Anzeige

Alle gegen Corona: Manche spenden Milliarden, andere nähen Masken statt Kostüme

  • Veröffentlicht: 09.04.2020
  • 20:00 Uhr
  • Galileo
Article Image Media
© picture alliance / Eibner-Pressefoto

Der Twitter-Chef öffnet seinen Geldbeutel, die Berliner Staatsoper plant um - diese und weitere Good News in Zeiten von Corona.

Anzeige

Twitter-Chef spendet Milliarden-Betrag

Jack Dorsey, Chef des Kurznachrichtendienstes Twitter, will fast 25 Prozent seines Vermögens für den Kampf gegen die Corona-Virus-Pandemie spenden. Das heißt, er zahlt rund 1 Milliarde US-Dollar. Das Geld zieht Dorsey nach eigenen Angaben aus seinen Anteilen an dem von ihm mitgegründeten Bezahldienst Square ab. An Twitter selbst hält er etwa 2 Prozent der Anteile. Vor Dorsey gaben bereits andere US-Prominente bekannt, einen Teil ihres Vermögens zu spenden. So kündigte Microsoft-Gründer Bill Gates an, über seine Stiftung den Bau von 7 Fabriken für Impfstoffe gegen das Corona-Virus zu finanzieren. Amazon-Chef Jeff Bezos spendete einen mehrstelligen Millionenbetrag an Hilfsorganisationen gegen Hunger in den USA.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Neue Atemschutzmasken für Deutschland

In München ist am Dienstagabend ein Flugzeug mit 8 Millionen Schutzmasken an Bord gelandet. Der Flieger kam aus Shanghai. Am Flughafen wurde die kostbare Fracht vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Lufthansa-Chef Carsten Spohr persönlich in Empfang genommen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Lichter gegen die Dunkelheit

Als Zeichen gegen die Dunkelheit in der Corona-Virus-Krise haben Menschen an vielen Orten in Indien nachts Lichter entzündet. Kerzen, Leuchten oder Handytaschenlampen erstrahlten an Türen, Fenstern und auf Balkonen.

Der indische Premier Narendra Modi hatte die Bürger zu der Aktion aufgerufen. In Indien herrscht derzeit eine 3-wöchige Ausgangssperre.

Aktion in Indien: Lichter gegen Dunkelheit
Aktion in Indien: Lichter gegen Dunkelheit© picture alliance/Xinhua
Anzeige

Europaparlament soll Zentrum für Corona-Virus-Tests werden

Im derzeit ungenutzten Gebäude des Europaparlaments in Straßburg soll ein Zentrum für Corona-Virus-Tests und Beratung entstehen. Das sei in Zusammenarbeit mit den französischen Behörden beschlossen worden, teilte EU-Parlamentspräsident David Sassoli mit. Das Europaparlament stelle einen Teil seiner Räumlichkeiten zur Verfügung, damit dort ein Testzentrum mit Betten und ein Beratungsbereich mit Arztpraxis untergebracht werden könnten. Demnach wird auch ein Teil der Fahrzeugflotte des EU-Parlaments für den Transport von medizinischem Personal eingesetzt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Berliner Staatsoper: Mundschutz statt Kostüme

👩‍🎤 Statt Kostüme für Inszenierungen werden an der Staatsoper jetzt Mundschutzmasken genäht.

😷 Sie sollen schlicht weiß sein und keine Gummi-, sondern Stoffbänder enthalten.

💬 "Der Kultursenat hat bei unserer Intendanz angefragt, ob wir bereit wären, zu helfen. Wir sagten sofort zu“, so Kostüm-Direktorin Birgit Wentsch.

👍 Über 1.000 Atemschutzmasken soll die Kostümabteilung bis nächste Woche nähen.

⏱ Pro Stück braucht eine der 2 Dutzend Näherinnen etwa 20 Minuten.

👩‍🚒 Die fertigen Masken sollen an Feuerwehr, Polizei sowie Alten- und Pflegeheime geliefert werden.

Mehr News und Videos
Passionsfrucht und Maracuja
News

Maracuja oder Passionsfrucht: Was ist der Unterschied?

  • 26.02.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group