Teilen
Merken
taff

Vom Avocadokern zur Pflanze: So gelingt das Einpflanzen zu Hause

01.02.2022 • 12:02

Die Avocado: Mehr als ein beliebtes Superfood. Auch als Zimmerpflanze macht sich das tropische Bäumchen hervorragend. Und das Einpflanzen zuhause ist gar nicht schwer. Wir zeigen Ihnen, wie's geht.

So wird aus dem Avocadokern eine Zimmerpflanze

Die Avocado: Mehr als ein beliebtes Superfood. Auch als Zimmerpflanze macht sich das tropische Bäumchen hervorragend. Und das Einpflanzen zuhause ist gar nicht schwer: Dafür entfernen Sie den Kern aus der Avocado, waschen ihn ab, trocknen ihn und stecken dann um die Kernmitte vier Zahnstocher in den Avocadokern. Setzen Sie den Kern nun mithilfe der Zahnstocher auf ein Gefäß mit Wasser. Das untere Drittel des Avocadokerns sollte dabei im Wasser hängen.
Stellen Sie das Glas auf die Fensterbank und tauschen Sie regelmäßig das Wasser aus. Nach acht Wochen zeigen sich die ersten Wurzeln. Dann können sie den Kern vorsichtig in die Erde setzen. Er sollte dabei zu zwei Dritteln über der Erde bleiben.

Avocado pflanzen klappt auch ohne Zahnstocher

Doch es klappt auch ohne Zahnstocher: Avocadokern einfach in einen Topf mit Erde stecken, Erde feucht halten und warten... warten... warten. Ist die Avocadopflanze erstmal gekeimt, geht es dann ganz schnell. Und sie wächst zu einer hübschen Zimmerpflanze heran. Nur mit der Ernte wird’s nichts werden: Nachwuchs bildet die Avocado nur in ihrer tropischen Heimat.