Teilen
Merken
taff

Walpenis: Diese kuriosen Exponate werden nun versteigert

18.05.2022 • 12:08

Sie wissen gerade nicht, wohin mit Ihrem ganzen Geld? Dann ersteigern Sie doch einen Wal-Penis. Kein Witz: Dieses 1,5 Meter lange Prachtstück könnte schon bald Ihres sein.

Walpenis wird in Hamburg versteigert

Sie wissen gerade nicht, wohin mit Ihrem ganzen Geld? Dann ersteigern Sie doch einen Wal-Penis. Kein Witz: Dieses 1,5 Meter lange Prachtstück könnte schon bald Ihres sein. Es gehört zu rund 40 Exponaten aus der Privatsammlung des Hamburger Kapitäns Herbert Lührs, die jetzt unter den Hammer kommen. Wie die "Deutsche Presse-Agentur" (dpa) berichtet, schließt die "Oevelgönner Seekiste" in Hamburg bald ihre Tore. Das kleine Museum, das in einem alten Kapitänshaus oberhalb der Strandperle untergebracht war, wird geschlossen und demnächst nur noch als Wohnstätte genutzt. Deswegen müssen die Exponate raus und werden nun versteigert.

Kurioses Sammlerstück für 3.000 Euro

Unter den nautischen Raritäten, darunter auch historische Fährmarken oder diese maritime Kopfbedeckung, ist die Spitze des Pottwal-Penis sicher das kurioseste Objekt. In den 1950er-Jahren hatten Seeleute das gute Stück einer Wirtin geschenkt. Sie vererbte das 1,5-Meter-Teil an Käpten Lührs, in dessen Museum es mehr als 50 Jahre sozusagen die Oberkuriosität war, berichtet die „dpa“. Die Auktion findet am 20. Mai statt. Das beste Stück des Pottwals ist laut "Hamburger Abendblatt" übrigens mit 3.000 Euro angesetzt.