Teilen
Merken
taff

Weltraummission: Amazon schickt Sprachassistenzsystem Alexa um den Mond

09.02.2022 • 16:42

Vom sprachbasierten Alltagshelferlein zum Weltraumerkunder: Im März startet die Mondmission Artemis I - mit Alexa an Bord. Dort hat der Sprachassistent eine wichtige Aufgabe für die Zukunft der Raumfahrt zu erfüllen.

 Weltraummission: Amazon schickt Sprachassistenzsystem Alexa um den Mond

Schon bald könnte Alexa von einer sprachbasierten Alltagshelferin zum Weltraumentdeckerin werden. Der US-amerikanische Waffen-, Luft- und Raumfahrtkonzern Lockheed Martin will in Zusammenarbeit mit dem Netzwerkausrüster Cisco und Amazon einen speziell angepassten Amazon-Echo-Lautsprecher ins All schicken.

Mondmission Artemis 1 startet im März – mit Alexa an Bord

Das Sprachassistenzsystem Alexa soll im Rahmen der für März geplanten Mondmission Artemis 1 eine Tour um den Erdtrabanten machen – an Bord des Raumschiffs Orion. Das Ziel der unbemannten Artemis-1-Mission ist es herauszufinden, wie gut Sprachassistenzsysteme die Besatzung von Raumschiffen bei ihrer Arbeit unterstützen und entlasten können. Dafür sollen virtuelle Crewmitglieder per Funkverbindung Testbefehle an Alexa übermitteln, wie "FOCUS Online" berichtet.

Sprachbasierte Assistenten können in der Zukunft Raumschiffe steuern

"Wir wollen demonstrieren, dass diese Technologie den Astronauten beim Umgang mit den einzigartigen Schnittstellen [der Raumfahrttechnik] helfen kann, ihre Arbeit einfacher, sicherer und effizienter gestalten kann", so Rob Chambers von Lockheed Martin. Langfristig könne man sich sogar vorstellen, Sprachassistenten die Kontrolle über die Antriebs- und Steuersysteme eines Raumschiffs zu geben.