Teilen
Merken
taff

Änderungen beim Gehalt 2022: Darum bekommen wir mehr Geld

28.01.2022 • 15:05

2022 erhalten viele Beschäftigte ein höheres Gehalt. Wegen der Anhebung des jährlichen steuerlichen Grundfreibetrags von 9.744 Euro auf 9.984 Euro bleibt Arbeitnehmenden mehr Netto. Auf welche Berufsgruppen wirken sich die Steueränderungen am meisten aus?

2022 erhalten viele Beschäftigte ein höheres Gehalt. Wegen der Anhebung des jährlichen steuerlichen Grundfreibetrags von 9.744 Euro auf 9.984 Euro bleibt Arbeitnehmenden mehr Netto, so "merkur.de".  Der Abrechnungsspezialist DATEV ermittelte, auf welche Berufsgruppen sich die Steueränderungen am meisten auswirken.

Mittlere und höhere Gehaltklassen profitieren

Unabhängig von der Steuerklasse profitieren demnach vor allem Beschäftigte in mittleren und höheren Gehaltklassen. So erklärt DATEV: "In der Gruppe der Singles sind beispielsweise die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem Einkommen von 7.500 Euro oder darüber die größten Gewinner. Sie haben über das Jahr 304 Euro mehr zur Verfügung."
In der mittleren Gehaltsstufe fällt das Plus schon deutlich weniger aus: Einer alleinstehenden Person mit einem Durchschnittsverdienst von 3.500 Euro brutto im Monat bringen die Änderungen nur 97 Euro netto im Jahr.

 Alleinerziehende bekommen am meisten

Darüber hinaus profitieren Alleinerziehende enorm von den Steuererleichterungen: Seit diesem Jahr wird der erhöhte Freibetrag von 4.008 Euro automatisch in der Lohn- und Gehaltsabrechnung vermerkt. Alleinerziehenden mit einem monatlichen Brutto-Einkommen ab 7.500 Euro winkt ein Plus von 1.323 Euro netto im Jahr.