Teilen
Merken
taff

Kuchen backen ohne Mehl: So geht's

Staffel 202017.03.2022 • 16:46

Lust auf Kuchen aber kein Mehl mehr im Haus? Kein Problem, wir zeigen, wie es geht.

Kuchen backen ohne Mehl: So geht's

Stellen wir uns einmal vor: Es ist Sonntag, draußen strahlt die Sonne und man hat so richtig Lust auf ein Stück Kuchen auf dem Balkon oder der Terrasse. Also ab in die Küche, das Lieblingsrezept raussuchen und auf ins große Backen. Aber dann das: Das Mehl ist aus! Jetzt also doch kein Sonntagskuchen? Doch. Auch ohne Mehl ist Backen kein Problem. Wir zeigen, wie es geht:

"Bei Kuchen ohne Mehl ist es notwendig, die Zutat Mehl durch Nüsse oder Mehle aus Hülsenfrüchten zu ersetzen", meint Felix Rommel, Bäckermeister und Betriebswirt bei der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk in Weinheim gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). 

Für einen leckeren Sonntagskuchen also einfach einen Rührteig aus 120 Gramm Zucker, drei Eiern, 200 Gramm gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen und einem Teelöffel Backpulver erstellen. Das ganze dann in eine Springform geben und bei 180 Grad 25 Minuten backen. Weniger lecker ist das nicht, ist sich Anja Donnermeyer laut RND sicher. Sie ist Kochbuchautorin und hat ein ganzes Buch zum Thema "Backen ohne Mehl" veröffentlicht. 

Funktioniert auch bei Brot

Und falls es mal ein Brot statt Kuchen sein soll, auch kein Problem. Genau nach dem gleichen Prinzip das Mehl durch Nüsse oder Mandeln ersetzen und schon kann man das frische Brot genießen, meint die Expertin.