- Bildquelle: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

Dirndl, Bier und Brezn: In Bayern findet man die Dinge eigentlich das ganze Jahr. Der Rest von Deutschland und der Welt zelebriert die bayrischen Traditionen allerdings hauptsächlich auf dem Oktoberfest. Aber wie war das nochmal mit der Maß? Und wie binde ich nochmal die Schürze beim Dirndl richtig? Nach zwei Jahren Pause kann eine kleine Regelauffrischung nicht schaden, oder? Hier sind 5 Fehler, die du auf der Wiesn nicht machen solltest.

Oktoberfest München: Wiesn-Bummel mit Cathy Hummels

Wiesn Fehler 1: Wiesn, Wasen?

"Wiesn", wie das Oktoberfest im Volksmund genannt wird, birgt für manche das ein oder andere Fettnäpfchen. Eines davon ist der Artikel: Es heißt nämlich "auf der Wiesn" (Einzahl). Kommt man nicht aus Bayern oder dem Umland, kann sich die Wiesn schnell nach einer Abkürzung für mehrere "Wiesen" anhören, sodass Sätze wie "ich war auf den Wiesn" schnell mal fallen. Das ist aber falsch. Die Wiesn ist und bleibt einmalig und deswegen solltet ihr unbedingt mal "auf DER Wiesn" gewesen sein.

Was euch auch auf keinen Fall passieren sollte, ist die "Wiesn" mit dem "Wasen" zu verwechseln! Letzteres ist nämlich das Cannstatter Volksfest in Stuttgart, das auch Wasen genannt wird und zu einer ähnlichen Zeit stattfindet wie das Oktoberfest. Doch trotz der Ähnlichkeiten wird dieser Fehler in München nur schwer verziehen.

Wiesn Fehler 2: Die Schürze falsch binden - und nicht beachten

Wo, wenn nicht auf dem größten Volksfest der Welt, lohnt es sich, mal wieder das Dirndl und/oder die Lederhose auszupacken? Und wenn man die Tradition schon mal feiert, will man die Tracht natürlich auch richtig tragen. Und da gibt es bei der Schleife an der Dirndlschürze einiges zu beachten. Denn richtig gebunden, gibt sie Auskunft über den Familienstand der Trägerin.

Eine Reihe Frauen im Dirndl stehen auf einer Treppe. Vor ihnen steht eine der...
© picture alliance/dpa | Felix Hörhager

Grundsätzlich gibt es für die Schleife und wann sie wo gebunden werden muss, keine offiziellen festgeschriebenen Regeln. Dass der Schleife eine Information beigemessen wird, findet man auch erst seit dem 20. Jahrhundert vor. Trotzdem haben sich drei klassische Positionen über die Zeit herauskristallisiert.

Du verwechselst das auch immer? Hier kommt die Erklärung mit Eselsbrücke, damit du es dir besser merken kannst.

  • Schleife rechts (aus der Sicht der Trägerin): Die Dame ist verheiratet oder in einer festen Partnerschaft. 
  • So könnt ihr es euch merken: Der Ehering wird in Deutschland am rechten Ringfinger getragen. Rechts bedeutet also vergeben. Oder: rechts = Ring.
  • Schleife links (aus der Sicht der Trägerin): Die Trägerin ist ledig.
  • So könnt ihr es euch merken: Links = Ledig.
  • Befindet sich die Schleife hinten am Rücken, bedeutet das, die Trägerin ist verwitwet, Kellnerin oder aber ein Kind.

Ob du dich auf der Wiesn verlieben wirst? Das liest du im Liebeshoroskop.

Auch wenn die Schürze dir verrät, dass eine Frau Single ist, bedeutet das dennoch nicht, dass unangemessenes Angraben erlaubt ist! Andersherum gilt dasselbe für Männer (auch wenn die meistens keine Schürze haben). Leider gibt es auch auf dem Oktoberfest noch viel zu viele Übergriffe. Wichtiger Tipp: Als Frau bekommst du im Safe Space bei einem Notfall sofort Hilfe. 

Wiesn Fehler 3: Auf die Toilette gehen, wenn's schon dringend ist

Auch wenn es auf der Wiesn (vermeintlich) Toiletten an jeder Ecke gibt, die Schlangen davor werden oft unterschätzt. Da steht Frau und auch der Mann gern mal einige Minuten an, bevor eine Kabine frei wird. An manchen Tagen kann das auch mal eine halbe Stunde dauern. Deshalb unsere dringende Empfehlung: Die eigene Blase im Auge behalten und frühzeitig die WCs suchen und anstellen: vor allem mit steigendem Alkoholpegel! Denn keine:r möchte im Freien müssen oder gar die Blase nicht mehr unter Kontrolle haben.

Wiesn Fehler 4: Das Maß und die Maß nicht kennen

Dass eine Maß auf dem Oktoberfest der Krug voll Bier ist, ist den meisten bekannt. Viele wissen auch, dass ein Maßkrug einen Liter Bier enthält. Bei der Aussprache hapert es allerdings noch oft. Viele sprechen die Maß mit langgezogenem "a" aus. Dabei ist das Gegenteil richtig: die Maß wird mit kurzem "a" ausgesprochen - als würde man sie "Mass" schreiben. Wenn du also nicht schon beim Bestellen durchblicken lassen willst, dass du ein: Tourist:in bist, dann gib der Maß bei der Aussprache ein bisschen mehr Schwung.

 Lese hier, in welchem Zelt du dein Lieblingsbier findest und wie teuer eine Maß auf dem Oktoberfest 2022 ist.

Auf einem Tisch stehen zwei vollem Maß Bier - an dem Tisch sitzen zwei Männer...
© Halfpoint

Was mindestens genauso verpönt ist, wie die bisherigen Fehler, ist es sein Trink-Limit auf dem Oktoberfest nicht zu kennen. Deshalb die Empfehlung: genügend essen, langsam trinken, Wasser zwischendurch nicht vergessen und rechtzeitig aufhören. Sonst landest nur noch beim nächsten Fehler …

Wiesn Fehler 5: Auf dem Kotzhügel chillen

Ein Mann liegt in Tracht, auf dem Bauch, auf einer Wiese
© picture alliance | Ralph Peters

Der einzige Ort, an den man auf dem Oktoberfest auf gar keinen Fall hin sollte (egal ob nüchtern oder betrunken) ist der Kotzhügel. Denn er ist so eklig, wie er sich anhört. Auf dem Hügel am Rande der Theresienwiese (hinter dem Hofbräu Festzelt, nahe der Bavaria Statue) treffen sich alle, die ihren Magen oder ihre Blase auf unappetitliche Weise entleeren. Regnet es dann auch noch, wird es dort dementsprechend rutschig. Euer neues Dirndl und die feinen Trachtenschuhe sind dann jedenfalls wahrscheinlich hinüber. Haltet euch also von dort lieber fern. 

Hier findest du noch ein paar Tipps zum Oktoberfest:

Oktoberfest 2022: Deshalb ist eine Bluse unter dem Dirndl auf der Wiesn Pflicht