Teilen
Merken
taff

Expertin befürchtet vierfache Heizkosten

Staffel 202028.06.2022 • 12:12

Könnten die Heizpreise um ein Vielfaches steigen? Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat bereits die Alarmstufe Gas ausgerufen und rechnet mit weiter steigenden Preisen. In der Talk-Sendung „Anne Will“ gab Energie-Expertin Klaudia Kemfert eine düstere Prognose ab: Sie rechnet mit einer Vervierfachung bei der Nebenkostenabrechnung.

Expertin: Das kommt in Sachen Heizpreise auf Verbraucher:innen zu

Könnten die Heizpreise um ein Vielfaches steigen? Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat bereits die Alarmstufe Gas ausgerufen und rechnet mit weiter steigenden Preisen. In der Talk-Sendung „Anne Will“ gab Energie-Expertin Klaudia Kemfert eine düstere Prognose ab: Sie rechnet mit einer Vervierfachung bei der Nebenkostenabrechnung „... weil die Preise explodieren. Die Gaspreise vervierfachen sich teilweise. Wenn die durchgereicht werden, ist das wirklich brutal. Da empfiehlt man wirklich, dass die Leute Geld beiseitelegen, weil, das sind enorme Kosten!“ 1.000 bis 2.000 Euro müsse man da beiseite legen, so die Expertin. „Das kommt noch nicht in diesem Winter so brutal, aber nächsten Winter, weil es immer zeitverzögert nachgereicht wird.“

 Heizpreis-Schock kommt im Winter

Ähnlich sieht es auch der Energieexperte der Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen, Udo Sieverding: „Bei Preiserhöhungen wegen der Gasknappheit gehen wir in Richtung Verdrei- bis Vervierfachung“, sagte er dem „Tagesspiegel“. Habeck appellierte an alle Verbraucher:innen den Gasverbrauch möglichst weiter zu reduzieren. Er sprach von einer "trügerischen Sicherheit" im Sommer. "Aber der Winter wird ja kommen. Wir müssen also jetzt die Vorsorge treffen, um im Winter vorbereitet zu sein", so Habeck laut „Tagesschau“.