- Bildquelle: Delmaine Donson © Delmaine Donson

Warum sind manche Sternzeichen unbeliebter als andere?

In der westlichen Astrologie gibt es insgesamt zwölf Sternzeichen. Dein Geburtsdatum bestimmt dein Sternzeichen. Jedem Sternzeichen werden in der Astrologie bestimmte Eigenschaften nachgesagt, die für den Charakter und das Verhalten der jeweils in einem bestimmten Zeitraum geborenen Menschen typisch sein sollen.

Einerseits gibt es Menschen, die auf viele sympathisch wirken und mit ihrer optimistischen Art andere in ihren Bann ziehen. Andererseits auch einige, die häufig anecken oder durch ihr Verhalten negativ auffallen. Laut Horoskop hängt es mit deinem Sternzeichen zusammen, welche Charaktereigenschaften für dich typisch sind und ob du zu den unbeliebten Sternzeichen gehörst oder nicht.

Viele Menschen interessieren sich vor allem für die eher als negativ eingeordnete Eigenschaften und Wesenszüge der jeweiligen Sternzeichen und wollen wissen, welche Sternzeichen am unbeliebtesten sind: beispielsweise wenn es um die Besetzung einer offenen Stelle im Job oder die Partnersuche geht.

Dennoch darf man natürlich nicht alle Menschen eines Sternzeichens über einen Kamm scheren und sollte wissen, dass auch diese als typisch geltenden Charakterzüge selbstverständlich unterschiedlich stark ausgeprägt sein können. Auf manche Menschen treffen die typischen negativen Charakterzüge ihres Sternzeichens sogar gar nicht zu. Welche Sternzeichen in der Astrologie dennoch meist als unbeliebt eingestuft werden, verraten wir dir hier.

Sternzeichen Ranking von unbeliebt bis beliebt: Welche Sternzeichen kommen nie gut an?

Manche Sternzeichen fallen mit ihrem Verhalten gerne mal negativ auf. Und das sind die Top 5 der unbeliebtesten Sternzeichen:

  • Skorpion
  • Jungfrau
  • Krebs
  • Stier
  • Steinbock

Diese 5 Sternzeichen sind die unbeliebtesten 

1. Skorpion, 24.10. – 22.11.

Skorpionen wird nachgesagt, dass sie gerne ihren "Stachel" zum Einsatz bringen, wenn sie sich hintergangen fühlen. Sie gelten als manipulativ und rachsüchtig und werden deshalb häufig als das unbeliebteste Sternzeichen eingestuft. Auch ihr Drang, alles wissen zu wollen, wird oft als Suche nach Schwachpunkten anderer interpretiert. Unser Tipp für Skorpione: Nicht immer so forsch sein und lieber öfter mal die Dinge auf sich zukommen lassen, statt alles zu hinterfragen oder schlecht zu reden. Außerdem sollten Skorpione mehr entspannen und nicht alles zu persönlich nehmen. Nicht jeder meint es sofort schlecht mit dir.

2. Jungfrau, 24.08. – 23.09.

Jungfrauen stehen bei den Sternzeichen ziemlich weit unten auf der Beliebtheitsskala. Wieso? Jungfrauen hassen nichts mehr als im Mittelpunkt zu stehen. Zudem sind sie viel mit sich selbst beschäftigt und wirken deshalb oft grüblerisch und vermitteln das Gefühl, dass sie lieber nicht angesprochen werden möchten. So kann es schnell passieren, das sie desinteressiert auf andere wirken (selbst wenn das gar nicht der Fall ist). Unser gutgemeinter Rat an Jungfrauen, die ihre Beliebtheit steigern wollen: Traut euch ruhig mehr und zeigt Interesse, indem ihr Fragen stellt und euch mehr für die Gedanken und Gefühle eurer Mitmenschen öffnet. 

3. Krebs, 22.06. bis 22.07.

Krebse gelten als hypersensibel und ruhig und das kommt nicht bei allen gut an. Man weiß nie wirklich, woran man bei ihnen ist und was in ihrem Inneren gerade so abgeht. Enge Freunde hat der Krebs nur sehr wenige, um sich zu öffnen braucht der Krebs nämlich eine Weile und dafür sind die meisten Leute zu ungeduldig. Krebse sind zwar eher unbeliebt und haben es schwer neue Freundschaften zu schließen, dafür sind die Freunde, die sie haben, für sie wie Familie. Und das ist auch völlig okay so. Wer dennoch bei anderen in Zukunft sympathischer rüberkommen möchte, könnte folgenden Rat beherzigen: Erzähl ruhig ein wenig mehr Details aus deinem Leben, wenn du neue Menschen kennenlernst. Es müssen keine sehr persönlichen Infos sein, meistens reichen schon Kleinigkeiten, damit sich andere mit dir mehr verbunden fühlen können. 

4. Stier, 21.04. – 20.05.

Mit dem Kopf durch die Wand! Das ist das Motto des sturen Stieres, was ihn bei vielen nicht gerade beliebt macht. Stiere nehmen kein Blatt vor den Mund und können ihr Gegenüber damit schnell verärgern. Ihr Verhalten wird oft als rücksichtslos, arrogant und überheblich bezeichnet. Stiere erreichen dadurch aber auch vieles im Leben, da sie ihren Zielen wortwörtlich hinterherjagen wie einem roten Tuch. Sie geben erst Halt, wenn sie das, was wollen, auch erreicht haben. Wer zukünftig bei seinen Mitmenschen sympathischer rüberkommen will, sollte sich erinnern: Meistens macht der Ton die Musik. Wenn dir etwas nicht passt oder du eine andere Meinung hast, ist es okay, sie mitzuteilen. Sei dabei nur nicht immer so harsch.

5. Steinbock, 22.12.-20.01.

Auch Steinböcke gehören zu den unbeliebtesten Sternzeichen, da sie gerne voreilig über andere urteilen. Von diesen Vorurteilen rücken sie auch nur ungern ab. Sie wollen immer die Überhand haben und gelten teilweise auch als manipulativ. Recht zu haben ist für sie oft in Diskussionen das Wichtigste, wodurch sie oft kalt und aggressiv wirken können. Das sammelt ihnen nicht gerade Sympathiepunkte. Sie sollten versuchen, sich in Gesprächen ein wenig einfühlsamer zu verhalten und auch mal einen anderen Blickwinkel einnehmen. Kopf hoch lieber Steinbock, es gibt auch viele Menschen, die mit deiner robusten Art umgehen können. 

Das unbeliebteste Sternzeichen der Welt 

Laut Astrologie sind Skorpione die Spitzenreiter unter den unbeliebtesten Sternzeichen, sozusagen das unbeliebteste Sternzeichen der Welt. Warum das so ist? Skorpione gelten als starke Persönlichkeiten. Neben positiven Eigenschaften werden Skorpionen auch einige negative Charakterzüge nachgesagt, die den Umgang mit ihnen manchmal erschweren.

Skorpione machen Dinge entweder ganz oder gar nicht und können dabei auch sehr dominant sein. Im Job ist ihnen Karriere und Erfolg sehr wichtig, Skorpione sollen dabei auch skrupellos handeln und verbissen ihre Ziele durchsetzen. Unterlegen zu sein, mögen sie gar nicht.

Typisch für Skorpione soll außerdem eine rasende Eifersucht sein, die aber häufig aus Liebe entsteht. Selbst sind sie treue Partnerinnen und Partner und besonders loyal, gleichzeitig lassen sie diese Wesenszüge aber auch sensibel und misstrauisch sein.

Zudem hat das unbeliebteste Sternzeichen oft eine blühende Fantasie und malt sich gerne die schlimmsten möglichen Szenarien aus. Auch ein Hang zum Dramatisieren wird dem Sternzeichen nachgesagt.

Skorpione wollen gerne alles von anderen wissen und analysieren viel. Sie merken sich auch kleine Details und setzen dieses Wissen dann aber auch gerne zu ihrem Vorteil ein, denn einem Skorpion kann man nichts vor machen. Also Achtung: Wer dem Skorpion jemals unrecht getan hat, dem wird nicht oder erst nach Jahren verziehen. Je nach Situation oder Geschehenem muss man auch mit Rache und Feindseligkeiten des Skorpions rechnen.

Unbeliebteste chinesische Sternzeichen

chinesisches Sternzeichen

Die chinesische Astrologie und das Horoskop unterscheidet sich stark von der westlichen. Die chinesischen Tierkreiszeichen richten sich nämlich nach deinem Geburtsjahr. Jedes Jahr wird einem bestimmten Tierkreis beziehungsweise Erdzeichen zugeordnet, der wiederum Aufschluss über bestimmte Charaktereigenschaften geben sollen. Alle zwölf Jahre wiederholt sich das jeweilige Tierkreiszeichen.

Achtung: Jahreswechsel ist in China nicht am 1. Januar, sondern etwas verschoben zur westlichen Jahreszählweise am ersten Neumond und beginnt deshalb je nach Jahr zwischen 21. Januar und 21. Februar. Wer also Anfang des Jahres geborgen ist, zählt laut chinesischem Horoskop meist noch zum Tierkreis des Vorjahr nach unserem Verständnis.

Welche Sternzeichen hier unbeliebt sind? Die Ratte ist das unbeliebteste chinesische Sternzeichen, es betrifft die Jahrgänge:

  • 1936
  • 1948
  • 1960
  • 1972
  • 1984
  • 1996
  • 2008
  • 2020

Ratten sollen immer auf ihren eigenen Vorteil bedacht sein und skrupellos handeln. Sie zeigen sich zwar gerne gesellig, wirklich enge Beziehungen bauen sie aber nur zu wenigen Menschen auf. Auch Eifersucht und Stolz werden Ratten nachgesagt.

Auch Ziegen (auch mit Schaf übersetzt) sind unter den chinesischen Sternzeichen eher unbeliebt, hierunter fallen Menschen, die in den folgenden Jahren geboren sind:

  • 1943
  • 1955
  • 1967
  • 1979
  • 1991
  • 2003
  • 2015

Ziegen sollen zwar sanftmütig und sensibel sein, fallen aber häufig als dumme Mitläufer ohne eigene Meinung auf und sind ständig am zweifeln.

Du hast noch nicht genug von Astrologie und willst wissen, was wir noch so aus den Sternen für dich lesen konnten? Wir verraten dir, welche Sternzeichen am beliebtesten sind. Außerdem wissen wir, an welchen Tagen du dir laut Mondkalender die Haare schneiden lassen solltest und welche Sternzeichen sich auf dem Oktoberfest laut dem Horoskop zwischen Maß und Dosenwerfen verlieben.