Teilen
Merken
taff

Polizei klärt auf: Bei Stalking richtig reagieren - so geht's!

11.03.2022 • 13:37

Stalking kann Menschen jeden Alters, jeden Berufs oder jeden Geschlechts widerfahren. Die offizielle Webseite der Polizei gibt Tipps, wie sich Betroffene im Falle von Stalking verhalten sollen.

Stalking kann Menschen jeden Alters, jeden Berufs oder jeden Geschlechts widerfahren – in 75 Prozent der Fälle kennen die Betroffenen sogar die stalkende Person. Die offizielle Webseite der Polizei gibt Tipps, wie sich Betroffene im Falle von Stalking verhalten sollen.
In erster Linie sollte die Situation jederzeit ernst genommen werden. So sollte zum eigenen Schutz das Umfeld informiert werden. Hier gilt der Slogan: "Öffentlichkeit kann schützen!" Allerdings sollte besonders vorsichtig mit Unterlagen, auf denen sich persönliche Daten befinden, umgegangen werden. Briefpost, Werbebroschüren oder Ähnliches gehören keinesfalls in den Hausmüll. Es kann zudem helfen, die Telefon-Rufnummer oder die E-Mail-Adresse zu ändern.
Jegliche Anrufe, Nachrichten oder Briefe des Stalkenden sollten laut der Polizei dokumentiert werden. Wird der oder die Betroffene aus seinem eigenen Umfeld gestalked, sollte dem Stalker oder der Stalkerin sofort und unmissverständlich klar gemacht werden, dass jetzt und in Zukunft keinerlei Kontakt gewünscht wird.
Hilfe von außen kann sich beispielsweise bei einer Fachberatungsstelle für Stalking-Opfer geholt werden. Zudem kann bei jeder Polizeidienststelle Anzeige gegen Stalker:innen gestellt werden. Die Polizei setzt sich dabei sowohl für die Strafverfolgung als auch für einen angemessenen Opferschutz ein.