mehr News und Videos
Invasion der Zikaden: Wie schlimm ist die Insekten-Plage?

Invasion der Zikaden: Wie schlimm ist die Insekten-Plage?

  • Video
  • 07:53 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group